Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Duke33

wollte mich in einer mukkibude anmelden um den restlichen körper auch fit zuhalten. was sind die besten übungen für einen und muß man die beine auchnoch mitmachen???. laufe gehe ich 3 mal die woche und wollte dann wohl 2 mal in der woche ins studio gehen.

Muckibude

Hallo Duke,
die Idee mit dem Studio ist sicher nicht schlecht. Such Dir ein gutes Studio, mit ausgebildeten Trainern und lass dir einen für dich zutreffenden Trainigsplan erstellen. Man kann nicht einfach so sagen, welche Übungen gut oder schlecht sind, es ist immer eine individuelle Sache, die auf die Einzelperson abgestimmt werden sollte! Auch die Beine gehören in einem Ganzkörpertraining dazu, ob du nun Läufst oder Schwimmst oder Rad fährst, ich würde sie in keinem Fall auslassen.
Viel Spaß
Carnitin

löblich, löblich

Hallo Duke,

zu Deinen Beinen - ja da solltest Du ganz besonders darauf achten. Schließlich wird beim Laufen die Beinmuskulatur beansprucht aber die Muskeln gezielt zu trainieren beugt Verletzungen vor und macht Dich auch schneller! Für das Laufen ist es gut die Wade, Beinstrecker und beuger sowie die Rumpfmuskulatur zu stärken. Eine gute Übung dafür ist das Kniebeugen - das aber am Anfang bitte nur unter fachkundiger Anleitung geübt werden soll. Für den Oberkörper (Du weißt schon dicke Arme, breites Kreuz) gibt es massenhaft Übungen und Geräte. Lass Dir da einfach was zeigen und mach dann erstmal das was am meisten Spaß macht. Später solltest Du dann die Übungen zu den einzelnen Muskelgruppen variieren. Kleiner Hinweis: nicht ausschließlich an Maschinen trainieren sondern auch an freien Gewichten (Hanteln aller Art), da hier Mukkies nicht so speziell sondern mehr übergreifend belastet werden. Das bringt letztlich mehr Alltagspower (Bierkasten schleppen).
So das war es fürs erste - lass dann mal von Deinen Erfolgen höhren (z.B. Klimmziehen 25 Stk., Bankdrücken 130 kg ...)

Bis dann, Dirksen

Mach' das unbedingt!

Wie schon gesagt wurde, beugt Krafttraining Verletzungen vor. Neben den Beinen ist der Rumpf- und Bauch-Bereich besonders wichtig, um einen aufrechten Laufstil zu erhalten.

Einige Übungen mache ich mit dem Power Plate, bzw. habe ich vor allem den Beinstrecker, Beinpresse sowie den Therapiekreisel und das Aero-Step (gut für die Achilles-Sehne!!) in meinem Repertoire. Hinzu kommen noch der Rumpfstrecker und Bauch- und Rückenübungen. In unserer Muckibude wird außerdem noch Body-Pump (mit Langhantelstange) angeboten, so dass kein Muskel zu kurz kommt.

Wie auch immer, mach' mal ein Schuppertraining, denn Sportstudio ist nicht gleich Sportstudio, denn das Personal und auch das Publikum, das dort ein und aus geht, muss einem zusagen.

Grüße

MC

laufend fit und gut drauf!

ahhhhhh das hört sich doch

ahhhhhh das hört sich doch schonmal ganz gut an. besten dank für die infos

ich hatte Bedenken

Hallo zusammen,

ich jogge nun schon sehr lange "in der freien Natur" und bin mit mir und meinem Körper recht zufrieden. Schon längere Zeit hatte ich mal daran gedacht für die "Herbst/Winterzeit" ins Fittness-Studio (Mukkibude*g) zu gehe, da ich mich in der Jahreszeit nicht so wohl fühle und sehr "wetterabhängig" bin und auch meinen "inneren Schweinehund" nicht so überwinden kann. Also hab ich mich angemeldet. Die Trainerin war sehr nett und hat mir alles gut erklärt und mir auch einen Trainingsplan erstellt. Ich bin gerade wieder zu Hause und habe doch viel "geschafft". Joggen auf dem Laufband war zuerst gewöhnungsbedürftig, aber nach einigen Minuten und einigen Km laufen ging das gut. Was auch sehr "neu" und positiv für mich war, waren die einzelnen "Kraft/Bauchübungen". Da gibt es doch sooooo viele Geräte für verschiedene Muskeln, war echt positiv überrascht. Bin also sehr happy und kann jetzt bestimmt den Winter gut mit mal joggen (in der Natur) und Studio überbrücken. Also so viel zum Thema Fitnesstudio*g
Liebe Grüße Lena

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links