Hallo,

ich hatte den Link http://www.kardio-duesseldorf.de/kosten.html schon im Zusammenhang mit meiner "Puls"-Frage eingestellt.
Nach einigem Stöbern hier im Forum habe ich mich entschieden, das ich auf jeden Fall mal einen Kardiologen wegen meines hohen Pulses frage.

Welche Untersuchung würdet ihr mir empfehlen? Reicht das Basispaket? Oder soll ich direkt einen Rundumschlag machen? Was ist mit dem Laktosetest? Macht es für mich als Hobby- und Genussläufer Sinn?

Mein Vater hat eine künstliche Herzklappe, mein letztes EKG vor ewigen Jahren war unauffällig.

Viele Grüße

Yvonne

Laktattest ist wohl zu dick,

ein gutes Belastungs EKG sollte schon reichen, mit dem Laktattest findest du deine optimalen Trainingsbereiche raus um maximalen Erfolg zu haben, macht aber für das Ziel "Spassläufe" wenig Sinn und gerade zu Anfang ändert sich da so schnell was, das du in 6Monaten den nächsten machen dürftest, und dafür ist er zu teuer. Das kleine Paket ist ein gutes Preis- Leistungs- Verhältnis, finde ich.

Du wirst wahrescheinlich eh frustriert sein, was Sie dir für einen niedrigen Trainingspuls verordnen.

Matthias

Hoher Puls

Hallo Yvonne,

natürlich wäre ein sportmedizinischer Check mit evtl. Laktattest sinnvoll, aber bevor du diese Ausgabe tätigst, würde ich an deiner Stelle mal die Eisenwerte checken lassen. Nicht selten ist dies bei Frauen die Ursache und man merkt lange, lange nichts. Bei mir war es auch so. Meine Eisenwerte waren im Keller - hab 6 Wochen Eisentabletten nehmen müssen und mein Puls ist seither wieder im guten Bereich.
Bei Eisenmangel ist nämlich der Sauerstofftransport stark beeinträchtigt, somit muss dein Herz viel mehr Arbeit aufwenden und das jagt den Puls in die Höhe.
Viele Grüße aus Rodgau
Claudia

Danke für die Antworten,

Danke für die Antworten, ein Blutbild werde ich dann auf jeden Fall mal in Angriff nehmen.
Ich habe eine Thyreoditis Hashimoto und bin dort noch nicht endgültig eingestellt, aber auf einem guten Weg.
Grundsätzlich habe ich eher zu niedrigen Blutdruck als zu hohen, mit 80/60 habe ich schon auf dem Eis gestanden (ich habe früher Eishockey gespielt), aber ich bleibe dran.
Mit Pulsuhr laufe ich schon lange, ich bewege mich viel, da ich 2 Hunde habe, aber an den Pulswerten tut sich nix. Zudem möchte ich endlich wissen wie hoch mein Maximalpuls ist - vielleicht schaffe ich dann ja mal, mich an einen Trainingsplan zu halten.

Viele Grüße

Yvonne

P.S.: In Rodgau wohnt eine ganz liebe Bekannte von mir...

Guten Morgen! Ich habe dort

Guten Morgen!

Ich habe dort gerade angerufen und für Anfang Oktober einen Termin vereinbart (im September sind sowohl der Doc als auch ich im Urlaub). Der erste Eindruck ist supergut, beim ersten Termin wird das Erstgesspräch und Belastungs-EKG gemacht, dann wird es wohl noch einen Extratermin auf dem Laufband geben - Laktattest lasse ich bei Bedarf machen.

Viele Grüße

Yvonne

Guten Morgen, gestern war

Guten Morgen,

gestern war es soweit, ich hatte den ersten Termin.
Angefangen hat es mit einem Gespräch bei dem er abgefragt hat, welche Probleme ich habe, welche Erkrankungen u.s.w. Er hat sich genau nortiert, was und wieviel ich mich mich bewege. Ein Blick in meine Trainingsaufzeichnungen und auf meine Schilddrüsenwerte, er konnte mit meiner Hashimoto tatsächlich etwas anfangen. Dann ging es zum Herzultraschall. Mein Ruhepuls ist niedrig .... mein Blutdruck war es auch....zuerst hat er die Halsschlagadern kontrolliert, alles o.k. Dnn ging es weiter mit dem Herz. Ich hatte vorher geäußert, das ich Ultraschall immer total spannend finde und daher hat er mir alles genau erklärt und gezeigt. Ingesamt habe ich ein kleines Herz, auch die Kammern sind kleiner als bei einem Durchschnittsherz, aber alles sieht sehr gut aus. Die Mitralklappe schließt nicht richtig, aber auch das ist im grünen Bereich. Die Tricuspidalklappe schließt auch nicht hundertrpozentig, aber da meinte er, das wäre sowieso normal. Zusätzlich hat sich im linken Vorhof eine Sehne gelöst und flattert lustig umher .... auch keine Grund zur Sorge. Mit Doppler war der Blutfluss zu sehen und zu hören - auch alles o.k.
Dann ging es zum Belastungs-EKG aufs Fahrrad. Ich hatte gute Werte, der Puls steigt zwar schnell an, geht aber auch schnell wieder runter. Ingesamt habe ich, entsprechend meines Alters, einen überdurchschnittlichen Trainingszustand. Also alles gute Nachrichten. Als Diagnose schrieb er: Keine Diagnose *freu*
Nächse Woche habe ich noch mal einen Termin fürs Laufband und zum Laktattest. Ich war mir ja unsicher, ob ich es machen lassen, aber er sieht es als sinnvoll an und anhand dieser Werte bekomme ich dann auch Trainingstipps.

Ingesamt kann ich es wirklich empfehlen. mir gibt es jetzt ein gutes Gefühl und ich weiß, das mein hoher Puls naturgeeben ist.

Viele Grüße

Yvonne

Sportuntersuchung

Hallo Yvonne,da Ich auch in Düsseldorf wohne und gleiches vorhabe,würde mich ein kurzer Bericht (ablauf,zufriedenheit, etc.) deines Lakttests interessieren.
Viele Grüße

Andreas

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links