Benutzerbild von miwo

Mein Gewicht ist zwar bisher recht stabil geblieben und selbst nach Grillorgien knacke ich meine persönliche Schallmauer von 85kg nicht, aber angesichts der Lauferei und meiner Gesundheit könnten 10kg weniger sicher nicht schaden.

Dadurch das ich immer mal wieder abends lediglich Obst statt einer Mahlzeit esse, sind von den 83kg nur noch 78kg übrig. Zudem möchte ich meine Läufe intensivieren, was die Anzahl pro Woche angeht. Bisher laufe ich Mitte und Ende der Woche, aber jetzt hänge ich schon wieder 5 Tage hinterher, weil mich andere Dinge vom Laufen abgehalten haben bzw. ich mich habe abhalten lassen.

REGELMÄSSIG dreimal die Woche meine 6-7km laufen und dann irgendwann nebenbei die 70-75kg erreichen. Das ist mein Ziel!!!

Also steht mein Plan: Gewicht weiterhin reduzieren und das Laufen auf dreimal pro Woche hieven.

Danach sollte es sich spürbar auf meine Zeiten auswirken: aktuell laufe ich eine Pace von knapp 6:00min und ich denke, das sollte sich durch die Umstellungen in Richtung 5:00min drücken lassen, sowohl über 6,6km als auch über die 9,2km.

Man wird sehen...

0

Cooles Ziel,

und zum Erreichen ist sowas wie jogmap und kmspiel.de (schau einfach mal rein, such dir eine oder mehrere Truppen aus und schon gehts um die Welt) recht hilfreich. Wenn man dann sieht letzter Lauf vor 4 Tagen oder beim kmspiel: "shit! Diese Woche nur x km - was werden die Anderen denken", dann kämpft das schlechte Gewissen gegen den Schweinehund und das Aufraffen fällt deutlich leichter.

Weder beim Tempo noch beim Gewicht solltest du aber Wunder erwarten - das schwierige ist immer die Ziele konsequent weiter zu verfolgen, auf der anderen Seite die Erwartungen aber auch realisitisch zui halten und stolz auf das Erreichte zu sein.

Soll ja auch alles Spass bringen

Matthias

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links