Benutzerbild von Laufastra

Eigentlich fühlte ich mich schon beim Aufstehen völlig gerädert und daneben, schon der Freitag und Samstag waren erholungstechnisch eher von der ganz mickrigen Sorte
-Freitag: nach langem Dienst quasi sofort nach der Arbeit zum St-Pauli-Spiel, welches trotz vorheriger fester Vornehmung wenig zu trinken, zum ziemlichen Besäufnis mutierte; halt erstes Saisonspiel nach langer Pause, fast jeder hat irgendein Grund, anzustoßen, ich treffe viele Bekannte, die ich den ganzen Sommer nicht gesehen hatte, auf dem Weg zum Bierstand waren und mein flehendliches :
"ich möchte eigentlich kein Bier" eisern überhörten:-)
Samstag dann mit schwerem Schädel zum Spätdienst (6. Tag Dienst in Folge)und mit trotzigem Dickschädel dann zum Marathon der Frauen spät nachts aufgeblieben (ich liebe Marathon-Übertragungen im TV)
In dieser Verfassung holte mich Nezzwerker dann heute morgen zum
10KM-LAUF in GARBEK ab:
Mürrisch, unwillig, total übermüdet und eigentlich völlig unfit.
Eigentlich...
Bei einer Endzeit von 43:50 eher uneigentlich.
Denn es war ein wirklich schöner Lauf mit sehr guter Organisation.
Erstmal ließ ich Nezzwerker nach ein paar Hundert Meter ziehen, unsere Pace von knapp über 4 Min am Anfang war mit meiner Verfassung überhaupt nicht kompatibel und so sah ich ihn als kleiner(!) werdenden Punkt am hitzewabernden Horizont verschwinden. Nach dem ich mich über den toten Punkt nach 2 Km ("alles Mist" "ich fühl mich nicht"
"ich setz mich jetzt auf diese Bank") weggekämpft hatte, lief es eigentlich recht gut (Pace schwankte zwischen 4:20 und 4:37 mit einem Ausreißer von 4:14 zwischen Km 6-7).
Sehr schön war die Free-Pöbel-Kartoffel auf der Trainerbank nach dem Lauf, sobald ich auf einer (Trainer)Bank sitze und ein Fußballfeld vor mir hab, muß das Geschehen halt kommentiert werden.
Was aber überhaupt nicht gut von der Hand lief, war mein heutiger Spätdienst: Gähnfrequenz sehr hoch.
Aber momentan überkommt mich doch zufriedene Entspannung.
Gruß; Marco
You´ ll never eigentlich alone

0

Uneigentlich...

...scheint Unfitness schnell zu machen, zumindest in Maßen.
Schön war's. Zumindest nach der Mistphase... :)

---
de nihilo nihil

Fußball und Bier...

alle Männerdomänen abgedeckt...eigentlich... *gg*

Glückwunsch zum trotzdem in guter Zeit durchgezogen Lauf!

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

pfmax

Na, so eine Zeit bei so einer pfmax - gratulisation!!! Eigentlich... irgendwie...

... kommt es immer anders ....

.... als man EIGENTLICH denkt .....

War doch gut, oder?

Gruß
Annette

Lach

ich sehe schon, Du hast Dich auch auf die neue Fussballsaison gefreut....
Ich hoffe mal, daß der Ebbers der Blinde den Ihr von uns bekommen habt besser trifft als bei uns.....
und hier auf dem Tivoli heisst das
You never walk aleng

LG
Spindoc
Der mit dem Hund läuft!

You never walk aleng

Was glaubst Du, wie ich Ebbers am Freitag bepöbelt habe:-)
bin jetzt noch heiser...
Gruß zum Tivoli
You´ll never kaufblindevonanderenvereinen alone

War...

...sogar sehr gut,
aber Denken konnte ich an dem Morgen EIGENTLICH gar nicht:-)
dank an alle für die Gratulisation

Brummschädel, Nachtdienst und Bier....

... so entstehen also diese Super-Zeiten! Ich glaube, ich muss noch viel lernen! (Ich hasse Bier, mir schmeckt das einfach nicht! ;-))

Nach dem Motto "You'll never entspann alone", bzw. "You'll never fress Höhenmeter alone" wünsche ich dir einen schönen Urlaub!

LG

MC

laufend fit und gut drauf!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links