Benutzerbild von greenice

Die letzten 6 Wochen Training haben bis auf eine Einheit gepasst. Gestern morgen noch mal 20 Minuten joggen. Heute sollte dann der erste HM (Ziel um 2,5 h) starten. Da ich keinen geeigneten Wettkampf fand (Ich hatte leider nur ein Zeitfenster von 7-10 Uhr zur Verfügung, danach muss ich meine Fußballmädchen coachen), sollte es mein eigener HM an der Ruhr in Essen werden. Und was mach ich Esel gestern? Beim Versuch mal auf einer Hochseilkletteranlage rumzuturnen kam nicht nur zu Tage, das ich nicht schwindelfrei bin, sondern ich hab mir beim Hochziehen auf die erste Ebene wohl ne Rippe geprellt. Eingeschmiert ohne Ende und heute morhgen erst mal losgefahren. Doch schon die ersten Laufschritte machten mir klar, das es nichts wird mit den 21,08 KM heute. Jeder Schritt war auf der Rippe zu spüren und auch das Atmen ging nicht wirklich schmerzfrei. Dann musste ich halt der Vernunft Vorrang geben und muss nun warten, das der Schmerz verschwindet. Das kann ja noch einige Zeit dauern.

Nur? Wann gehe ich den Lauf dann an, bzw. wie trainiere ich (nochmal) dafür? Jeder Tipp ist willkommen, denn aufgeschoben ist nich aufgehoben (was auch für die virtuelle Bar bzw. Bierstand gilt ;-) )

0

Shit happenz

Hey, shiz happenz! Einfach wieder laufen, wenn du dich fit fühlst, und dann den privaten HM angehen. Das Basistraining dafür hast du, jetzt gilt es die Form zu halten. Das geht auch mit Schwimmen o.ä., bis du wieder laufen kannst. Ach, und das mit dem Bierstand möglichst bald, ab Anfang September beginnt bei mir die alkoholfreie MT-Vorbereitungszeit...

Autsch!

Ich würd auch sagen: Pause bis Du wieder fit bist. So'ne geprellte Rippe ist wirklich aua.

Gute Besserung!

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links