Benutzerbild von Schalk

gibt es noch mehr Leute, die so mitten in einer etwas ambitionierten Marathonvorbereitung sind und so ein auf und ab ab an Belastung im Plan haben? Es ist jedes Mal das Gleiche: in den Belastungsphasen (3Wo) fühlt man sich am Ende doch schlapp, die km-Zeiten gehen hoch und man fragt sich, ob man nun doch den Plan nicht mehr durchsteht. die Belastung zu hoch ist? runterschrauben? langsamer angehen? gehts nicht mehr? Wirst du zu alt für den Plan?
Hab im Urlaub (Wanderurlaub) noch jeweils die Laufkilometer drangehangen (wie jedes Jahr) und war nach dem Urlaub auch wirklich platt (konditionell -wie jedes Jahr; der Kopf ist frei!!). Dann kam ne Woche Ruhe (35km) und die hab ich auch voll für Ruhe genutzt und immer wieder gegrübelt. gehts nicht mehr? Alter Mann? ...
Aber ES GEHT NOCH!!! Die nächsten Läufe purzelten die km-Zeiten bei konstantem Puls, die Beine sind wieder locker, laufe Zeiten ohne Probleme, an denen ich vorher zu tun hatte. bin total happy!! Eigentlich kennt man das, aber jedes Mal auf neue grübelt man.
Wer gerade auch am Grübeln ist: kurze Regeneration und dann platzts, wenn vorher die Belstung ordentlich war!!
Berlin wird kommen und so wie es im Moment läuft purzelt da wohl eine Bestzeit-so fern es nicht zu warm wird.
Schalk

0

Google Links