Benutzerbild von 2lexandra

Heute wieder 24 km gelaufen, und mein Pace wird besser :-)
Wollte eigentlich "nur" einen langen Lauf absolvieren, kein Tempo machen, habe trotzdem
(oder gerade deshalb?) die 21 km zum ersten Mal in 2 Stunden und 13 Minuten geschafft.
Vielleicht klappt das ja bei "Der Generalprobe" Ende August auch so gut.
Möchte schön langsam starten und erst nach km 15 oder so mehr Gas geben.
Was haltet Ihr davon?
Bin schon jetzt recht aufgeregt..., so viele Läufer/innen, wo stelle ich mich auf, wie funktioniert das eh alles?
Best wishes
Akeks

0

Mach Dir da mal keinen Kopf.....

Hi Du,

Das mit dem Lauf selber ist kein Ding. Du wirst Zeuge des Phänopmens werden, dass sich langsame Läufer weit nach vorne stellen, um den schnelleren hinten eine kleine Herausforderung zu bescheren im Slalomlaufen, sonst ist alles ganz einfach :))

Ich halte Deine Strategie für absolut sinnvoll. Werde das genauso angehen beim nächsten grossen Lauf. Es ist viel schöner am Ende nochmal antreten zu können, auch wenn mann vielleicht hätte ein paar Sekunden früher ankommen können, als sich die letzen paar Kilometer durch die Gegend zu quälen.

Läufst Du denn 21 oder 28 bei der Generalprobe? Vielleicht sehen wir uns ja bei km5 auf ein Schwätzchen, ich bin auch da auf der 28er Strecke.

Viel Glück. Du wirst es zwar bestimmt niocht brauchen, aber schön ist es ja doch.

Schönen Gruss aus Lindenthal,

Christian

Der frühe Vogel fängt den Wurm. Aber die zweite Maus frisst den Käse !!

pacing

Hallo,
ich hab diese Woche deinen Blog über den Garmin FR305 gelesen, den ich seit Montag auch geniesse! und konnte Deine Begeisterung sehr gut nachempfinden. Macht einfach irre Spass und ist genial durchdacht diese Laufuhr!!!

Du bist fleissing in KM sammeln, das wird sich bestimmt auszahlen. Ich weiss zwar nicht worin die Generalprobe für Dich besteht, aber es scheint ein längerer Lauf zu werden. Daher meine Frage, warum Du erst ab km 15 schneller laufen willst? Mein Eindruck ist, dass Du eher von Anfang an Dein Tempo finden solltest und konstant dabei bleiben solltest. Da wird der FR305 Dir sicher auch eine Hilfe sein. Mein letzter HM war auch mein erster (1:32); bin zwar etwas zu schnell gestartet (erste 5km 20m), was sicher auch mit der Anspannung bzw. Aufregung vor dem Lauf zu tun hatte. Aber ich würd es eher wieder so machen und von Anfang an flottes Tempo laufen.
Wenn beim Lauf keine Zeitzonen eingeteilt sind, schau einfach, dass Du nicht zu weit hinten dich plazierst.
Viel Erfolg wünsche ich Dir und würde mich freuen von Deiner Erfahrung zu lesen.

Hola, da ich mich im Oktober

Hola,
da ich mich im Oktober für den HM angemeldet habe, möchte ich 21 km laufen. Schau ich da am besten bei jedem km auf meine Zeit? Will gut und nicht zu fertig ins Ziel kommen. Bin mal gespannt, ob ich beim Laufen trinken kann, bis jetzt habe ich da ja immer ganz cool meine Uhr angehalten... :-)
Ich laufe meistens mit Musik, da fließt es für mich besser.
Dir auch viel Erfolg und vor allem Spaß beim Laufen.
Grüße aus der Südstadt von
Akeks

Die Seele läuft mit

Hola, jaaa, die Garmin macht

Hola,
jaaa, die Garmin macht Spaß, auch wenn ich bisher noch kaum andere Funktionen, als das freie Training ausprobiert habe.
Die Generalprobe ist hier in Köln eine Art öffentl Vorbereitungslauf für den HM oder Marathon im Oktober. Habe mich für den HM angemeldet.
Deine Zeit ist für mich absolut gigantisch!! Herzlichen Glückwunsch. Ich möchte unter 2 Stunden 20 Minuten ins Ziel, mal sehen.
Findest Du ich sollte von Anfang an nicht langsamer als Pace 6:30 laufen, und dann später noch mal anziehen, wenn es geht?
Laufe erst seit Februar so ambitioniert und dies ist mein erster richtiger Wettkampf.
Schönes WE wünscht
Akeks

Die Seele läuft mit

gefährlicher Vorschlag +

Du hast ein sehr solide Basis mit Deinem Training gelegt, bist aber unsicher, wie es Dir unter Wettkampfbedingungen ergeht.

Achtung: gefährlicher Vorschlag.
Kannst Du Dir in den nächsten 4 Wochen vielleicht einen kleinen 10-km-Volkslauf organisieren. So lernst Du Dich am Start und im Wettkampf kennen.
Ende Gefährlicher Vorschlag.

2-3 Schluck Wasser alle 5 km sollten schon sein. Ich gehe beim Trinken, ansonsten verschlucke ich mich nur.

Startposition: Empfehle ein Randposition. Da wird man nur auf einer Seite von den Überpacern angerempelt. Ansonsten ruhig das eigene Tempo halten und die Raketenstarter ignorieren.

Renneinteilung: Ich laufe die 1. Hälfte 5% langsamer als Zielzeit und hole den Rest auf der 2. Hälfte auf. Dein Garmin ist dafür der beste Freund

alles Gute und wünsche weiterhin erfolgreiches Training

bis denn

marcus

Hallo Marcus, vielen Dank

Hallo Marcus,
vielen Dank für Deine ausfürlichen Tipps, hilft mir sehr weiter!!!
Vor allem auch mit dem Trinken, kann auch nicht beim Laufen trinken.
Die auch weiterhin viel Spaß beim Laufen,
best wishes
Akeks

Die Seele läuft mit

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links