Benutzerbild von jole9201

... da ich im Moment Urlaub habe und dementsprechend die Zeit habe, um täglich zu laufen wollte ich ich mal fragen, ob das täglich laufen nicht so gut ist?
Ich laufe seit fast 2 Jahren um die 2-3 mal die Woche - zwischen 15 - 25 Kilometer.
Aber im Moment, da ich im Urlaub sehr viel Zeit habe , laufe ich täglich.
Ich fühl mich soweit gut. Sollte ich auf mein Körper hören und weiter machen oder kommt irgend wann der Peng?

Einen schönen Abend noch allen.
Gruß Jan

0

Der Peng?

Wo lauert der denn dem Läufer auf?
Mein Bester, ich denke gegen tägliches Laufen spricht nichts, so lange Dein Gesamtwochenpensum nicht über 15-20% gegenüber der Vorwoche ansteigt.
Allerdings solltest Du bei täglichem Training eher das langsame Wohlfühltempo bevorzugen - sonst kommt wirklich DER PENG! :-)

Aber wenn ich es mr recht überlege:
Tägliches Laufen ist natürlich total giftig, vor allem aus dem Grund, daß dann mein Vorsprung auf Dich in der Kilometerliste bald wieder dahin ist.
Also laß es lieber bleiben! ;-)

Bis demnächst
Carsten

lauf einfach; wenn die

lauf einfach; wenn die Wochenkilometersteigerung zu viel wird fängt es schon irgendwo an zu zwicken. Das ist dann das Zeichen für die Bremse. Auf der andern Seite gehören zu Steigerungen auch starke Belastungen - und anschließende Regenerationsphase.
Gruß Schalk

lauf einfach; wenn die

lauf einfach; wenn die Wochenkilometersteigerung zu viel wird fängt es schon irgendwo an zu zwicken. Das ist dann das Zeichen für die Bremse. Auf der andern Seite gehören zu Steigerungen auch starke Belastungen - und anschließende Regenerationsphase.
Gruß Schalk

Vorsprung

...na da leg ich gern noch mal ne Schaufel drauf.
Grrrr, schnauf, ächz.... ;o)

Täglich laufen schädlich?

Höre einfach in Dich hinein und auf Deinen Körper!
Der sagt Dir schon, was richtig und was falsch ist.
Im übrigen: Täglich laufen können? Neid!!!

Burn fat not oil!

Aber ja!

Das geht voll auf die Gelenke! Ich versuche meine Gelenke durch eine spezielle Lebensweise (Coach, Bier und Chips) zu schonen. Am Anfang war es schon eine große Ueberwindung und ich musste jeden Tag gegen den inneren Schweinehund ankaempfen, aber inzwischen kann ich schon direkt morgens nach dem Aufstehen auf die Coach und halte auch mehrere Stunden durch (bis ich Pipi muss).

In meinem Bekanntenkreis gibt es mehrere "Intensiv-Laeufer". Ich habe sie schon mehrmals versucht ueber die Gefahren fuer sich und andere (Passiv-Laeufer) aufzuklaeren, die Sucht scheint da aber groesser zu sein.

Viele brauchen kleine Hilfestellungen. Ich wuerde es zur Olympiade versuchen. Laeuferpflaster in der Apotheke besorgen und einfach 3 Wochen durchhalten. Vielleicht bist Du dann davon los!

Quelle: MichaelK aus dem Diskussionsforum von www.lauftreff.de

*Heul*... Ich möchte auch

*Heul*... Ich möchte auch mal soviel Zeit haben,
jeden Tag laufen zu können...
Ich schaffe es im Moment maximal 1-2 Mal die Woche :-(
Weiterhin viel Spaß! Und gönn Deinem Körper
ab und zu mal einen Tag Ruhe.
Beine hochlegen im Urlaub ist doch auch mal ganz schön, oder?

Lieben Gruß
Hoffi-2

Mein Laufmotto: Dabei ist alles!
Meine Homepage: www.hoffi-2.de.tl

Geil!

:-)))

---
de nihilo nihil

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links