Benutzerbild von anja-rennt

Sagte ich Bären? Nein, ich meinte natürlich Bäärchen
oder eher Beerchen? Aber gefunden hab ich durchaus auch Bierchen.

Also keine Verwirrung bitte, wir fangen vorn Vorne an. Dies ist die Geschichte von Beerchen und Bierchen, Rekordaufstellern und diverser Fellmonster.

Freitag:
Boberger Dünen - die kann ich nur empfehlen. Laufen in den Sonnenuntergang, der Himmel wunderschön, unendlich weit und ein unglaublich blaues blau - traumhaft ...
Rehe in den Feldern, vorbei an kleinen Wasserläufen ...
Harry hinterm Reh her, kommt zurück und bringt das halbe Feld in seinem Geschirr mit. Hübsch sieht er aus, mit triefendem Fell und nach Entenschiss stinkend. Ich dusseliger Stadtmensch ..., Harry kommt bei Fuss.
Vorbei an Dünen - bin ich in der Heide? ... , Baumreihen, Wiesen, Wäldchen und Lichtungen - Licht und Schatten, Farben vor meinen Augen, die Gedanken wandern, mir gehts gut ... absolut naturstoned ...
Wir machen Pause am Badestrand. Harry dreht ab, Abkühlung macht lustig. 3 junge Herren mit Bierchen gucken rüber.
Weiter gehts und hier treff ich sie: Brombeerbüsche - lecker Brombeeren. Beim Parkplatz gibt es sogar Wilde und an der gesamten B5 geht die Büschereihe weiter. Kann mich kaum zurückhalten, eine schwarze nach der anderen wandert in den Mund. Die letzte vorm Weiterlaufen wird gelutscht wie ein Bonbon. Mmmmmmh.

Samstag:
"Nur" ein 16 km Spatziergang, Musik auf den Ohren (Georgia, your music is great!). Ein Käffchen am Öjendorfer See genehmigt. Das hat Stil und es ist so wunderbar entspannend durchs Grün zu Wandeln.
Das Sahnehäupchen zur Nacht durfte nicht fehlen: Kickern im Blauen Peter, Tanzen in der roten Flora. Und was gabs da? Nee, nicht Beerchen sondern Bierchen ;-)

Sonntag:
Katerstimmung, Katerstimmung und nen Kater auch ...
Also: Katerläufchen: Öjendorfer See war doch gestern schon so nett. Also nix wie hin da, der Kater mir immer dicht auf den Fersen. Ich nehms locker: "Na wenn du meinst dann komm doch mit." Habe natürlich insgeheim geglaubt ihn irgendwie abhängen zu können. Abhängen ging nicht aber die übliche Ablenkung: mmh, schmatz, ... Brombeerbüsche ...
Am Öjendorfer See gibts ne kleine Anhöhe mit tollen Blick auf den See. Wollte ich doch schon immer mal ausprobieren, wie sich das anfüllt 3 mal rauf und wieder runter zu laufen mit Zwischenrunde überm Rasen zum Pulsberuhigen versteht sich. Ja, hat sich gut angefüllt :-)

Und nun? Mein Fazit: Ich habe letzte Woche wahrlich einen persönlichen km Rekord aufgestellt: 74 km/week - wow. Mein Trainingsplan ala "ich geh dann mal Gassi" oder "Erlaubt ist was Spaß macht" ist aufgegangen. Zeiten, Pace und Schweißvolumen - das sind eben doch nur Informationen nebenher.

angie on the run
with fun fun fun
harry hinterdrein
wir singen einen reim

da people wundern sisch: wat isn dat?
wir lachen zurück, na ick un Harry eben, wat?

0

Eindeutig...

zuviele Bäärchen genascht! *gg*

So naturstoned hat doch was... guten Flug weiterhin! ;)

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links