Benutzerbild von mikeinator

Hallo Leute,

ich laufe jetzt schon seit ein paar Monaten regelmäßig (3-4x die Woche, 6-12 km) und nehme kaum ab. Habe mit 94 kg begonnen und pendel mich jetzt so bei 91 ein. Planziel war es aber mal unter die 90 kg zu kommen. Vieleicht noch zur Info, ich bin 1.94m groß und 29 Jahre alt. Mache ernährungstechnisch glaube ich auch nicht all zu viel Falsch. Habe 3 Hauptmahlzeiten und achte schon darauf gut und nicht zu viel zu essen.

Ich habe jetz angefangen L-Carnitin 500mg Tabletten zu nehmen und hoffe so meine hartnäckigen Fettpolster los zu bekommen. Hat jemand von Euch mit diesem Stoff Erfahrungen gemacht? Bin für alle Infos offen!!

Vielen Dank für Eure Tips

Mikeinator

Gewichtsreduzierung

Hallo mikeinator,

dein Größen-/Gewichtsverhältnis ist eigentlich gar nicht so verkehrt. Daher wird es mit dem Abnehmen, wenn du nicht gerade absolut diätest, nicht ganz so schnell gehen. Der Einsatz von L-Carnitin ist o.k., mußt du aber direkt vor dem Laufen einnehmen. Noch wichtiger ist aber das du wirklich viel trinkst (2-3 Liter pro Tag, ohne Kaffee und Alkohol). Weiterhin wichtig ist, dass du ca 70% deines Trainings im niedrigen Pulsbereich (max 70% des Max-Pulses) trainierst.
Das ist für Männer häufig sehr schwer, da sie so langsam gar nicht laufen können/wollen. Hier wird am meisten Fett verbrannt. Wenn du immer schneller läufst verbrennst du überwiegend die Kohlehydrate und die sind ruckzuck wieder drauf.

Grüße
Clabi

Hallo, daß du momentan

Hallo,
daß du momentan nicht soviel abnimmst liegt daran, daß du Muskeln aufbaust. Die sind ja auch noch schwerer als Fett. Wenn du weiter so regelmäßig trainierst kommt der Gewichtsverlust von ganz alleine. Nimm dir doch nicht als Ziel vor abzunehmen, sondern an irgend einen Volkslauf teilzunehmen und darauf hinzutrainieren. Das Abnehmen geht dann ganz nebenbei. Das mit den Tabletten würde ich bleiben lassen. Wir als Hobbysportler brauchen bei einigermaßen gesunder Ernährung überhaupt keine Nahrungsergänzungsmittel.
Da hat nur der Hersteller was davon. (Meine Meinung)
Trainier weiter und viel Spaß dabei.
Servus
Christian

Weniger Kohlenhydrate essen.

Die Naturvölker machen es uns vor. Sie essen viel Fleisch, Fett,Gemüse und Obst.
Hast du schon einen dicken fetten Ureinwohner in Südamerika gesehen? Nee,so was gibt es dort nicht,weil sie sehr wenig Kohlenhydrate zu sich nehmen.
Übergewicht und Herz-Kreislaufgeschichten kennen sie auch nicht.
L-Carnitin ist bodenloser Quatsch.

Versuche mal Abends auf Kohlenhydrate zu verzichten und mehr eiweißhaltige Sachen sowie Obst u. Gemüse zu essen.

Hi mikeinator, na, das sieht

Hi mikeinator,

na, das sieht doch gar nicht soo übel aus...
weit entfernt vom Ziel bist Du ja nicht mehr, und auf einem guten Weg. Kann auch sein, dass Du durch das regelmäßige Training mehr Muskulatur aufgebaut hast, und somit bei "eingependeltem Gewicht" trotzdem weniger Fettanteil hast...
ansonsten halten sich die letzten paar Pfunde leider immer am hartnäckigsten...
von solchen erfolgversprechenden aber trotzdem dubiosen Pülverchen und Tabletten halte ich persönlich absolut nichts, aber da werden die Meinungen wohl geteilt sein... besonders bei denjenigen, die daran ordentlich Kohle verdienen

LG Sigrid

lang laufen

Wichtig ist vor allem, dass du die Verbrennungsdauer verlängerst, sprich länger läufst. Je nach Trainings- und Ernährungszustand setzt die Fettverbrennung erst 45 bis 90 Minuten nach Trainingsbeginn ein. Du kannst also theoretisch jeden Tag eine halbe Stunde joggen, ohne ein Gramm Fett zu verlieren.

Dass langsamer laufen mehr Fett verbrennt, stimmt nur relativ, aber nicht absolut. Der prozentuale Anteil des verstoffwechselten Fettes ist zwar bei niedrigerer Belastung grundsätzlich höher, insgesamt wird aber bei höherer Belastung auch mehr Fett verbrannt. Um dann von der angekurbelten Fettverbrennung zu profitieren, solltest du nach einer langen Laufeinheit Kohlenhydrate meiden und statt dessen zum Beispiel Magerquark und Rohkost essen. Auf die Art klappt es garantiert mit dem Abnehmen. Wenn du allerdings auf Leistung trainieren willst, solltest du direkt nach dem Training Kohlenhydrate zu dir nehmen. Viel Spass weiterhin beim Laufen.

Lesen !

Fett
LG
Spindoc
Der mit dem Hund läuft!

L-Carnitin nicht nötig

Wir als Hobbyläufer brauchen echt keine Nahrungsergänzungsmittel.

Ausgewogene Ernährung. Also auch nicht auf irgend welche Nahrungsgruppen verzichten, nur weil gerade Vollmond ist...
Immer mehr Läufe jenseits der 60-Minuten-Grenze.
Keine Voodoo-Mittel. Für das schöne Geld kannst Du Dir ganz viele schicke Laufsachen kaufen.

puristische Grüße von Marcus

Ich habe auch "versucht"

Ich habe auch "versucht" durchs Laufen abzunehmen.
Laufe jetzt ein gutens Jahr und habe an Gewicht NIX verloren...

Aber, jetzt kommt´s:

Bekannte die mich längere Zeit nicht gesehen haben sagen, ich würde schlanker aussehen, ob ich denn abgenommen hätte?

Na, das geht doch runter wie Öl.
War das Laufen doch zu was nütze...

Schätze, das wird bei Dir auch so sein.
Achte mal drauf. Auf der Waage selbst wirst Du vielleicht nichts sehen, aber vielleicht hast Du schon gemerkt, das die Hosen etwas besser zugehen? :-)

Lieben Gruß
Hoffi-2

Mein Laufmotto: Dabei ist alles!
Meine Homepage: www.hoffi-2.de.tl

Danke für die vielen Antworten

Hallo beisammen,

es ist immer wiederschön hier was zu fragen. Man bekommt immer viele Antworten und vor allem nur seriöse und brauchbare.

Alles in allem klingt es jetzt eher nach L-Carnitin "nein" und gesunder Ernährung "ja". Wie gesagt, das mit der Ernährung bekomme ich eigentlich ganz gut hin. Versuche relativ Fettarm zu essen, und esse Abends nichts "schweres" mehr. Mache mir lieber einen Jogurth mit Obst oder so.

Vielleicht hätte ich in meinem Eingangsthread noch meinen Fettanteil schreiben sollen. Ich habe ein Körperfett von 17.4%. Ist also schon eher am oberen Grenzwert für mein Geschlecht und alter. Allerdings stimmt es schon, das ich zwar nur 3-4 Kg in den letzten Monaten abgenommen habe, aber die Proportionen sich schon ein wenig geändert haben. Allerdings durchs laufen halt fast nur im Beinbereich. D.h. ich habe jetzt muskolöse Oberschenkel und Waden, an meiner Taile tut sich aber leider nichts (halt die typische Männerproblemzone!!!).

Meine Laufzeit beträgt so um die 60-90 minuten pro Lauf bei einer 6.20-6.40 Pace. Bin also schon eher ein gemütlicher Läufer. Ich versuche die Laufzeit jetzt die nächste Zeit auf 120 min zu bekommen und bleib einfach am Ball. Laufe ja nicht 100% zum Abnehmen. Allerdings hätte ich schon gerne einen "Lohn" für meine Mühen. :-)

Habe mich auch für Mitte September zu einem 10K angemeldet. Somithabich ja auch ein Ziel auf das ich trainieren kann.
http://www.motor-nuetzel.de/xist4c/web/Anmeldeformular_id_18361_.htm

Grüße
Mike

Hallo an alle und vorallem

Hallo an alle und vorallem an Mike (mein erster Beitrag hier)

Wenn du beim FunLauf in Kulmbach mitmachst, dann sehen wir uns ja... bzw. evtl. da momentan schon 200 Starter gemeldet sind und das wohl recht unübersichtlich wird! Welche Zeit willst du schaffen? Wo kommst denn her?

Das mit dem L-Carnitin kannst sein lassen. Es ist nur ein teueres mittelchen um unsichere Menschen noch unsicherer zu machen.

Versuche es doch mal mit Intervalltraining! Such mal in Google unter HIIT, sowas in der Art hat mir sehr geholfen!

Gesunde Ernährung ist natürlich sehr wichtig! Vorallem ist es wichtig öffter zu essen! Ich esse 6 mal am Tag! Die Mahlzeiten fallen natürlich kleiner aus... Mittags um 12 ist meine größte Mahlzeit, meist Pute oder Hähnchen mit Vollkornnudeln oder Naturreis mit irgendeiner Soße... meine Lieblingssoße ist Tomatensoße auf Passierten Tomaten. Einfach ca ne halbe stunge aufkochen und würzen. Abends gibts Magerquark mit Walnüssen oder Leinöl, sehr gute Fette!

Mir hat der Wechsel auf richtig gute und für mich geeignete Laufschuhe sehr viel gebracht (von der Zeit her) Brooks Glycerin 6, ein Traum von einem Schuh!

MFG Chris

Figur verändert sich

Hey,

hast dus schon mal mit Maßband probiert? Dass Muskeln schwerer sind als Fett ist mir auch bekannt, aber mit dem Maßband könnte sich vielleicht am Bauch die eine oder andere positive Veränderung ablesen lassen, oder?

Halt durch und hau rein!
Ev

da ist was dran!

Hey Ev,

da ist mit sicherheit was Wahres dran. Das sollte ich echt mal machen um zu schauen ob sich wenigstens echt was an den Proportionen tut wenn schon das Gewicht stagniert.

Danke für den Tip. Werd das morgen gleich mal machen und in 4 Wochen nochmal zum Vergleich.

Grüße
Mike

Wunderpillen?

Hallo
Hier ist mal ein kleines Zitat aus der Zeitschrift TEST:

Tyrosin, Carnitin

„Glücklich und schlank durch Tyrosin“ und Carnitin“, am besten „im Schlaf“? Die beiden körpereigenen Aminosäuren sollen über eine gesteigerte Produktion des Hormons Melatonin im Gehirn bequem zur Traumfigur führen – auch dies eine Theorie, die in der Praxis nicht funktioniert.

Was bringt L-Carnitin?

L-Carnitin wird als Fettverbren­ner (Fatburner) angeprie­sen. Es ist ein vitaminähnlicher Stoff, der im Körper selbst gebildet wird und beim Fettstoffwechsel eine Rolle spielt. Er sorgt dafür, dass die aus Nahrungsfetten freigesetzten Fettsäuren in die Zellen gelangen, wo sie verbrannt werden. Die zusätzliche Einnahme von L-Carnitin als Nahrungsergänzung soll Fette besser verbrennen helfen, mehr Energie freisetzen und die Leistung steigern. Doch der Körper produziert L-Carnitin selbst in ausreichender Menge. Nimmt man zusätzlich L-Carnitin, verpufft das wirkungslos, denn der zur Verstoffwech­se­lung nötige Sauerstoffgehalt in der Muskelzelle ist begrenzt. Theoretisch besteht sogar die Gefahr, dass durch eine zusätzliche Zufuhr die körpereigene Bildung gehemmt wird.

Gruß Royscho

Man IST, was man ISST.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links