ich reich mal eben die letzten tage nach:

donnerstag
morgens um 5:45 auf dem feld gestanden und: los gings! hab 11 km in ca. ner stunde geschafft, musste mich aber echt selbst anpuschen. bin nicht so die morgen-läuferin.

freitag
das training für den berlinmarathon geht los. ich gehe nach einem greif-trainingsplan vor, der schon sehr hart ist. es ging gleich los mit 20 km, vorgabe @6.20/km - ich bin sie @6.14 /km gelaufen. war okay. musste mich aber erst ans tempo gewöhnen (ans langsame - denn ich hatte neue schuhe an, die eher scneller können und wollen)

samstag
heute standen 35 km @6.20 auf dem plan. bin zwei schlaufen ums auto gelaufen, damit ich in der hälfte mal was trinken kann. war super und ich bin sogar auf 36 km gekommen (in 3:44 h), also ne pace von @6.14/ km. vielleicht sollte ich den plan nochmals auf ne schnellere reisezeit in berlin einstellen.

und morgen folgen dann nochmals 20 km - dann bin ich die woche 110 km weit gelaufen *grins* - guter einstieg ins training, finde ich.

0

Bleib dran - super

Hallo Johanna,

ich hab mal mit einem Greif-Plan meine M-Bestzeit innerhalb eines halben Jahres um 45 Min. verbessern können. Es war hart, aber es lohnt sich. Bleib dran!

Viel Erfolg!
dadarun

Leben ist Bewegung

Holla!

110km pro Woche (als Vorbereitungsplaneinstieg auch noch) klingt ja für mich irgendwie nach Zielzeit 3h, Pace 6'20" in den langen aber eher nach 3:45. Irgendwie muss ich mir die Greif-Pläne mal genauer ansehen, klingt äußerst interessant... :)

Viel Spaß in der Vorbereitung, scheint ja wunderbar zu wuppen.

Gruß,

---
de nihilo nihil

ja, ich bin ganz gespannt

ja, ich bin ganz gespannt wies laufen wird! stimmt, zielzeit ist 3:45 h - meine bestzeit beim hm liegt aber bei 1:41 - ich könnte also auch schneller ankommen. da es aber mein erster m ist, werde ich mich nicht allzu stressen.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links