Benutzerbild von kai76

Der fünfte Tag ohne Zigaretten hat begonnen, und ich fühl mich zwar nicht schlecht, aber auch nicht so super. Ich hab gedacht, nach drei Tagen wäre das Schlimmste überstanden. Aber heute morgen hat mich eine Schmacht-Attacke vom allerfeinsten erwischt.
Ich bin froh, dass ich den Tip beherzigt habe, alle Rauchutensilien wegzuschmeissen. Wenn ich irgendetwas im Haus gehabt hätte, wäre es sehr schwer geworden, der versuchung zu widerstehen.
Aber ich bin standhaft geblieben, das war die Hauptsache.
Heute geh ich noch mal auf 8km, und dann kommt ja schon der Sonntag, für den ich mir die zwei mal 15km vorgenommen habe...
Ich bin sehr gespannt!

0

Das ist ein Grund zum Freuen!!!!!

Mach weiter so! Es lohnt sich.VG

Rauchteufelchen

erst mal Glückwunsch zum Entschluss und zu den ersten 5 Tagen!

Aber glaube nicht, das Rauchteufelchen würde dich so einfach loslassen! Zwar ist schon nach wenigen Tagen die körperliche Abhängigkeit Geschichte, aber in deinem Gehirn stecken noch jede Menge Erinnerungen an die 'guten Zeiten mit Zigarette'. Und das macht sich ganz fies bemerkbar: bei mir kam so nach 6 - 8 Wochen der Gedanke hoch 'Ey super, du hast es geschafft, du bist jetzt Nichtraucher! Da kannst du es dir ja leisten, mal ausnahmsweise eine Fluppe zu qualmen...'

Fall nicht drauf rein - solche Gedanken flüstert dir dein inneres Rauchteufelchen ins Ohr. In solchen Situationen entscheidet es sich, ob dein Wille stark genug ist...

Ich drück dir die Daumen!

SUPERKLASSE!!!

Hey komm...Du hast schon soooo viel geschafft... da wird der Rest ein Klacks!

Solche Schmachtattacken wirste immer wieder mal haben. Aber das schöne ist: man kann inzwischen den Kopf einschalten!

Ich kann nur empfehlen, wenn einer frisch vom rauchen wieder reinkommt (Restaurant, Büro oder so), dann stell Dich mal auf min. einen halben Meter neben den und atme mal tief ein... danach vergeht Dir alles...auch der nächste Schmacht!

Wenn mein Azubi hier vom Rauchen wieder hoch kommt, dann riech ich den schon, wenn der grade erst durch die Tür ist. ABARTIG!!!

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Wenn bei mir so eine

Wenn bei mir so eine Schmachtattacke kam, hat mir folgendes
geholfen: Entweder nach draußen an die frische Luft gehen,
oder sich ans weit geöffnete Fenster stellen und ein paar Mal GANZ bewußt ganz tief ein und ausatmen.
So kannst Du diese Attacken einfach wegatmen.
Wünsche Dir weiterhin viel Erfolg!!! Und jetzt nicht schwach werden.

Lieben Gruß
Hoffi-2 (die am 23. September 2 Jahre rauchfrei ist)

Mein Laufmotto: Dabei ist alles!
Meine Homepage: www.hoffi-2.de.tl

Bleib stark du schaffst das...

ich bin da ganz sicher. Schau, nun bist du schon fast eine Woche rauchfrei, und es werden weitere viel schönere rauchfreie Wochen folgen. Wir sind alle bei dir !

LG und schönes WE Ute

Noch etwas: wenn so ein "Anfall" kommt, denk immer dran, der geht vorbei, ob du dir nun eine anzündest oder nicht!

Kippenmuseum ...

soll auch sehr wirksam sein:

Wenn die Attacke kommt, an einem Glas mit alten Kippen schnuppern. Mir wird da schon übel, wenn ich nur daran denke.

rauchfrei 5 Tage

Hallo Kai

durchhalten vor allem mit dem Rauchfrei. es lohnt sich.
viel Kraft am Sonntag, einmal 15 km reichen auch.
In ein paar wochen ist es dir ein Rätsel wie du je rauchen konntest, vorallem wenn du weiter läufst.
Gruß aus Warendorf

Fünf Tage rauchfrei...

Tip: Besorg Dir das Buch von Allen Carr.
Titel: Für immer Nichtraucher!
Dies ist die Version für die Unverbesserlichen.

Bei mir hats gewirkt! Ich gehöre seit diesem April zu den glücklichen Nichtrauchern.

bleib tapfer, kai...

...du schaffst das.
den wichtigsten schritt hast du schon hinter dir:
die entscheidung, nicht mehr zu rauchen! bravo!
das war die beste entscheidung deines lebens.

ich entschloss mich beim frühstück am 15. juni 2005 dazu. es hat gedauert, bis der kopf frei war und so manche attacke hab ich überstehen müssen - der rauch-jieper ist nen fieser hund. aber ich hab ihn jedesmal verprügelt und das macht verdammt stolz!!!
fühle mich jetzt frei. habe: mehr geld im portemonnaie nach dem einkauf, bessere geschmacksnerven, kein räuspern und hüsteln mehr morgens, und nicht zuletzt eine viiiieeel bessere konditon, nicht nur durch das laufen.
aber noch viel mehr genieße ich das stressfreie essen(-gehen) (keine zigarette danach mehr nötig), verreisen (kein fieberhaftes suchen nach einem raucherplätzchen im flughafen/bahnhof), und...und...und

halt durch - es lohnt sich!
____________________
laufend grüßt happy

Bleib tapfer

Hallo du kannst dir vielleicht bei SWR3.de ein kleines Programm herunterladen. Es steht unter der Rubrik Rauchfrei.
Das hat mir als Motivation echt super geholfen.
Ich habe fast 25 Jahre stark geraucht und bin jetzt seid 1 Jahr und 4 Monaten rauchfrei.

Bleib tapfer und mach weiter so. Du schaffst das.

Viele Grüße Charlie

@tommit

Rauchst Du jetzt immer noch tommit????

:-) Ich hatte auch erst

:-)

Ich hatte auch erst zaghaft hier verlauten lassen, dass ich das Rauchen aufhören möchte.....Hab wie Du meine "Tage" hier beschrieben. Grins.

Viele haben gezweifelt, oder mir das nicht zugetraut, dass ich das schaffe.....

Aber ich bin immer noch rauchfrei. Hab sogar schon paar Kriesen hinter mich gebracht und auch ne feuchtfröhliche Kirchweih und auch sonstigen Stress und sonstige fröhliche Veranstaltungen.

Geht alles, Du musst nur WOLLEN .... ! Das alles ist nur Kopfsache, mehr nicht....

Wenn Dich die Sucht übermannt, dann geh raus an die Luft :-)
Glaub mir, dass hilft echt :-)

LG Sandra

Nichtraucher sind die Schlaueren..

..du zählst ab sofort dazu :)

Weiter so!!!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links