Benutzerbild von Semjon Zelotes

So, heute habe ich dieses Thema auch mal hinter mich gebracht. Als ich die Praxis betreten habe war die erste Frage, warum ich denn hier sei. Ich antwortete wahrheitsgemäß, dass ich den B-Marathon im September laufen möchte. Als der Sportartzt dann hörte, dass ich erst seid Februar mit dem Laufen begonnen habe, war er alles andere als begeistert und hielt mich vermutlich für sehr verantwortungslos...das sollte sich im Laufe der Diagnose aber noch ändern. =)

Ich hab das volle Programm durchgemacht. Lactattest, Spiroergometrie, Pipitest, und Bluttest.

Den gesamten Ablauf möchte ich jetzt hier nicht ausführen. Insgesamt war ich 2,5 Stunden im Institut und das Ergebnis ist höchst erfreulich: Ich soll mein Marathonziel Nr.4 (das eigentliche meiner Meinung nach unerreichbare Traumziel 3:30) in die Tat umsetzen. Die Zeit sei für meinen Leistungsstand absolut realistisch. (Juchu Größenwahn, sei gegrüßt!)

Genetisch bin ich weder den Sprintern, noch den Langstreckenläufern zuzuordnen. 10km und HM sollten somit meine "Spezialität" sein. Na dann schauen wir doch mal, was ich nächsten Sonntag reissen kann. Laut Doc müssten unter guten Bedingungen bei dem kommenden HM weit unter 1:40 drin sein. Mal schauen.

Hier nun ein paar Werte:

Fettgehalt: 11%
Ruhepuls: 58 bpm
Ruheblutdruck: 135 / 85 mm
VO2max: 54 ml/min/kg (131%)
Vmax GAI : 10,9 km/h (5:30 min/km)
Vmax GAII: 12,6 km/h (4:37 min/km)
Vmax EB : 13,5 km/h (4:26 min/km)

0

Na das hört sich doch super

Na das hört sich doch super an! Glückwunsch

Darf ich fragen, was so etwas kostet oder wird das von der Krankenkasse übernommen (teilweise)?

Glückwunsch!

(neidisch grummelnd ob solcher Werte)

;-)

LG

L.

Wer im Wald sitzt, sollte nicht so laut rufen!

Kostenpunkt

Moin Steph,

die Krankenkasse übernimmt leider nichts von den Kosten. Es sei denn Du bist privat krankenversichert. Dann glaube ich teilweise.

Über die Preise musst Du Dich in Deiner Region informieren. Ich hatte mir ein recht dickes Paket in Berlin "geschnürt" und bis auf Herzuntersuchung und Muskelfunktionstest alles vermutlich gemacht. Leistungsdiagnostik Laufband mit EKG (60€), Gesundheitsuntersuchung (35€), Spiroergometrie(30€), Bluttest (15€), Lungenfunktion (5€), Urinstatus (3€), Bericht (5€) kosteten mich ergo 153€. Ist sicherlich viel Geld aber dieses auch wert. Man macht so etwas vermutlich auch nur ein- bis zweimal im Jahr.

Wenn Du einen reinen Leistungsdiagnose haben möchtest geht das glaub ich für um die 80€.

Gruß SZ

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links