HeyHo ihr Flitzer!

Ich mache es wie Ricamara in ihrem Blog und kann nur bestätigen: Im Frühtau zu Felde wir ziehn und ganz viel fallera...
Weil ich nach der Arbeit keinen Bock mehr auf joggen habe gehe ich auch morgens. Das heisst um 5:30 klingelt mein Wecker, dann nix wie raus aus den federn bevor es sich meine Beine doch noch anders überlegen, und rein in die Laufklamotten. Ich seh dann zwar noch aus wie ein geplattes Sofakissen aber es ist ja eh kein Schw... unterwegs um die Zeit. Außer die Zeitungsfrau die um kurz vor sechs bei uns erscheint und die ist auch nur beim ersten Mal erschrocken;)
Dann schnell nen Kaffee zischen und irgend was zum mampfen(ein kleines Stück Kuchen vom Vortag ist das Beste!) und schon gehts los.
Ich wohne direkt am Dorfrand, dass heißt ich falle fast ins Kornfeld. Wenn es noch nebelig ist und die SOnne gerade aufgeht ist es das schönste am Tag. Wirklich. Meine Strecke führt auch durch einen Wald und ich kann versichern, dass man keine Angst vor WIldschweinen haben muss. Die sind uum die Zeit längst wieder in der Heia. Vor Rehen und schnellen Hasen wird ja wohl keiner Angst haben. Die kennen mich glaub auch schon ;)
Anschließend schnell noch geduscht und man ist (fast) den ganzen Tag fit wie ein Turnschuh! Nix mit Mittagsmüdigkeit, das ergeht mir eher so wenn ich morgens nicht beim Laufen gewesen bin.
Also, zeigt eurem Schweinehund wo der Hammer hängt und probiert es mal aus.
LG Christoph

Das Beste morgens früh

ist das Vogelgezwitscher, finde ich jedenfalls. Das baut mich irgendwie total auf wenn ich mit solch einem Konzert empfangen werde im Wald. Leider fang ich schon um 6:00 Uhr an und brauche 45 Min bis zur Arbeit. So stehe ich um 5:00 Uhr auf damit ich pünktlich auf der Maloche bin. Da ist Laufen vorher wirklich nicht drin. Aber am WE oder wenn ich frei hab ziehe ich die frühen Morgenstunden jeder anderen Tageszeit vor. Da bin ich mit mir und der Natur allein und kann prima grübeln ;)

_______________________________________
www.thernes.de - der Blog mit Videoüberwachung

Ich liebe Sonnenaufgänge

Schon allein wegen des Sonnenaufgangs lohnt es sich um 5 Uhr aufzustehen und um 5:30 loszulaufen. Ich habe um die Uhrzeit schon Füchse, Reh mit Kitz und jede Menge Kaninchen getroffen. Die Katzen der Nachtschicht kennen und grüßen mich mittlerweile wenn ich vorbeilaufe.
Irgendwie fällt dann die Maloche viel leichter als an lauffreien Tagen.
Gruß blue

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links