Benutzerbild von Knieschmerzen

Oh Mann. In einer Woche (also übernächstes Wochenende) steht mein erster Triathlon an (olympische Distanz in Zülpich) und heute war meine Trainingsmotivation wirklich total am A....

So richtig vorbereitet fühle ich mich irgendwie nicht, auch wenn ich aktuell täglich ca. 2 h Trainingseinheiten schiebe (was man halt so "nebenbei" noch bei einem 12 - 14 h Arbeitstag schafft, selbstständig halt.

Regelmäßig trainiere ich für Triathlon nun seit ca. 3 Monaten, nachdem ich noch im Januar diesen Jahres nicht mal schmerzfrei spazieren konnte und quasi die komplette zweite Jahreshälfte 2007 Spritzen ins Knie bekommen habe. Keiner konnte so richtig diagnostizieren, woran es lag, aber als ich dieses Jahr im Jan. angefangen habe, vermehrt Fahrrad zu fahren, ging es immer besser und irgendwann konnte ich auch wieder gute Distanzen joggen.

Nun bin ich ja mal für nächste Woche in Zülpich gespannt, wie ich mich schlage. Kleiner Trost für mich: soll wirklich nur ein "Trainingstriathlon" sein, da ja der erste. Mal gucken, wie das so in der Wechselzone klappt, ob ich mein Rad finde etc.

Trotzdem ärgerlich, wenn man wie heute so mega durchhängt.

Ach, wenn es jemand interessiert, seit 4 Wochen schreibe ich auch mein Trainingspensum fleißig online mit.

http://www.volkstriathlet.de/wordpress/category/mein-tagebuch/

Viele Grüße an alle "Leidensgenossen" :-)

Google Links