Hallo

Hat jemand schon mal ein Nasenpflaster (die Dinger die auf die Nase geklebt werden, damit sich die Nasenflügel heben und man besser oder mehr Luft bekommt) benutzt, ob beim normalen Laufen oder im Wettkampf? Lohnt es sich sowas zu benutzen? Ich werde bald einen Halbmarathon laufen und ich würde mehr aus Spaß sowas gerne mal ausprobieren. Aber wenn es dann helfen sollte, auch wenn der Lauf an sich einem nur leichter fällt und nicht dass man schneller wird, wäre es doch gut.

Wie ist Eure Erfahrung damit?

Wo bekommt man solche Dinger? In der Apotheke?

Gruß und schon mal Danke

Also...

Ich hab vor jahren die Teile mal ausprobiert. Meine meinung... Bringt garnix. Höchstens der Placeboeffekt könnte da was bewirken. Die teile waren mir eher hinderlich. Wenn du mal richtig am schwitzen bist löst sich das Pflaster auch gerne mal. Dann ist man ständig am rumfingern.
Achte auch mal darauf wie du eigentlich beim laufen atmest. Ich atme durch Nase und Mund gleichzeitig. Dabei kommen mindestens 80% der Luft durch den Mund. Ich denke wenn man den Mund weiter auf macht, hat das einen bei weitem größeren Effekt als die ein zwei Millimeter die das Pflaster vielleicht bringen könnte.

Aber du kannst es ja auch selber mal ausprobieren. Die Teile gibt's in der Apotheke hab sie aber auch schon in Drogerien gesehen. Man kann sie auch nur einmal benutzen. Das wird also auch zu einem Kostenfaktor. Da putz ich mir lieber ordentlich die Nase vorm laufen das hat für mich den gleichen Effekt. ;-)

Nasenpflaster beim Laufen

Servus aus dem Allgäu,

also ich nehme diese Nasten-Stripes regelmäßig im Wettkampf und kann nur positives davon berichten! Im Training nehme ich sie nicht, da es ein zu hoher Kostenaufwand wäre.

Im Wettkampf erleichert es mir schon sehr das atmen! Doch am besten ist es, man testet es selbst. Wenn du sehr stark schwitzt, dann ist es wohl eher ein Kauf, der sich nicht lohnt.

Ich laufe mich vor dem Wettkampf meist 30 Minuten warm und putz mir danach gründlich die Nase, wichtig ist, dass deine Nase von jeglichem Schweiß und Fettfilm befreit wird, geht eindwandfrei mit normalem Taschentuch (Tempo). Dann kleben die Nasen-Stripes ohne Probleme und halten auch durchwegs den gesamten Wettkampf (sogar bei monsunartigem Regen!!).

Selber testen und dann schauen, ob es für einen etwas ist.

Gruß aus dem Allgäu, Beff.

Team AllgäuRun-2gether
www.team-allgaeurun-2gether.de.vu

Nasenpflaster

Die Nasenpflaster kann man mit Nikotinpflaster vergleichen. Die bringen nur was wenn man sich die Dinger auf den Mund klebt. Reine Geldverschwendung.
Die Atmung reguliert sich von alleine, das heißt: Am Anfang atmest du über die Nase ein und Mund aus. Läuft dein Körper auf Hochtouren benötigt er mehr Sauerstoff. Dieser erfolgt automatisch über den Mund, weil du dadurch mehr Sauerstoffvolumen zu dir nehmen kannst. Es ist ein vom Hersteller verbreiteter Mythos, um seine Produkte loszuwerden.
MfG Royscho

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links