Benutzerbild von Mariiina

Gestern wie gesagt eine Zwangspause eingelegt ;) Ich war umso neugieriger wie es heute wird. Und das Wetter war auch gut, habe mich auch für eine frühere Uhrzeit entschieden. Mal was anderes ausprobieren und so ;)
Und siehe, es hat super geklappt. Laut jogmap meine beste Zeit pro km. *stolz bin*
Allerdings hatte ich ein paar Schmerzen in beiden Waden als ich los gelaufen bin, das hatte ich vorher noch nie, das fühlte sich ein bisschen an wie eine Mischung aus Krampf und Muskelkater, nach ein paar Minuten wars dann aber weg. Weiss jemand was das sein könnte?

Frohes laufen :)

0

Herzlichen!!! Sei stolz!

Hi Mariiina,

wenn ich Deinen Eintrag von gestern richtig in Erinnerung habe, hast Du irgendwas um 35km Rad gefahren. RESPEKT!
Dann heute die tolle Leistung => RESPEKT + RESPEKT!!!

Ich weis nicht, wie häufig Du eine Strecke von 35km mit dem Rad zurück legst. Ich defakto nicht so oft. Trainiere vor dem Fernseher auf'nem Spinning-Rad und habe auch da meist nicht mehr als 30km auf dem Tacho.

Also richtig ausruhen war das m.E. dann wohl nicht und als ich von Radfahren, Skaten oder Schwimmen schrieb, meinte ich eher so die gesellige Tour zum Biergarten - hahahaha.

Auf Deine Frage bzgl. des Zwickens in den Waden gehe ich mal davon aus, dass Du Dich gestern schon angestrengt hast beim Radeln und somit nicht wirklich den Schongang eingelegt hast. Es könnte sein, dass Dir Magnesium hilft, von wegen Muskelkater und so. Schaden tut es sicherlich nicht und manchmal hilft auch der Glaube.

Sofern ich mit der Radeinheit von gestern richtig liege, ist es heute an mir Dir nach der tollen Leistung von heute einen Ruhetag zu empfehlen.
Beine baumeln lassen und genießen. Übermorgen geht es dann weiter!!!

Nochmals mein Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg!

hermelfranz

Ja also so ganz wars dann

Ja also so ganz wars dann doch nicht so. Samstag bin ich ca. 20 km rad gefahren und dann mitm laufen zusammen waren es um die 30 km die ich zurück gelegt habe. Gestern bin ich 'nur' ca 16 km gefahren, aber nicht am Stück. Und eben auch 'nur' 3km. Bin ja erst am Anfang. Radfahren würde ich nahe zu täglich, wenn das Wetter denn mitspielt, das wären dann immer so ca. 10km am Tag. Ist ja schon mal nicht schlecht, allerdings sieht es für die nächsten Tage eher düster aus. Da leg ich die Strecke dann mit der Bahn zurück, aber laufen im Regen geht da schon eher, muss ja nicht zur Arbeit laufen ;)
Magnesium, ja das könnte eventuell der Grund sein, ab und zu hab ich nachts dann mal Wadenkrämpfe, aber das eher selten. Vielleicht aber ein Indiez. Ich denke ich werde eher ein Ruhewochenende einlegen, von daher lauf ich morgen vielleicht doch mal hehe.
danke!

Sehr fein...

...und erfreulich, ich hätte erwartet, dass es Dir nach dem Pausentag schwerer fällt als an den Tagen zuvor. Freu' mich, mich geirrt zu haben.

Bei dem Wadenziehen würde ich auf Anpassungsvorgänge tippen. Habe ich immer mal wieder, am häufigsten nach Pausen. Schadet meiner Erfahrung nach nicht. Du scheinst ein Mensch zu sein, der gut auf seinen bzw. ihren Körper hört und dann kannst Du Dich schon mal dran gewöhnen - sowas wirst Du jetzt öfter erleben...
Nach einer Weile wird es Dir auch nicht schwer fallen, neben den "guten Zipperlein" (Anpassung) und den bestimmt auch mal auftretenden "bösen Zipperlein" (Überlastung) zu unterscheiden.

Bezüglich Wadenkrämpfe und Magnesium gebe ich einfach mal meine Erfahrung wieder, weil ich sowas auch immer mal wieder hatte (eher so alle paar Wochen): Einige Wochen, nachdem ich mit regelmäßigem Laufen angefangen habe, verschwanden meine sporadischen nächtlichen Wadenkrämpfe. Seitdem hatte ich das nie mehr.
Magnesium nehme ich keins, habe mehrfach gelesen, dass selbst Leistungssportler normalerweise aus halbwegs anständigem Essen genug Magnesium resorbieren. Kochsalz aka Natriumchlorid dagegen kann bei langen Läufen sinnvoll sein, wenn man über eine Menge Schweiß davon viel verliert.

Gut Lauf,

---
de nihilo nihil

Das hört sich doch gut an...

Und das mit den Waden... also mir geht's so, wenn ich meinen Tritt nicht gleich finde und "unrund" laufe... oder zu kurze hektische Schritte mache.
Solange Du Dir das "weglaufen" kannst, ist das nicht weiter dramatisch, denke ich...

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links