Benutzerbild von kai76

Manoman...
Dies ist jetzt mein dritter Tag ohne Zigaretten. Und wenn es nicht langsam besser wird, weiss ich auch nicht weiter.
Kalter Schweiss, Zittern, Unruhe und Husten. Hab heut nacht kaum geschlafen. Was freue ich mich auf Feierabend, dann werden wieder die Laufschuhe angezogen und die "Große Runde" in Angriff genommen. Vielleicht gehts ja dann besser.
Hab mich dann gestern auch auf Rauchfrei-online.de angemeldet. Mal sehen, ob das hilft.
Ich glaube, so richtig schwierig wird es für mich auch erst bei einem Bier oder bei nem Feuerwehreinsatz. Gestern ist bei uns in Wuppertal die Schwebebahn gegen einen Kran gefahren. In der Fahrzeughalle standen alle dicht beieinander und es wurde kräftig geraucht. Und trotzdem habe ich durchgehalten.
Von daher habe ich ja richtig Glück, das mittlerweile fast überall Rauchverbot herrscht. Da ist die Versuchung dann nicht ganz so gross...

0

durchhalten, alles wird gut :-)

Wir sind bei dir, bleib stark. Die ersten Tage sind die schlimmsten, dann geht es ständig aufwärts.
LG Ute

PS: Wie ist dein Nick bei rauchfrei-online? Könnte dir ja dort auch beistehen (wenn du möchtest)

2 Tage rauchfrei

Hallo Kai,

heute ist mein 2. rauchfreier Tag und ich muss sagen, es geht mir SCHE..E. Ich will die ganze Zeit eine paffen.
Auf der anderen Seite bin ich heute Morgen eine Runde gelaufen, für die ich normalerweise wirklich länger brauchen würde. Ich bin heute meine Bestzeit gelaufen, ohne wirklich Tempo gemacht zu haben und dann auch noch in einem für meine Verhältnisse sehr niedrigen Pulsbreich: 6,5 km in einer 6,02 Pace bei 137er Puls.
Ich weiß nicht, ob es darin liegt, dass ich nicht mehr rauche oder ich das erste mal morgens gelaufen bin.

Also Kopf hoch, alles wird gut und die Sucht lässt jeden Tag nach. (ich hatte schonmal für 4 Jahre aufgehört)

Ich drücke Dir die Daumen!!!

Grüße,

mumpitz13

TSCHAKKA!

Du schaffst das!

Nun biste soweit schon gekommen...jetzt schaffste den Rest auch noch.

Ich bin jetzt 272 Tage, 6 Stunden und 43 Minuten rauchfrei.
Und finds suuuuuuperklasse.
Vor allem im Winter fand ich das lustig, wenn die armenarmen Raucher nach dem lecker Essen im Restaurant ohne Jacke vor der Türe standen und mit hektischen Inhalieren versucht haben, sich warm zu halten.
So sieht "gemütlich eine rauchen" aus. ;)

Sei froh, dass Du nicht mehr zu diesen armen bedauernswerten Geschöpfen gehört!

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

rauchfrei-online

Mein Nick ist der gleiche wie hier, Kai76. Unterstützung ist immer gut, Danke!

Buchempfehlung

Hi Kai,

kauf Dir mal das Buch "Endlich Nichtraucher" !

Das ist kein Therapiebuch, aber es macht Dir klar, das es keine Zigarettensucht oder einen schlimmen Entzug gibt!

Bei mir gab es keine Nebenwirkungen..und seitdem 18.02.07 habe ich keine mehr geraucht..ich hatte auch nie wieder das Befürfnis!

Mach dich nicht verrückt und fang an zu lesen (auch wenn das Buch sehr langweilig wirkt, aber es hilft!)

Gruss Freedel

GLUECKWUNSCH Euch beiden!!!!

GROSSE KLASSE! GRATULIERE!

Jetzt seid Ihr schon sooo weit: drei Tage und zwei Tage rauchfrei.

Weitermachen! Oleee-ole-olee-oleee! Ihr schafft das!! :)

Zittern, Schweissausbrueche, "Watte" im Kopf, Schlafstoerungen, Konzentrationsschwierigkeiten und dergleichen mehr, das ist alles ganz normal. Je nachdem, wieviel man geraucht hat und wie gross die koerperliche Abhaengigkeit ist, koennen das schon recht massive Symptome sein.

Hier die gute Nachricht:
Das ist nach spaetestens 10 Tagen vorbei. Nach drei bis vier Tagen wird es bereits deutlich besser.

Ihr merkt ja jetzt schon, dass Ihr mehr Luft habt und das Herz bereits entlastet wird, weil nun nicht mehr ein grosser Teil der roten Blutkoerperchen mit voellig bloedsinnigem Kohlenmonoxid-Transport ausgelastet ist.

Und das wird NOCH BESSER! :)

Also jetzt bloss nicht nachlassen und stur weiter durchhalten. Ich drueck die Daumen.

IHR HABT FERTIG!
ES IST ZUM AUSHALTEN.
(Zwei Mantras aus rfo - "Santa")

Ganz viele Anfeuerungsgruesse!
s:)

--
"Gut abgerichtet kann der Mensch der beste Freund des Hundes sein."
Corey Ford

:-(

Hallo Kai,
habe gerade mal bei rfo geschaut, ich kann dich da nicht finden. In welchem "Pott" (Pokal) sitzt du denn? Normalerweise müsstest du ja im Einser zu finden sein, aber da biste nicht.

noch eine Buchempfehlung:

"Nichtrauchen und trotzdem schlank" von Peter Lindinger
Hier mal ein Zitat:
"Sie sind nur einen Zug von einer Schachtel am Tag entfernt- also lassen Sie diesen bleiben! Egal was passiert: Sie werden sich keine Zigarette anstecken, denn diese kann nichts Positives bewirken."

Außerdem kann man auch sich zur Ablenkung und Beruhigung die Podcasts auf www.stop-symply.de anhören.

LG Ute

rfo

hab grade nochmal nachgeschaut. Wenn wir von rauchfrei-online.de reden, bin ich da unter dem "einer"-Pokal unter kai76 zu finden...

Halt Dir die Daumen!

Hallo kai76,
kann Deine Pein sehr gut nachempfinden. Besonders das Nichtschlafenkönnen hat mich fertig gemacht. Übrigens hab ich in den ersten Tagen mich mindestens in zehn Rauchfrei-Communities eigeloggt, Rauchfrei-Tagebuch geführt, Rauchfrei-Literatur gewälzt usw., usw. Das war nicht gut! Mir ging es mental erst besser, als ich mich mit Kino, Fernsehen, Lesen und sinnlosen Computerspielen abgelenkt habe (gelaufen bin ich damals leider noch nicht)...
jog on ra1

Habe den Fehler gefunden...

Du bist einer anderen Region zugeordnet, da du ja in Wuppertal wohnst. Deshalb konnte ich dich nicht sehen. Ich bin in Region 9.

Na egal, ich helfe trotzdem gerne. Postest eben hier, ich schaue meist 1x am Tag hier rein.

LG Ute

PS: Kleine Motivationshilfe: http://www.swr3.de/meinswr3/rauchfrei/
(runterladen, installieren und jeden Tag beim Starten des PC freuen)

Schon 3 Tage geschafft..

halte durch! Mach weiter, Du schaffst das. Wir stehen alle hinter Dir.
VG:

Nur Mut!!!

Haltet durch!!! Wenn mein Kumpel das nach 24 Jahren geschaft hat, dann kriegt ihr das auch hin!
Der kommt Abends zum Treffen (auf ein Bierchen, was sonst) und sagt: "Habe mir vorgenommen nicht mehr zu rauchen!"
"Aha! Toll!!! Wie lange schon?" "Seit letztem WE!" "Und?"
"Frag nicht!"

Ich kann da leider nicht wirklich mitreden, da ungefährdeter Nichtraucher, aber ich ziehe vor ihm und allen die es versuchen - idealerweise schaffen ganz tief den Hut.

Aktuell hat er bereits 7 Monate überstanden. Es tut noch manchmal weh, sagt er. Beim Bierchen ganz besonders. Aber die Tatsache, dass nach ihm noch 2 weitere Kollegen aufgehört haben (sein Vorbild als Motivation!?), hat ihn bestärkt!

Also! Geht doch! IHR kriegt das hin!!!

Ich, der Flachargumentierer ...

Hi Ihr,

ich denke auch immer wieder drüber nach, ob ich das Rauchen nicht aufgeben sollte.

Dabei ist mein Problem, dass ich wirklich selten über drei bis fünf Zigaretten am Tag komme. Auch das Buch "Endlich Nichtraucher" ist spurenfrei an mir vorbei gegangen, da ich mich darin gar nicht wieder gefunden habe.

Mein Zigarettenkosum liegt seit gut 15 Jahren im genannten Bereich mi gelegentlichen Exzessen am Wochenende, die aber eine andere Ursache haben ;-))

Ich rauche nicht in meiner Wohnung, finde Zigaretten am Morgen und Vormittag schrecklich, genieße aber die paar Zigaretten sehr, die ich dann abends woanders rauche, auch wenn die bei meiner Gesamtanzahl vermutlich auch völlig überflüssig sind.

Dummerweise habe ich deshalb auch nicht den geringsten Leidensdruck!

Hat jemand eine Idee, wie ich den aufbauen könnte?

Viele Grüße

Carsten

Wieso willste denn aufhören?

Wenn das alles gar nicht so wild, brauchste ja auch nicht aufhören!?

Und wenn doch -> muss es dafür ja einen Grund geben... sollte der als Ansporn dann nicht reichen?

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links