Benutzerbild von kai76

Dies ist mein zweiter Tag ohne Fluppen. Und im Moment fühl ich mich nicht wirklich toll. Sitze in der Arbeit, bei der ich normalerweise bei einem Anflug von Stress ersteinmal eine rauchen gegangen bin. Jetzt geht das nicht mehr, und ich meine, kalte Schweissausbrüche zu haben.
Gestern, am ersten rauchfreien Tag, bin ich sofort nach der Arbeit losgelaufen, danach ging es etwas besser.

Nach meinem ersten Blogeintrag gestern fand ich es sehr interessant, wie Leute auf so etwas antworten.
Da waren zum einen diejenigen, die nur meinten, meine Motivation sei zu niedrig oder aus den falschen Beweggründen. Naja, sie werden es wissen.
Aber dann waren auch die, die mir Mut gemacht haben, mir die Daumen drücken und zum durchhalten anfeuern.
DANKE, LEUTE! Das hilft mir echt, zumindest glaube ich, dass es so einfacher für mich ist.

Nur kann ich doch jetzt nicht JEDEN Tag laufen, wenn mich der Schmacht packt?

0

An jedem Tag...

...ist natürlich ein bisschen viel, aber heute und morgen kannste ja schon machen - läufste halt einfach recht verhalten und nicht zu lang.

Und übermorgen, am Tag vier, ist der Schmacht ja schon viel geringer geworden - ich fand die ersten drei Tage immer am allerschlimmsten.

Hey, was das angeht hast Du schon Halbzeit - von jetzt an geht's bergab. *mutmach*

---
de nihilo nihil

Ersatz für die Ziggi - mir hats über die ersten 2 Tage geholfen

Hi, wenn es zu arg wird: Nimm einen Strohhalm (Trinkröhrchen) schneide ihn auf genau 8,5 cm (ist Zigarettenlänge) und ziehe da dran, das geht auch am Schreibtisch; du musst nicht rausrennen, wenn der Anflug von Stress kommt und merkst ganz schnell, wie gut frische Luft schmeckt. Ansonsten: Möhren knabbern, zuckerfreie Kaugummis kauen. Oder mal mit Yoga probieren. Ansonsten: Halt durch, du schaffst das!

Kleiner Tipp noch: Schau mal bei rauchfrei-online.de vorbei, ist ne gute Truppe, die helfen dir auch alle weiter.

LG Ute

nur nicht aufgeben!

morgen bin ich seit 4 jahren nichtraucher. mir hat auch die site "rauchfrei-online.de geholfen, außerdem am anfang nikotinkaugummi. bewegung ist ein super-mittel dem schmacht davonzulaufen. es ist schwer - ich kann mich noch gut erinnern - aber mir hat auch geholfen: den körper beobachten, die reaktionen zu analysieren und regelrecht warten, bis der schmachtanfall vorbei ist.
LG Clara

MOTIVATION!!!! ;)))

Klasse.. zweiter Tag schon... suuuuuuuper! Weiter so!!!
Und glaub mal...dat schlimmste haste schon fast hinter Dir... aber morgen kannste schon fast drüber lachen, daste Dich so fertig gemacht hast.

Wenn Du schmacht hast wegen Stress: geh vor die Tür und atme 2-3 tief durch...bis in den äußersten Winkel der Lunge... dat hilft!

Und immer schön positiv thinking!
-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Servus Kai, habe selbst vor

Servus Kai,

habe selbst vor einem halben Jahr aufgehört und kann dir nur raten: laufe was das Zeug hält :-) Die ersten 3 Tage sind ätzend vom Körpergefühl her, da musst du einfach raus und deinen Hass/Aggressionen weglaufen... danach geht's dir sicher besser!

Nach den 3 Tagen kommen nochmal ca. 2 Wochen kopfarbeit auf dich zu. Hier heisst es mentale Stärke beweisen! Ab dann geht's eigentlich dicke aufwärts und spätestens beim Laufen wirst du merken, wie geil sich das anfühlt ohne belegte Lunge und wie frei du wieder atmen kannst - unglaublich! Als Raucher kann man sich das gar nicht vorstellen.

Grüße

Stefan

Sei stolz! Du schaffst das!

Servus, Kai!

Lass es raus! ;) Die ersten paar Tage sind grauslich, aber sie gehn vorbei und dann wird's rasant besser. Kannst stolz auf Dich sein. Der erste Tag war fuer mich am schwierigsten. Danach ist's eine Frage der Sturheit.

Und welch bessere Motivation als die Liebe kann's denn geben, um mit dem Sch... endlich aufzuhoeren?! :)

Ich hab wie einige andere auch mithilfe von rauchfrei-online.de den Absprung geschafft und kann die Website nur empfehlen. Die taeglichen Tipps und Infos, sowie die Unterstuetzung im Forum und die Moeglichkeit, sich auch mal "auszuflennen" sind wirklich hilfreich.

Halt durch! Es lohnt sich. Das wird Dir jede/r Ex-Raucher/in gerne wieder und wieder bestaetigen. :) :)

Alles Gute!!
s:)

--
"Gut abgerichtet kann der Mensch der beste Freund des Hundes sein."
Corey Ford

NEID

Hallo Kai,
ja, ich bin neidisch auf deine Leistung. Schon den ZWEITEN Tag rauchfrei - HUTAB kann ich dazu nur sagen.
Und ja, ich bin auch neidisch. Ich denke schon seit 3 Wochen darüber nach und schaffe es nicht. Ein Bekannter von mir sagte, je regelmäßiger du läufst umso eher hörst du auf zu rauchen. Als ich ihm sagte, dass ich seit 3 Monaten jeden 2. Tag laufe, schwieg er *heul

ALSO: mach weiter so - du wirst auch die nächsten Tage schaffen wenn du schon so weit gekommen bist. Ich brauche doch ein gutes Vorbild :-))

Viele aufmunternde Grüße von der
hamburgerin

@Hamburgerin

Ich hab fast 7 Monate gebraucht, bevor aus dem Läuferlein eine Nichtmehrraucherin wurde...ausserdem mußt Du ja nicht in allem besser sein als meinereiner! *gg*

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Wenn es um

Motivation geht, die können wir dir gern abgeben. Da sind wir hier Meister drin. Wir sind stolz auf dich. Jede Reise fängt mit dem ersten Schritt an. Du hast die ersten Schritte jetzt gemacht. Nicht zurück gehen!

----------------------------------
LG Inumi
Wenn nicht jetzt, wann dann?

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links