Benutzerbild von strider

Mein persönlicher Tirolsommer endete am vergangenen Sonntag mit dem Ötztaler Thermenlauf, zugleich der 3. und letzte Lauf des Alpenhalbmarathoncups. Zum dritten Mal ging es also über die Autobahn in den Süden, diesmal zur Übernachtung in der Nähe von Innsbruck. Längenfeld, wo der Lauf stattfand, empfing uns am Sonntagmorgen mit strahlend blauem Himmel, und da der Start erst um 10.45 Uhr war, gingen die Temperaturen leider schnell in die Höhe. Gebürtiges Nordlicht bei strahlendem Sonnenschein in luftiger Höhe - au weiha. Es waren drei Runden zu laufen à etwas über 7km, so dass am Schluss 21,3km da standen: Der Kurs war flach, aber leider fast durchgehend Feldweg mit Schotter, was sich mit steigender Müdigkeit in der letzten Runde doch bemerkbar machte: ich musste Tempo rausnehmen, als ich mehr und mehr ins Stolpern geriet. Ansonsten war die Kulisse natürlich herrlich (Ötzi leider nicht getroffen ;-), der teils starke Gegenwind kühlte angenehm und letztlich war Ankommen alles, denn der 2. Rang beim Gesamtcup in meiner AK war mir nicht zu nehmen, da außer mir nur eine weitere Läuferin alle drei Läufe absolviert hatte.
Wo ich letztlich die Zeit verloren habe, weiß ich zwar nicht, macht aber nichts. Die Duschen waren heiß; Essen und Trinken zu erschwinglichen Preisen erhältlich; die Tiroler verstehe ich immer noch nicht wirklich, aber einmal im Leben auf dem Podium stehen - auch eine nette Erfahrung!
Fazit: 2:13, 23 (hüstel), ein herzlicher Dank an meine Laufpartner und nächstes Jahr sind wir wieder dabei!

0

Glückwunsch!!!

Hach, so ein Treppchenplatz ... Schon cool! Und die Zeit will in luftiger Höhe erst mal gelaufen werden. Meinen vollen Respekt! Bei deinem nächsten Wettkampf im Flachland stellst du nach dem ganzen Höhen-, Schotterpisten- und Unterwasserlaufwettkämpfen bestimmt eine neue Bestzeit auf!

Dein Optimismus

in allen Ehren, das wage ich stark zu bezweifeln!!! Aber DANKE trotzdem ;-)

Schönes gefühl, nech?

Ja, Treppchenplatz ist klasse, der Moment, wo man auf das Podest hüpft und mit Applaus bedacht wird...herrlisch!!!
Und schon wieder habe ich Läufe auf meiner Liste, die ich unbedingt mal machen will.
Warum müssen die Berge auch so weit weg sein?
Glückwunsch zur tollen Leistung.
Gruß, Marco
You´ll never luftighöh alone

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links