Benutzerbild von crema-catalana

Heute durften wir 5x 1000 m Intervalle auf der Tartanbahn laufen. Ein homogenes Grüppchen suchen und ab in den Drehwurm. Wir waren zu dritt und wollten so etwa 5'30 laufen. Naja, fast. 5'21, 5'18, 5'06, 5'13 und beim letzten kam dann die Anweisung, dass wir doch jetzt mal 5'30 laufen sollten, was wir mit 5'28 auch fast geschafft haben. Da mein Forerunner meinte, die 1000 m wären zwischen 1060 und 1100 lang gewesen war die Anzeige der Rundenpace unterwegs eher störend, so dass ich echt nach Gefühl gelaufen bin. So im Gruppetto klappt das mit der konstanten pace dann auch echt besser. Und es war gar nicht schlimm. So sind Intervalle echt nett.

0

Überschriften

Hi crema,
ich glaub, wenn Du demnächst im Urlaub bist, werden mir Deine anspielungsreichen Blog-Überschriften ziemlich fehlen, vor allem die aus irgendwelchen Liedtexten ausgeliehenen:-))
Sehr spaßig;-)
Gruß, Marco
You´´ll never liedumtext alone

Nur ein kleiner Kritikpunkt

So viel Spaß es auch bereitet mit einem Forerunner, oder in meinem Fall mit ner RS800sd/g3 zu laufen, wenn ich auf ner Bahn bin habe ich andere Markierungen die um einiges genauer sind und dann kriege ich es auch hin meine Pace zu halten. 33sec auf 100m bzw. 1/4 Runde, 2:12 auf eine Runde, so schwer kann das nicht sein, dafür brauche ich keine teure Uhr und bin um Welten genauer. Solltest mal die Glättung beim Garmin ausschalten, dann siehst Du was für nen Mist der misst!

Vielleicht auch mal weniger auf die Uhr gucken, 2-3x pro Kilometer reicht und ich lauf die geplante Zeit +-5sec und das ohne Paceanzeige und ohne Bahn!
Funktioniert wunderbar auf langen Läufen oder auch wenn man mal Pacemaker für Freunde bei nem 10er spielen muss.

Besonders wenn dass hier (Mai 2008: Angefangen, richtig laufen zu lernen (Technik)) Dein Ziel ist, solltest Du Dich auch einschätzen können und wissen was Du gerade machst.

Soll nur mal ein bisschen zum Nachdenken anregen, Technik ist toll, aber man läuft für sich, der Computer sagt einem am Ende nur, wie schlecht man war.

Gruß Jan

Ja, hä?

Das habe ich doch geschrieben?! Forerunner misst Mist auf der Bahn, also bin ich nach Gefühl gelaufen. Die ersten 400 m hatte ich noch die Zeit kontrolliert (33 sek auf 100 m hatte ich mir auch noch ausrechnen können...), aber dann war mir die Anzeige auf dem Teil wurscht.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links