Hallo zusammen,

könnt ihr mir sagen, mit welchem Puls ich am besten laufe, um mein Gewicht runter zu bekommen?

Danke für eure Tips

Bubi

Hi Bubi, ein

Hi Bubi,

ein Beispiel:
a)
Eine Person läuft auf dem Laufband mit einer niedrigen Geschwindigkeit. Der Puls befindet sich in der Fettverbrennungszone (Puls = 120/min = 60% der maximalen Herzfrequenz). Bei dieser Belastung gewinnt der Körper ca. 80% der benötigten Energie aus der Fettverbrennung und die restlichen 20% aus der Verbrennung von Kohlenhydraten. Bei dem Training verbraucht der Körper ca. 8 Kilokalorien Energie pro Minute.

30 Minuten Training => 30 min x 8 kcal/min = 240 kcal Energieverbrauch
80% von 240 kcal = 192 kcal
=> 192 kcal : 9 kcal/g
= 21 g Fett verbrannt

20% von 240 kcal = 42 kcal
=> 42 kcal : 4 kcal/g
= 11 g Kohlenhydrate verbrannt

b)
Auf einem anderen Laufband trainiert jemand mit einer höheren Geschwindigkeit und damit mit einem höheren Puls (Puls = 160/min = 80% der maximalen Herzfrequenz). Bei dieser Belastung gewinnt der Körper ca. 50% der benötigten Energie aus der Fettverbrennung und die restlichen 50% aus der Verbrennung von Kohlenhydraten. Bei diesem Training verbraucht der Körper ca. 18 Kilokalorien Energie pro Minute.

30 Minuten Training => 30 min x 18 kcal/min = 540 kcal Energieverbrauch
50% von 540 kcal = 270 kcal
=> 270 kcal : 9 kcal/g
= 30 g Fett verbrannt

50% von 540 kcal = 270 kcal
=> 270 kcal : 4 kcal/g
= 68 g Kohlenhydrate verbrannt

Aufgrund des niedrigeren Energieverbrauchs des Körpers in Fall „a“ ist die absolute Menge an verbranntem Fett niedriger als im Fall „b“, obwohl relativ viel mehr Energie aus Fett gewonnen wurde.

Beim Abnehmen kommt es aber auf die absolute Menge an verbranntem Fett an. Obwohl bei steigender Belastung immer weniger Energie aus Fett gewonnen wird, erhöht sich der Gesamtkalorienverbrauch so stark, dass absolut mehr Fett verbraucht wird.

Also, es kommt einzig und alleine auf die insgesamt verbrannten Kalorien an. Du kannst also bei dem Puls trainieren, der für Dich angenehm ist. Für Anfänger wird der optimale Trainingspuls häufig ein niedriger sein, da die Kondition meist nicht ausreicht um bei einem hohen Puls eine längere Zeit zu trainieren.

Nicht vergessen, dass bei einem niedrigeren Puls viel länger trainiert werden kann als bei einem hohen Puls.
Das heißt: Du verbrennst mehr Kalorien wenn Du eine Stunde flott spazieren gehst als wenn Du 10 Minuten läufst und dann abbrechen musst, weil Du Dich völlig verausgabt hast.

Grüße
Michel

Hat mit dem Puls wenig zu tun

Hallo,

ob du abnimmst, hat wenig mit dem Puls beim Laufen zu tun, sondern mit deinem Kalorienverbrauch. Sehr hochpulsig zu laufen (was mehr Kalorien verbraucht), hat nur deswegen wenig Sinn, weil du die Belastung über länfgere Zeit vermutlich gar nicht durchhalten würdest. Und zum Abspecken ist Ausdauersport allein nicht sinnvoll, sondern ergänzendes Krafttraining zum Muskelaufbau (Muskeln verbrauchen mehr Energie als Fettgewebe).

Wenn's dich detailliert interessiert, schau dir mal folgenden Link an: http://www.dr-moosburger.at/pub/pub031.pdf

Gruß
dadarun

Leben ist Bewegung

Mit welchem Puls laufen?

Hi Bubi,
meiner Meinung nach kann man das nicht so pauschal sagen. Die "einschlägige Literatur" sagt dazu:

Ganz allgemein liegt der Fettverbrennungspuls bei 65 bis 75 Prozent der maximalen Herzfrequenz. Dieser Wert, die HFmax wiederum errechnet sich folgendermaßen:

Für Männer liegt die maximale Herzfrequenz bei etwa 220 minus Lebensalter,

bei Frauen bei etwa 226 minus Lebensalter.

Also, ich kann für mich nur sagen, dass bei den oben angegebenen Pulswerten bei mir nur zügiges Gehen möglich wäre. Jogge ich los, liege ich nach 1 Minute drüber...
Aber egal, ob Du mit 65 - 75% läufst, oder höher, Fett wird immer verbrannt, auch wenn es erst nach dem Lauf durch das Auffüllen der geleerten Depots geschieht ;-)

Der Puls hängt natürlich auch von Voraussetzungen wie Alter, Gewicht, Trainingszustand ab...

LG Sigrid

Wohlfühlpuls.

Also am besten bekommst du dein Gewicht runter, wenn du regelmäßig läufst und deine Ernährung umstellst. Als Pulsbereich empfehle ich dir so zu laufen, dass du dich zwar anstrengst, aber noch gut unterhalten kannst. Und vor allem so, dass du Spaß dabei hast und es auch wirklich regelmäßig machst. 3x/Woche wäre super. Nicht überfordern! Wenn du erst mit dem Laufen anfängst, ist es gut, Gehpausen zwischendrin zu machen. Und vor allem ordentliche Laufschuhe in einem Fachgeschäft kaufen. Von so Rechenspielen Puls x verbrennt y Fettkalorien halte ich persönlich nichts, denn wer will schon mit dem Rechenschieber im Kopf laufen oder essen??? Ich jedenfalls nicht. Auch bei der Ernährung würde ich lieber erst mal einfache Sachen ändern - also analysieren, wo die Fallen liegen und dann eine nach der anderen umschiffen. Gut ist immer, den Gemüse- und Obstanteil in der Ernährung zu erhöhen und Süßgetränke mit Wasser zu ersetzen.

Dank euch für die

Dank euch für die Infos,
ich werde mir jetzt mal die Schuhe anziehen.

Bubi

Abnehmen

HiHo,

ich habe mit regelmäßigem Laufen und FdH in vier Monaten 21 Kilo "verloren". Um den Puls habe ich mich dabei nie geschert. Der lag zu Anfang im Schnitt bei aberwitzigen 157 Schlägen pro Minute (ich habe mir allerdings vorher bei meiner Ärztin grünes Licht geben lassen).

Ich bin einfach immer nur so gelaufen, dass es mir dabei gut ging. Inzwischen sind es im Schnitt bei gleicher Belastung 30 Schläge weniger als am Anfang. Mein Ruhepuls ist gesunken, ich laufe jetzt drei mal die Woche insgesamt 35 km, komme ohne zu schnaufen auf Berge und freue mich über ein rundum neues Leben.

Auch meinen Maximalpuls kenne ich bis heute nicht - dabei weiß ich, dass Faustregeln wie "220 minus Lebensalter" nichts taugen, weil jeder Mensch anders tickt. Und für das Abnehmen sind Pulsbereiche sowieso irrelevant - wichtig ist nur, so viel "Treibstoff" wie möglich zu verbrauchen. Abnehmen tust Du erst NACH dem Lauf, wenn der Körper die verbrauchten Energievorräte ergänzt. Wenn Du ihm dann nicht genug Kalorien von außen zuführst, greift er eben auf körpereigene Reserven zurück.

Also: Nicht lang nachdenken - erstmal einfach nur laufen. Über Pulsbereiche etc. kannst Du Dir später Gedanken machen, wenn Du Dein Wunschgewicht erreicht hast und vielleicht mal einen Wettkampf ins Auge fasst.

Viel Spaß noch!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links