Benutzerbild von 2lexandra

Hab da bitte mal zwei Fragen:
1. Gestern war mein erster Wettkampf, 5km, also ist die Zeit besonders wichtig.
Bei dem Schild 5 km war aber noch nicht Schluss, sondern es ging noch um eine Kurve etwas weiter.
Bis wann wird denn nun die Zeit gestoppt? Lag da eine Matte bei dem 5 km-Schild, sprich hätte ich davor noch mal Gas geben sollen für die letzten Meter?
Habe dann bei Schild 5km nochmal "den Rest" gegeben :-), war das Energieverschwendung?
Also wie funktioniert das mit der Zeitnahme??
Ach ja, und was bitte schön heißt Brutto- bzw. Netto-Zeit?

2. Habt Ihr bei Euren schnellen Läufen auch so einen trockenen Mund? Das nervt mich, Kaugummi hilft nicht, zerbröselt irgendwann und das ständige Kauen ist doch auch Energieverschwendung, oder :-)
Lutscht Ihr Bonbons? Gibt es Tipps?

Hoffe meine Fragen sind nicht all zu blöd, denn sie beschäftigen mich tatsächlich...
Schon jetzt herzlichen Dank für jede Antwort, Idee, Hilfe, Kommentar
sagt
Akeks

0

Mit dem 5km Schild finde ich

Mit dem 5km Schild finde ich etwas sonderbar. Da kann ich dir nicht wirklich weiterhelfen. Rein intuitiv würd ich sagen, dass man das Ziel bestimmt auch als solches erkennen konnte und es keine Energieverschwendung war. Bei 2500 Läuferinnen war doch auch bestimmt kurz vor dir im Ziel. Und wenn die nicht plötzlich aufgehört hat zu laufen, würd ich mal vermuten, dass du alles richtig gemacht hast.
Brutto ist die Zeit ab den Startschuss und Netto ist die Zeit, wenn du die Startlinie überquerst (also es zum ersten mal piept) bis zu dem Zeitpunkt, wo du ins Ziel kommst. Also praktisch deine gestoppte Zeit für die Distanz. Schließlich starten die meisten ja nicht in der ersten Reihe:-)
Beim 5km-Lauf habe ich mir noch nie Gedanken darüber gemacht, ob mein Mund trocken ist. Prinzipiell würde ich aber eher zu Bonbons als zu Kaugummis raten. Bei längeren Distanzen darf es ja dann auch ruhig was zu trinken sein. Aber bei nem 5er würd ich sagen, Augun zu, Mund auf und durch...:-)

Schönen Abend noch

Sascha

---

Vertraue deinem Körper und höre auf ihn!

Schwamm

Also zu der Zeitnahme kann ich mich meinem Vorredner nur anschließen. Zu dem trockenen Mund kann ich dir aber noch nen neuen Tipp geben. Mit nem Bonbon oder einem Kaugummi würde ich überhaupt nicht klar kommen. Da wüste ich gar nicht wie ich ordentlich atmen söllte. Mein Tipp ist ein Schaumstoffschwamm. Bei längeren Distanzen wird das oft auch angeboten. Bei 5km hab ich Wasserstationen bisher eher selten gesehen, aber du kannst dir den schwamm ja vor dem Start nassmachen das sollte für die ersten Kilometer reichen. Das hört sich jetzt zwar komisch an aber unterwegs kann man dann ganz gut immer etwas Feuchtigkeit aus dem Schwamm saugen. Oder du nimmst dir eine kleine Trinkflasche mit für so kurze Strecken gibt es sogar Trinkflaschen die extra dafür gemacht sind in der Hand getragen zu werden.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links