Benutzerbild von Joe106

In meinen Vorpostings habe ich mich über meine Scheidung bzw. Trennung von meiner Frau ausgelassen. Ich muss sagen das mir das Laufen bei vielen wichtigen Entscheidungen geholfen hat. Man bekommt ein völlig freien Kopf und kann während des Laufens seine Gedanken schweifen lassen oder auch mal die Wut das Tempo bestimmen lassen. bei meinen Laufeinheiten kommen mir immer die besten Ideen und meine Gedanken sind nach dem Laufen sortiert und strukturiert so das ich an die nun anfallenden Hürden und Probleme gehen kann.
Ich kann nur jedem empfehlen vor wichtigen Entscheidungen eine schnelle Runde zu drehen, denn dann sind die Entscheidungen meist während des Laufens gefallen. Man sollte aber nie vor Entscheidungen dafon laufen, denn das macht so eine Trennung nur noch schlimmer. Ich kann von mir sagen das meine Frau und ich uns bisher noch nicht angemacht haben. Wir wollen die Trennung ganz behutsam angehen, denn es hängt eine Menge von uns ab (Kind, Haus, Tier).

So nun genug meiin Herz ausgeschüttet, ich habe heute einen wunderschönen 14Km lauf gemacht der mir fast schon zu gut von der Hand bzw von den Füßen ging. Schönes Wetter, leichter Wind, gute Musik ....

War das herrlich

0

Na siehst Du

mit dem Laufen klappt es ja schon recht gut. Das mit der Trennung, da werdet Ihr auch eine, für alle vertretbare Lösung finden. Du bist auf einem guten Weg gelassener Tatsachen anzunehmen. Also Kopf hoch.Es gibt immer einen Weg.
LG.
Rennobst

Behutsam vorgehen

Besonnen vorgehen, vor allem wenn so viel auf dem Spiel steht. Haus und Geld sind ersetzbar.

Dein Kind nicht!

Mein Sohn (bei der Trennung 2 Jahre alt, heute 4) ist mein Leben. Ich versuche so viel Zeit wie möglich mit ihm zu verbringen.

Dir weiterhin Alles Gute.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links