Benutzerbild von Sausejo

Hallo zusammen
was mir gestern passiert ist schreit danach hier veröffentlich zu werden.
Ich durfte gestern 12 Stunden Arbeiten und im Anschluss dachte ich mir geh doch noch schnell Laufen. Geplant waren 22Km.Da der Kölnmarathon ja nicht mehr weit weg ist. Also um 18.30 Uhr gut gelaunt los. Da es noch immer warm ist einfach mal im lockeren Trab los. Bei km 3 sehe ich ein ca 14 jähriges Mädchen am Wegesrand liegen Es ist auch schon ein weiterer Jogger zur stelle und kümmert sich um sie ich stoppe trotzdem und frage ob ich helfen kann. Die kleine ist stark am schwitzen und zittert am ganzen Körper außerdem ist Ihr schlecht und hat Magenschmerzen nach kurzer Beratung habe ich mit dem anderen Jogger verständigt deinen Rettungswagen zu rufen. Wie sich heraus stellt hat der andere Jogger gar nichts mit dem Kind zu tu sondern ist auch nur zufällig vorbeigekommen. Auf nachfrage erfahren wir einige schockierende Einzelheiten. Das Mädchen erzählt sie war mit einer Gruppe Joggen und der Trainer sagte "Ihr lauft so lange bis Ihr Kotzt. da müsst Ihr durch (bei 26 Grad hoher Luftfeuchtigkeit und bestimmt hohen Ozon Werten) nach ca 12 Minuten kommt ein teil der Laufgruppe zurückgelaufen. Während wir warteten erzählte mir eine Weitere Mitläuferin das sie am Montag wegen Krämpfen und Übelkeit zusammen gebrochen sei nach weitern 2 Minuten kommt der Trainer und direkt im Anschluss der Rettungswagen. Nachdem das Kind zur erst Versorgung in den Rettungswagen gebracht wurde stellte ich den sogenannten Trainer zur Rede.
Zuerst zuckt er nur mit den Schultern und fragt mich was mich das angeht.
Ich erzähle von den aussagen der Kinder und er erwidert das er das nie gesagt hätte. Dabei Grinst der mich gehässig an.
Ich danke meiner Mutter das sie mir sehr früh beigebracht hat das Gewalt keine Lösung ist .Denn da war ich fast soweit zuzuschlagen.
Ich bin dann schnell weiter nicht das mir doch noch die Hand ausrutscht.
Nach ca 8 km bekam ich in Den Waden den Oberschenkeln starke Krämpfe warum auch immer da ich Gott sei's gedankt mein eigener Trainer bin habe ich den Lauf dann abgebrochen. Zu Hause gab's dann einen Schüttelfrostanfall (bin nicht zu schnell gelaufen 5.40 min auf km)im Anschluss hatte ich die schlimmste Nacht seit 30 Jahren. Ich habe so geschwitzt und mir war sau Heiß.
Heute habe ich den Durchfall meines Lebens so wird das nichts mit dem Marathon
Gruß
Jochen

0

Ich hoffe, gegen diesen

Ich hoffe, gegen diesen "Trainer" wird noch was unternommen. Das geht ja mal gar nicht. Verantwortungslos^3...und das bei Kindern *großesKopfschütteln*
Was deinen Marathon angeht, nur nicht verzagen, wenn es nichts ernsthafteres ist und das hoffe ich jetzt mal für dich, ist noch genug Zeit bis Kölle. Laufe da übrigens auch mit und freu mich schon drauf wie ein kleines Kind auf Weihnachten :-) Aber hast genau richtig gehandelt mit dem Abbrechen und erst recht mit dem Helfen. Einer von euch beiden hatte ein Handy dabei!?! In solchen Situationen echt Gold wert.

Gute Besserung und viele Grüße
Sascha

---

Vertraue deinem Körper und höre auf ihn!

Grrrr

Hoffentlich haben die Sanitaeter das entsprechend im Rettungsprotokoll vermerkt, damit dem Kerl auf die Finger gehauen werden kann. Von rechts wegen gehoert der angezeigt.

Als Erwachsener hat er verdammtnochmal die Verantwortung und darf eine Minderjaehrige nicht allein zurueck lassen. Schon gar nicht, wenn es ihr schlecht geht. Er muss zusehen, dass die Gruppe immer unter seiner Aufsicht bleibt, und zwar alle, wenn er sich schon "Trainer" schimpft.

Hoffentlich haben die Kids nicht eine grausliche Magen-Darm-Geschichte, mit der sie Dich angesteckt haben.

Drueck Dir die Daumen und rasche Besserung!
s:)

--
"Gut abgerichtet kann der Mensch der beste Freund des Hundes sein."
Corey Ford

Fassungslos

wie sogenannte "Trainer" mit der
Gesundheit ihrer Schützlinge umgehen.
Ich hoffe, dem Mädchen gehts wieder gut, und was Deinen körperlichen Zustand angeht (ich weiß, Ferndiagnose ist blöd). aber, wenn es sich rasch wieder bessert, könnte es evtl eine verspätete psychosomatische Reaktion auf diesen Vorfall sein.
Oft reagiert der Körper mit gewissen Symptomen auf Situationen, die die Psyche noch eine Weile "mit sich herumträgt" und aufwühlend sind.
Insofern hoffe ich auf eine nur kurze Unpässlichkeit.
Bin auch in köln am start,
bis dann,
Gruß, Marco
You´ll never regauf alone

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links