Also ich laufe bei dem jetzigen Wetter entweder früh morgens oder abends.
Wenn ich morgens laufe, trinke ich immer eine Multivitamin-Brausetablette und esse eine hakbe Banane. Wenn ich gar nichts essen würde, würd ich spätestens nach dem Laufen in einen Schockzustand gelangen (hab ich leider schon ausprobiert...).
Jetzt meine Frage: Was esst ihr morgens, bevor ihr lauft? Sollte ich lieber zu was anderem greifen?
Ich muss noch dazu sagen, dass ich zu den Anfängern gehör - bin ja erst seit heute hier:) Ich fang grad mit Laufen an und hab immer so 30 - 40min vor mir. Also noch nicht sooo weit.
Würd mich über Ratschläge freuen!

LG
Handballuschi

Ich bin auch eine Morgen-Läuferin....

...d.h. raus aus dem Bett, kurz ins Bad, warm machen, Hund "gesattelt" und auf geht's.

Ich esse nichts vor dem Laufen, trink nur 1-2 Gläser Mineralwasser. Mir geht's super dabei, ich denke aber, jeder ist da anders...

Wenn ich dann nach 40-70 min -je nach Strecke- wieder heimkomme, stürze ich erstmal 1,5-2 l. Wasser und/oder Saftschorle - dann ab unter die Dusche und DANN ein schönes Frühstück; das hab ich mir verdient! ;-)

Ich lauf auch gern morgens.

Ich lauf auch gern morgens. Hab früher immer eine Banane verspeist, inzwischen lauf ich auch lieber ohne irgendwas zu essen los. Nach dem Aufwachen dauert es bei mir aber eh ne Weile, bis ich Appetit bekomme - bis dahin bin ich längst am Laufen und der Hunger kommt dann erst viel später, d.h. frühestens nach der Dusche!

Trinken finde ich viel wichtiger, wenn ich vor dem Lauf noch ein, zwei Gläser Wasser trinke läuft es sich einfach besser. Siehe Vorposterin.

Viele Grüße,
Yaeon

was und wann frühstücken...

Hallo!

hast du eigentlich schon versucht so zu frühstücken wie immer (einfach dass, was du halt " normal" frühstückst) und dann so ca 1,5 stunden warten mit dem laufen?!

lg emko

Hab ich schon versucht...

Wenn ich nach dem Essen lang genug Pause mache, dann geht das auch. Aber ich will ja früh laufen, weil's dann noch nicht so warm ist; und wenn ich vorher esse,ist es ja schon wieder ziemlich spät...
Mit der Banane im Bauch ist es irgendwie auch nicht so ideal... Ich ess auch nicht, weil ich Hunger hab, sondern damit mein Kreislauf nicht kollabiert. Ich weiß nicht, ob das reicht, wenn man da vorher viel trinkt - dann hat an immer so einen Wasserbauch und das ist dann auch nicht soo toll fürs Laufen.
Vielleicht sollte ich es mal wieder versuchen, ohne Essen zu laufen, wenn das bei euch allen so gut klappt.

Vielen Dank schonmal für die Tipps!

geht auch ohne...

Ich laufe auch gern früh, besonders im Sommer, wenn Hitze droht, und ich habe die Erfahrung gemacht, es geht auch ohne Frühstück. Zwing dir bloß nichts rein...die halbe Banane reicht dicke! Aber trinken musst du so viel du kannst...nichts ist schlimmer, als wenn man beim Laufen langsam aber sicher dehydriert....
LG
Uta

Medizinisch gesehen, ist es

Medizinisch gesehen, ist es sinnvoll vor dem Laufen eine "Kleinigkeit zu essen. Nüchternläufe verbrauchen vor allem Muskeleiweiße, was wenig sinnvoll für einen Trainingseffekt ist.
Eine Banane ist ideal: Sie ist leicht verdaulich, der Zucker gelangt zügig ins Blut und sie reich an Mineralsalzen etc..
Zu den Multivitamintabletten: Es gibt keine Studie, dass Multivitamintabletten auch nur überhaupt eine Wirkung haben. Die Bioverfügbarkeit der darin enthaltenen Stoffe ist sehr gering. Davon abgesehen, dass die meisten Süßstoffe, die in in Brausetabletten enthalten sind krebserregend sind.
Außerdem kommt es in letzter Zeit vor allem bei einem hohen Konsum von Vit.-C-Tabletten bei einigen Menschen zu einer Vit.-C-Hypovitaminose: Durch die hohen Dosen an Vit. C kann der Körper das Vitamin gar nicht mehr verarbeiten und es kommt zu einem Mangel an Vit. C, sodass Symptome, wie bei Skorbut auftreten (Haarausfall, Zahnausfall, Schleimhautgeschwüre etc.).
In Westeuropa brauchen wir keine zusätzlichen Vitamincocktails, wir nehmen genug Vitamine auf!
Wie wäre es stattdessen mit einem leckeren Multivitaminsaft?

Liebe Grüße,

Don Xulian

Guter Tipp!

Vielen Dank für diesen super Tipp. Dann werde ich mein nächsten Morgenlaufen wohl mit einer Banane und einem Multivitaminsaft ausprobieren. Mal sehen, was ich damit für Erfahrungen mache.

Gar nuescht

N Kaeffsche zum Aufwachen und ab gehts.

MfG
pu

Also ich laufe in der Regel

Also ich laufe in der Regel morgens so zwischen 5:00 und 8:00 Uhr, essen nehme ich vorher nicht ein.

Habe das einmal gemacht und ich hatte mich gefühlt als wenn ich Blei im Magen hätte.

Trinken, wenn es sehr warm ist trinke ich vor dem Laufen ein Glas Mineralwasser mit wenig Kohlensäure und dann geht es auf die Runde.

Ohne zu Essen und zu Trinken vor meinen Trainingslauf hat mir noch nie Probleme gebracht.

Gruß
abwahl

morgenlauf

War auch heut morgen laufen, kleines Glas Wasser getrunken, welches noch eingepackt für unterwegs. das wars dann.
Kann vorm laufen nichts essen, denn dann bekomme ich superschnell Seitenstiche. Esse sowieso immer erst, wenn ich mind. ne Stunde auf bin. ;-)

Morgens ohne

Wenn ich unter einer Stunde laufe, dann esse ich gar nichts, ich trinke dann nur Wasser. Laufe ich länger , also am Wochenende, dann esse bzw. trinke ich eine Gelpackung und trinke Wasser dazu. Banane vertrage ich vor dem Laufen nicht, sie liegt wie ein Stein im Magen. Das mit dem gar nichts essen hat ein Weilchen gedauert, bis mein Körper das gecheckt hat, aber jetzt geht es mir gut dabei. Und hinterher esse ich auch nicht mehr als sonst (Müsli und ein Joghurt). Aber probiere alles mögliche aus, bis du deins gefunden hast.

Kommt drauf an....

was Du ereichen möchtest finde ich. Wenn Du abnehmen möchtest, ist es glaube ich nicht verkehrt nichts zu essen. Dann geht Dein Körper direkt an die reserven. Ich esse z.B. morgens nur etwas vor einem langen Lauf (2 - 3 Stunden). Und dann bevorzuge ich Toast mit Honig. Ansonsten trinke ich etwas und nehme mir bei der Hitze auch etwas mit zum Trinken. Du siehst jeder Läufer ist anders. Musst für Dich rausfinden, womit Du gut klarkommst. Ich kann Bananen beim Laufen auch nicht ab. Einmal beim HM gegessen und Steine im Magen gehabt. Viel Spaß beim Ausprobieren.

TEE

Ich trinke morgens eine Kanne Tee bevor ich Sport mache, egal ob Laufen oder MTB Tour. Wahlweise (je nach Abnehmwunsch oder nicht ;-) ) gesüßt oder ungesüßt. Am liebsten Melissentee, ungesüßt, damit es gleich an die Reserven geht.

Von Nahrungsergänzungsmitteln halte ich nichts. Eine gesunde ausgewogene Ernährung ist völlig ausreichend, wenn man nicht gerade Hochleistungssport betreibt.

LG, Mrs.Albright

@Don Xulian: Woher hast du das, daß bei

Woher hast du das, daß bei Nüchternläufe vorwiegend Muskeleiweiße konsumiert würden?

Meines Wissens nach läuft´s geraume Zeit über die Fettbrennung, wenn die Kohlenhydratrspeicher leer sind - was bei morgendlichen Nüchternläufern relativ schnell der Fall ist. Und die Fettverbrennung zu optimieren kann spätestens, wenn´s über die HM-Distanz rausgehen soll, doch nur von Vorteil sein. Und auch die ausgemergeltste Gestalt hat meist noch genug Körperfett in sich um damit stundenlang durchzuhalten. Ans Eiweiß geht´s erst am absoluten Limit, als "Last Resort" - das liegt aber wohl weit jenseits des Durchschnittsjoggerpensums.

Ich lasse mich da aber auch gerne eines Besseren belehren...

Laufe selber langsame und/oder lange Einheiten gerne mal nüchtern. Bei schnellen/intensiven Einheiten (TDL, Fahrtspiel, Hügeltraining)ist es allerdings auf jeden Fall günstig, vorher was Leichtes (Banane ...) zu sich zu nehmen oder erst später am Tag damit zu beginnen, wenn man schon eine oder mehrere Mahlzeiten intus hat. Bei letzterem ist natürlich wieder auf ausreichend Zeitabstand zur letzten größeren Mahlzeit zu achten, aber das ist ja eh klar...

MfG

ich hab's ausprobiert

Alos, heut morgen habe ich es dann mal gewagt, vor dem Laufen nur Wasser zu trinken und nichts weiter zu essen. Hatte ein bisschen Bammel, dass das schief geht, weil ich dabei ja schonmal den Abgang gemacht hab.
Hat heute aber super geklappt; ich glaub, dabei bleib ich jetzt erstmal. Ich war sogar schneller als gedacht, das hat mich total begeistert.

Vielen Dank für die vielen Tipps!

Eiweißverbrennung

quote pfadschleicher68 am So, 2008-08-03 00:37: "Meines Wissens nach läuft´s geraume Zeit über die Fettbrennung, ... Ans Eiweiß geht´s erst am absoluten Limit, ..."

ich bin kein Ernährungsexperte oder Mediziner, aber nach dem was ich bisher über Nüchternläufe gelesen habe, ist es so, dass eine gewisse Zeit die Fettverbrennung funktioniert, aber bei längeren Läufen dann einbricht (>90min), weil für die Fettverbrennung Kohlenhydrate gebraucht werden; Stichwort: Fett verbrennt im Feuer der Kohlenhydrate.

Ob jedoch tatsächlich mehr Fette beim Nüchternlauf verbrannt werden ist wohl auch umstritten.

Ich mache meine langen Läufe im Moment Samstags morgens 4:45 aufstehen, kurz nach 5:00 raus und dann 2,5 - 3 Stunden Laufen, ohne Frühstück, nur ´n Glas Wasser. Ich nehme dann Trinklaschen am Gürtel mit. Darin habe ich ein Sportgetränk (angerührtes Pulver), dass auch Kohlenhydrate enthält. Ich hoffe, dass die dann reichen. Als Reserve habe ich dann noch ein Energieriegel mit, falls ich mal das Gefühl habe dass die Leistung einbricht. Habe ich aber bisher nicht wirklich gebraucht, nur mal probiert um zu testen ob ich die Dinger beim Laufen überhaupt vertrage.

Grüße

Volker

Eine kleine Schale Müsli

und Kaffee - und ab geht´s! Das kurbelt bei mir sehr schnell die Verdauung an, so dass ich dieses Problem vorher erledige und nicht beim langen Lauf plötzlich mit überhöhten Magen-Darm Aktivitäten zu kämpfen habe!

Wenn ich morgens laufe,

Wenn ich morgens laufe, trinke ich auch davor Wasser und sonst gibt es nichts. Laufe aktuell ne Stunden, dann hab ich abr richtig Durst und danach gibt es Frühstück.

Wer wohl wenn ich mal laänger laufen sollte (1,5 h) doch was zum trinken mitnehmen, vor allem im Sommer hat man einfach mehr Durst und nen höheren Flüssigkeitsverlust.

wenn ich morgens laufe

trinke ich erstmal zwei becher kaffee und esse je nachdem wie lange ich laufen will eine scheibe vollkorntoast mit quark und zuckerrübensirup. (pro 10km ein brot mehr) haferflocken mit milch habe ich auch schon getestet, war aber nicht so optimal. wenn ich nicht gegen sämtliches obst allergisch wäre, würde ich eine banane essen und dazu kaffee schlürfen.

im frühstückstest...

...ist das croissant durchgefallen! bei km 16 sah ich sterne und es war gerade mal 10.30uhr.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links