Hallo zusammen,

ich möchte am 30.11. einen Marathon laufen und
die 30tägige Trainingsphase beginnt in 4 Wochen.

Wie kann ich mein Training gestalten um meine Fitness bis
dahin zu verbessern, da ich noch nicht genug trainiert bin.

Sollte ich eher langsame Läufe, oder mittlere Dauerläufe absol-
vieren um meine Grundasudauer zu verbessern?

Ich freue mich über ein Feedbadck.

Viele Grüße

Peter

Wäre hilfreich, wenn du

Wäre hilfreich, wenn du deinen jetzigen Trainingsstand genauer beschreiben könntest, denn

>da ich noch nicht genug trainiert bin.

kann viel bedeuten ;-)

Um dir eine Antwort geben zu können, bräuchte es noch Angaben zu deiner bisherigen Lauferfahrung, deinem gegenwärtigen Wochenpensum und der Art der Läufe sowie deinen Ambitionen bei dem Marathon (Durchkommen? Bestimmte Zeit?). Daten zu Alter und Gewicht wären auch nicht schlecht...

...vielen Dank für Deine

...vielen Dank für Deine Antwort.

Ich laufe seit 5 Jahren regelmäßig, im Schnitt 3 x die Woche
zwischen 20 und 35 km, kann auch mal passieren, dass ich 2 Wochen nicht laufe.
Ich bin 34 Jahre alt 188 groß und 87 kg schwer. Da ich 15 Jahre sehr aktiv geschwommen bin, wirkt das dicker als ich bin. ;-)
Ich laufe derzeit um die 9-12 km pro Training und variiere zwischen 60-65% der max.HF(ca.1:25:00) und 70-75%.
Ich bin vorletzte Woche 10 km in 55 min gelaufen und würde, wenn möglich, zwischen 3:30 und 3:45 laufen.

Was hätst vom hier empfohlenen Trainingsplan?

Viele Grüße

hm...

Das mit den 3:30 bis 3:45 könnte etwas hochgesteckt sein. Falls 55 min für 10km im Bereich Bestzeit liegt, dann ist es gewiss das falsche Trainingsziel.

Selbst eine Zeit von unter 50 min auf 10km garantiert noch keine Zeit von unter 4:00 beim Marathon.
Für die Grundlagenausdauer gibt's die Sonntagsläufe mit 25-35 km. Und bitte entspannt langsam laufen.

ich werde in dieser Woche auch mit meiner Herbstmarathonvorbereitung beginnen. Mehr dazu gibt's auf meinem jogmap-Blog

marcus
*********************************************
Winning is not enough – someone must lose.

Lieber Peterkater, wäre bei

Lieber Peterkater,
wäre bei deinen derzeitigen Trainingsumfängen nicht die Vorbereitung auf einen Halbmarathon erst einmal realistischer? Ich bin zweieinhalb Jahre - unterbrochen durch verletzungsbedingte Laufpausen - auch im Schnitt 3 Trainingseinheiten pro Woche mit einem Gesamtumfang von maximal 30 Kilometern gelaufen, also in der einzelnen Einheit nicht mehr als maximal 12 Kilometer am Stück. Als ich dieses Frühjahr angefangen habe, mich zur Vorbereitung auf den Halbmarathon bei meinem langen Lauf der 20-Kilometer-Marke zu nähern, fand ich, dass die Belastung eine erheblich andere Qualität hat als bei Läufen um die 10 Kilometer. Allerdings bin ich mittlerweile 44 Jahre alt und habe mich zwar immer gerne bewegt, aber keinen Leistungssport gemacht wie du.
Auf jeden Fall wünsche ich dir gutes Laufen, mit welchem Trainingsplan auch immer.
Viele Grüße

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links