Benutzerbild von flyben79

moin ihr fleißigen!

habe mal eine frage an die "mediziner" unter uns :)

bei mir wurde vor zwei wochen eine borreliose festgestellt, nachdem ich mich seit wochen mit beschwerden in den muskeln und den gelenken herumplagen musste......
da ich aber gerade einen triningsplan "halbmarathon unter 2 std." angefangen hatte, dachte ich, dass die beschwerden evtl. einfache überlastungsanzeichen der muskeln, bänder und gelenke wären die man ja gerne mal ignoriert.

bin dann noch einen 10km volkslauf mit 51min. gelaufen und die schmerzen wurden immer heftiger!
also habe ich 1 woche pause gemacht, weil ich dachte, dass die schmerzen dann ja langsam mal weniger werden müssten....

wurden aber, trotz pause immer heftiger - also bin ich zum arzt gegangen, weil mich zudem auch noch eine ziemlich heftig aussehende stelle in der kniekehle beunruhigte die ich seit wochen mit mir herumtrug und die auch immer rötlicher und dicker wurde. :)

diagnose: borreliose!
der biss der zecke muss nach einschätzung des labors ca. 8 wochen zurückgelegen haben.

so und nun zu meiner eigentlichen frage :)
ich nehme jetzt bereits seit 2 wochen antibiotika. die beschwerden sind so gut wie weg - eigentlich fühle ich mich wieder ganz gut, auch meinem magen geht es gut trotz den hammer-dinger.

jetzt kribbelt es in den füßen und ich denke schon wieder nur ans laufen!!

MEINT IHR, DASS ICH NACH DER LANGEN GESCHICHTE SCHON WIEDER LAUFEN GEHEN KÖNNTE?
WIE IST EURE EINSCHÄTZUNG DAZU?

habe irgendwie keinen bock in so'ne schonhaltung zu kommen und einfach träge zu werden wenn ich hier wochenlang gar nichts tue! :(

freue mich auf eure meinungen!
und...SORRY für die lange geschichte......und.....DANKE fürs durchlesen :)

vg
ben

Antibiotika

Hallo Ben,

nachträglichen Glückwunsch zum Geburtstag erstmal und nun zu deiner Frage :

Habe gerade vorhin beim Stöbern in den Beiträgen was zum Thema Zecken entdeckt - wie lange musst du denn Antibiotika nehmen ? (Sollte da sehr lange dauern ..) Ich habe einmal, weil Marathonvorbereitung, einen Tag nach Einnahme der letzten Tablette eines Antibiotikums einen langen Lauf versucht - und mich nach ca. 20km abholen lassen, war fertig - es ging gar nichts mehr !! Durst kam dazu, ich habe getrunken und prompt wieder alles ausgekotzt.
Wenn du es versuchen willst - bei Borreliose hast du wahrscheinlich zusätzlich obendrein noch mit den zuvor beschriebenen Symptomen zu tun, Schlappigkeit und Gelenkprobleme, ein Tipp: Hör unbedingt auf deinen Körper, nimm dir nicht zuviel vor !! Dass es in den Füßen kribbelt kann ich verstehen, aber manchmal ist dann weniger mehr. Ich kenne auch Leute, die trotz (oder wegen) mehrwöchiger Pause ihre Leistung danach super wieder bekommen bzw. gesteigert haben ...

Alles Gute und viel Erfolg weiterhin !

Antibiotika & Laufen

Hallo,
ich würde, an deiner Stelle mal den Arzt fragen was er davon hält. Den Rat vom Doc solltest du dann auch befolgen auch wenn er dir nicht gefällt. Mir hat mal ein Arzt gesagt das Sport bei Einnahme von Antibiotika gesundheitsschädlich ist.

Gruß Jorsa

Bild

Antibiotika und Laufen

Mein Kommentar wird dir zwar nicht viel nützen - bin kein "Mediziner" aber mein Mitgefühl hast du. Ich musste jetzt auch pausieren, Kordison, Antibiotika... üble vier Wochen...
das Problem ist, dass das Antibiotika dir das Gefühl gibt, du bist fit - aber nach meiner Erfahrung kann das ganz schön nach hinten losgehen...
wenn du wieder aufbauen kannst, ist die Freude um so größer; dein Körper ist ruck zuck dann wieder in Form.
Gib dir die Zeit...und frag lieber deinen Arzt was er dazu meint.
Gruß Endorphini

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links