Benutzerbild von WWConny

Drei Damen auf dem Weg zum Grill - So hatten Anja Bongart, Kniescheibe und ich uns in Troisdorf angemeldet. Unser Ziel: Die Mannschaftwertung der Damen mal ein bisschen aufmischen.

Dumm nur, dass um diese Jahreszeit der eigentlich geplante Einweg-Grill nirgends zu bekommen war. Hätten wir einen gehabt – er wäre nicht am Brennen geblieben, da unglaubliche Wassermassen aus den Wolken fielen. So hatte die saisonbedingte Grillnichterhältlichkeit doch auch ihre gute Seite.

Während am Morgen das Wetter noch lauf-optimal war, begann es recht pünktlich zum Start um 10 Uhr zu regnen. Erst ein bisschen, dann ein bisschen mehr, später ein bisschen zuviel und nochspäter Sintflut.

Vor dem Start fand sich ein stattliches Jogmapper-Rudel zusammen. Die süddeutsche Delegation umfasste diesmal neben MagnumClassic und Vexillum noch ianbancs und Florian Böhme, der mit der Startnummer 42 am Ende des Tages als Sieger der Herren vom Platz gehen würde. Weiterhin waren Suricata, chamm und Gazelle123 aus der weiteren, sowie Kniescheibe, Anja Bongart, ratze, Kawitzi und ich aus der näheren Umgebung dabei.

Meine Hauptaufgabe für heute: Kniescheibenbremse. Sie wollte mal bissel länger laufen als sonst und dabei nicht zu schnell angehen. Kein Problem – langsam laufen kann ich! Mein einziges eigenes Ziel für den gestrigen Lauf war: Mehr km als letztes Jahr. Da waren es 15, dann kam das Knie-Aus: Sollte also zu schaffen sein.

Wir joggten locker und schwatzend los. Aggerdeich rauf – Aggerdeich runter – Aggerdeich rauf – Aggerdeich runter etc. Ungefähr zwei Stunden lang, vielleicht auch ein bisschen länger. Dann wurde aus dem Landregen eine Sturzflut, und ihr wurde kalt. Dagegen half nur: schneller laufen. Da ich aber nicht schneller konnte und wollte (und mir auch nicht kalt war), trennten sich unsere Wege bzw. Zeiten.

Irgendwann stellte ich fest, dass sich kleine Schaumhäubchen auf meiner Laufhose bilden. Ich glaube, ich muss mit dem WWGatten mal über die Waschmitteldosierung reden.

Nach 11 Runden hatte ich genug. Es fing an, hier und da zu zwicken, also Schluss. Die verbleibende Zeit nutzte ich um noch das ein oder andere Foto zu schießen.

Chamm und Gazelle123 waren wie auch schon im letzten Jahr gemeinsam unterwegs. Während chamm ihre Kopfbedeckungen regelmäßig wechselte, behielt Vexillum sein Röckchen an - das Ding muss doch tonnenschwer gewesen sein!

Kniescheibe läuft und läuft und läuft, ebenso Suricata. Mal eben so einen Marathon. So sehen Sieger aus!!!

Es was nass. Sehr nass! Das schreckte weder Vex noch Gazelle noch chamm. Sie lächelte nach 6 Stunden immernoch!

Danach in der Halle gabs neben chamm'schem Kuchen auch Anja Bongart'sche Nachlauf-EierschNecken; und MC durft sogar aufs Treppchen – zweite ihrer AK. Glückwunsch!

"Ich komme nur wieder, wenns das nächste Mal Maultaschensuppe gibt!" soll Vex den Organisatoren gesagt haben. Die haben das wörtlich genommen. Diese Suppe gab es nur an unserem Tisch. Muss lecker gewesen sein!

Und wir habens auch geschafft. Die Damen auf Platz 1 waren schon weg, wir waren die zweitbeste Damenmannschaft – von zweien.

Wie schon im letzten Jahr bestach die Veranstaltung durch liebevolle Orga. Von der angewärmten Cola bis zum gefegten Deich. Freundliche Streckenposten, die mir echt leid taten bei dem Wetter. Kleinste Preise am Buffet, saubere Umkleiden und heiße Duschen. PERFEKT!

Die geänderte Streckenführung brachte eine Rundenlänge von 2741 Metern mit sich, was fürs Kopfrechen zwar anstrengend, zum Laufen aber schön war.

Die Drei Damen auf dem Weg zum Grill namen gemeinsam reichlich 117 km unter die Füße, und wer jetzt scharf mitgerechnet hat, bemerkt sofort, dass da zwei Marathons dabei sind.
Herzlichen Glückwunsch, liebe Anja, zu 44,5 km! Grandios! Und Du sahst noch richtig frisch aus hinterher. Glückwunsch auch an Kniescheibe, der zwar nach offizieller Vermessung 400 m fehlen, aber das liegt daran, dass extra Wege aufs Klo und zum Jacke wechseln eben nicht berücksichtigt sind. Pflege Dein Rippchen!

Was weiterhin fehlt: 2 L auf der Urkunde. So wurde aus dem Grill ein Gri. Ob es sich hierbei um ein regionales Heiligtum handelt, das Ziel zahlloser Pilger-Reisen ist, war in der Kürze der Zeit nicht zu ermitteln.

Mein persönliches Ziel habe ich auch erreicht. War ich im vorigen Jahr noch letzte in der Liste, stehen dieses Jahr immerhin noch vier hinter mir. Zwei haben genausoviele km wie ich, waren aber schneller.

Also ich lauf da nächstes Jahr wieder! Von mir aus auch bei Schnee.

Die Zahlen:
Laufzeit: 3:48:19
Distanz: 30,806 km
Pace: 7:24 min/km
Puls: ca. 80 %
Nachlaufkalorien: zuviele

PS: Nochmehr Fotos gibts bei den M.U.T.lern.

4.625
Gesamtwertung: 4.6 (8 Wertungen)

wunderbare Zusammenfassung

danke fürs bremsen, ich hätte mal besser bis zum Schluß auf Dich gehört!!!
Ob das bei mir schon der beginnende Altersstarrsinn ist??
Du bist ja immerhin fast eine ganze AK hinter mir ;-))

Lieben Gruß aus dem heute ganz trockenen Friesdorf in den WW
Ich sach mal: bis bald, würde mich freuen.
KS

Für Maultaschen wäre ich auch gekommen...

..aber nicht gelaufen! Fast vier Stunden im Regen, Conny, du bist dich nicht ganz frisch! (deine Mittäter übrigens auch nicht) Nicht frisch, aber dank WWGattens großzügiges Umgehen mit dem Waschmittel, bestimmt sauber.
Ich muß mich zwar wundern, aber es scheint dir Spaß gemacht zu haben und Siegerin bist du auch noch geworden, hipphipphurrah!

Herzlichste Grüße von der Couchbesetzerin

klasse :)

womit ich mal nicht deine 30 km meine, mit denen hab ich fest gerechnet :)
nee : danke für den schönen bericht und die fotos. auf carmens kopfbedeckungen war ich schon recht neugierig *g*

und vielleicht hab ich ja im nächsten jahr das we frei , dann würd ich glatt dein logistik-angebot annehmen . die berichte hier machen schon mächtig lust drauf, auch mal in trodo dabeizusein :)

g,c

Troisdorf - ein Muss!

.... vor allem, wenn es dort so leckere Maultaschensuppe gibt! Hättste mal probiert...! War auf jeden Fall ein guter Grill-Ersatz! :-))

Herzlichen Glückwunsch an dich, bzw. an das Damentrio! Letztes Jahr hattest du Pech, dieses Mal war's dafür umso besser!

Kleine Korrektur: ich bin AK 3. geworden, nicht 2.!

MC :-)

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Menno - Maultaschensuppe

Menno, da hab ich wohl die Maultaschensuppe verpasst. Aber nach 3,5 h auf der Autobahn war ich halb neun glücklich, wieder daheim zu sein. Carmen samt ihrer Hüte daheim abgeliefert, nur noch ausziehen und ins Bett fallen.

Schaum hatte ich auch auf der Hose. Wer weiß, wozu der "Wasser plus" Knopf an der Waschmaschine gut ist. In Troisdorf hab ich ihn nicht gedrückt. Trotzdem jede Menge Wasser. *schüttel

----------------------------------------------------------------
einfach pitschnass - unbezahlbar

Doppel-L

Danke für diesen erfrischenden Bericht und die tollen Fotos und Glückwunsch zur tollen km-Summe und zum Treppchenplatz! Wetter hättet ihr ja besseres verdient, wahrscheinlich haben sie die beiden L zusammengetan und Bootfahren auf den Pfützen gespielt: [__]

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Ja Conny...

...das war mal wieder ein richtig schönes Treffen!:0)

Und was die Nachlaufkalorien angeht, ist der Troisdorfer, der einzige Ultra bei dem man zunimmt!?!? ;0)
Ich habe jetzt gefühlte 156kg... :0(

Schöner Bericht und schöne

Schöner Bericht und schöne Bilder. Und für Maultäschlesuppe komm ich nächst Jahr a mol, wenn Frau mich läßt.

Grüße aus Baden

Christian

Toller Bericht, Klasse Bilder ...

Toller Bericht, Klasse Bilder!
Zum Glück hattet ihr scheinbar doch noch eine Sache mehr als Regen: gute Laune und Spaß.
Sieht ja doch sehr einsam auf der Strecke aus. Da beneide ich euch nicht wirklich um 4-6h beim Regenlauf.
Mit Nachlauf-Eierschecke und co. hattet ihr dann hoffentlcih die ultimative Belohnung.

bimi-66
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

@bimi

Also einsam war es wirklich nicht. Mindestens alle 10 min kam jemand so nahe vorbei, dass man eine Bugwelle Wasser in die Socken bekam :-)

Wenn man wollte, fand man immer jemanden für einen Plausch auf der Runde. Wenn man nicht wollte, konnte man auch einfach seine Runden drehen. Hätte nicht gedacht, dass Rundenlauf so entspannend ist.
----------------------------------------------------------------
einfach laufen - unbezahlbar

Na also,

die Distanz für den Rhex hast du ja schon fast drin. Da brauchst du dir über ziele für 2011 ja keine Gedanken mehr machen.
Herzlichen Glückwunsch zu dem schönen Lauf und dem noch besseren Gemeinschaftserlebnisse vom
Kenianer aus dem Norden Düsseldorfs

Offene Fragen:

Bei wem von Euch sind nun die Schwimmhäute am Stärksten ausgebildet?
Musstet Ihr Kurtaxe bezahlen, wenn Ihr stundenlang wassertreten durftet?

Glüchwunsch Euch drei Damen ohne Grill, für die gute Platzierung in der Mannschaftswertung und zu jeder Einzelleistung sowieso.

Eigentlich hätte ich ja auch nach Troisdorf gemusst, denn in der Wengenalpbahn auf dem Weg zum Start hatten wir mit ein paar M.U.T.'lern gequatscht. Sie drohten mit einer persönlichen Extraeinladung, falls ich nicht von mir aus nach Troisdorf zurückkehre. Leider blieb keine Zeit, Troisdorf ins Programm zu nehmen. Vielleicht klappt's 2011 wieder.

cherry65

Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient

BORN to run

Danke

für den netten Bericht unserer Heldentaten inklusive Regentaufe und die Fotos.
Und mit dem Schnee find ich ne klasse Idee, dann bring ich die Langlaufski mit!!

tolle bilder, klasse bericht

kleinlautes lob von der-die-sich-verpisst-hat
nach 3:30 netto und 31,45km ab ins auto und heim in die wanne
von der maultaschensuppe wußte ich ja nix
wenn Ihr mir die näcshtes jahr wieder versprecht und den wasserhahn zudreht dann täöt ich auch bis zum ende bleiben/laufen . . .
erholt Euch gut, alle, es grüßt das weichei
The goal of science is to build better mousetraps, the goal of nature is to build better mice !

heute wars trocken.

@Kniescheibe: ja gern, bis bald, aber nicht im 7Geb. Altersstarrsinn? Keine Ahnung, ich bin doch jünger als Du :-))))
@Fairy: jetzt tu doch nicht so als wäre das was Neues - frisch bin ich schon lange nichtmehr!
@christine: naja, ich war schon gespannt, wieviel ich 5 Wochennach dem Marathon ohne nennenswertes Training dazwischen so hinbekomme. Nächstes Jahr - ich zähl auf Dich!
@MC: ob 2. oder 3. ist doch Wurst! Auf jeden Fall warst Du großartig! Wie Du Kawitzi dazu gebracht hast, gegen das Tor zu laufen, musst Du aber noch verraten.
@Suricata: Diesen Muskelkater hast Du Dir mehr als verdient! Meine Klamotten schäumten trotz Wasserplus-Taste.
@Sonnenblume: Die beiden L... sind bestimmt auf dem Weg nach China. Die blauchen da ganz viel davon!
@chamm: Die M.U.T.ler haben Dich mit den Hüten erwischt, die mir durch die Lappen gegangen sind :-)
@Kawitzi: gefühlte 156 Kilo.. ich auch. Nächstes mal melden wir uns dann als Weather girls an.
@mausux: bring die Frau mit ;-)
@Bimi: diesmal warens tatsächlich EierschNecken. Ja, es war durchaus lustig. Trotz oder gerade wegen des Regens.
@Kenianer: Das große WENN ist aber immer dabei: WENN ich gesund bleibe und die Knochen halten. Deshalb mach ich jetzt erstmal bissel piano.
@cherry: Für Dich wären wir gern noch ein bisschen zusammengerückt auf der NachlaufsuppenundkuchenBiertischgarniterenbank!
@Anja: Ski gelten als unerlaubte Hilfsmittel und sind verboten. Aber wir könnten dann zur Feier des Tages Kawitzt einseifen ;-)
@ratze: ich hab Dein Foto bei M.U.T. gesehen. Das sah sehr nach Bedarf an heißer Badewanne aus. Hast Du sehr gelitten? Dickes Tröst!
WWConny

Wahnsinn, wie ihr das alle

Wahnsinn, wie ihr das alle durchgezogen habt!!! Bei dem Sch....wetter!!! Alle Achtung!!! Ich beneide Euch trotzdem;-)

LG Tame

danke

ja, da sah ich echt SCHEI**E aus auf dem teil
naja
gelitten hab ich auch aber mehr inwendig (das ist ja das schöne fazit, daß nix weh tut nach gut 30km), erstens auf dem heimweg die finger/kältekreislauf (und ich mußte noch tanken und butter kaufen ;-( und zweitens mental weil ich irgendwie gefrustet war, hatte mich wohl im kopp zu sehr auf endlichmalTROOOOOSDORFdurchlaufen und 53km oder so eingestellt und dann (WIEDER) DAS.

da gibbet nix zu trösten, weichei bleibt weichei und Ihr seid die held(inn)en!

Leute treffen,

Laufen, viel Spaß haben, Fotos schießen, leckere Nachlaufschnecken verdrücken und noch auf dem Treppchen stehen. Da tritt Distanz und Wasser von oben doch wirklich in den Hintergrund.
Wenn das nicht immer gleich ne halbe Weltreise wäre...
;-)
PS: Das mit der Waschmitteldosierung wertet Silke sicherlich als absolutes Luxusproblem! Hab vorsichtshalber nicht nachgefragt. ;-)))

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links