Benutzerbild von MagnumClassic

Heute hatte ich mit meinem neuen norddeutschen Kollegen eine interessante Diskussion über die Aufhebung des Rauchverbots in Gaststätten. Uns beiden ist es unverständlich, warum das beispielsweise in Frankreich so gut funktioniert, während hier mal wieder eingeknickt wird und - April , April - das Verbot wieder aufgehoben wird!

In den Kneipen stört mich das Rauchen nicht, da ich ohnehin kein Kneipengänger bin. Meine Euronen lege ich lieber u.a. in Laufmontur und Wettkämpfen an. Der vermeindlich billige Laufsport ist nämlich sauteuer! Unabhängig davon finde ich das Rauchverbot richtig, denn wer seiner Gesundheit so gerne schaden möchte, soll mich da bitte nicht mit hineinziehen. bzw. die Art, wie ich meiner Gesundheit schade, möchte ich dann doch noch selbst entscheiden!

Jetzt dürfen wir Nichtraucher in den Lokalen vorerst wieder mit der Qualmerei behelligt werden. Auch mein Kollege hängt offensichtlich selten in Kneipen ab, so dass auch er die Lockerung gelassen sieht, bzw. meint er, dass das halt dort dazu gehört. Klar, der Raucher will seinen Dunstkreis erweitern - ähh sich frei entfalten.

Ich komme nun nicht umhin, mich zu fragen, ob ich im Rahmen meiner Laufsucht und meinem Recht auf freie Entfaltung, meinen Mitmenschen in Aschenbahnnähe, bzw. auf der Laufstrecke ein Läufchen aufzwingen oder wenigstens mit dem Thema Laufen zumüllen darf?!?!?

0

Durchaus erlaubt...

...ist es jeden x-beliebigen Mitmenschen mit dem Thema Laufen zu zu müllen. Ist gerade kein Opfer in freier Wildbahn zu finden, gibt es ja noch hier den passenden Mülleimer (im allgemeinen "Blog" genannt). ;-)

Mit den gleichen Argumenten, die für das Rauchverbot sprechen bzw. angeführt werden, fordere ich ein striktes Verbot aller verbrennungsmotor-getriebenen Fahrzeuge. Die giftigen Abgase schädigen meine Gesundheit (sogar besonders beim Laufen - nicht jeder kann ständig in unberührter Natur laufen), die Gefahr zum Opfer eines Verkehrsunfalls zu werden kommt noch hinzu. Also weg mit dem Straßenverkehr! (und diesen "off topic" Diskussionen) :-))

Gruß
Dirk

wir nichtraucher

müssen zusammenhalten, ja!

Ich finds auf jeden Fall auch affig jetzt das Rauchen wieder einzuführen, wo es auch ohne Rauch prima geklappt hat in vielen Locations.

Aber weißt wat, scheiß auf Gesetze. Wir Nichtraucher müssen aktiv werden und unsere Freiheit auf frische Luft erkämpfen. Warum haben wir uns das so lange bieten lassen, dass da erst ein Gesetz aktiv werden muss?

Ich finds toll in ne heiße Cocktailbar zu gehen, wo der Qualm ausgesperrt wird. Dann gibts nächsten Tag auch keinen dicken Kopf und die Klamotten stinken nicht so widerlich.

Raucher Achtung: Zigaretten sind Genussware und nicht für den Massenkonsum gedacht. Oder ist es etwa gesellschaftlich akzeptiert, sich in jeder freien Minute eine neue Schachte Schokolade aufzureißen? Nein! Und deshalb muss das man für Zigarettenkonsum auch klar gemacht werden.

Hallo Raucher, noch was: Ihr müsst nicht überall rauchen dürfen, schon gar nicht in Keipen, Bars, Restaurants und Discotheken, wo auf engsten Raum viele Menschen zusammenkommen. Bei mir zu Hause darf überings auf dem Balkon geraucht werden ;-)

So und jetzt noch was für Nichtraucher oder die die darauf hin zu steuern:

JA! Wir Nichtraucher überzeugen durch unseren Sportsgeist, unheimlicher Inteligenz, Potenz, Schönheit ohne OP, tollen Beine, gesunde Gesichtsfarbe, unglaublich guten Humor, tollen Sommersprossen auf der Nase, Ausdauer, Muskeln, Haare ohne Spliss, gesunden Ernährung, natürliches Bedürfniss sich zu Küssen, weil wir sooooo gut riechen (überall) ... und schmecken, alles ... wir haben leuchtende Augen und sind immer nett.
Wir sind tolle Menschen und wir lieben das Leben ...

So, Raucher - was haltet ihr denn davon in den Club der Nichtraucher aufgenommen zu werden?

"Das ist tatsächlich möglich?"

"Ja, na klar, warum denn nicht? Ihr seid ja auch nur Menschen."

:-)

ich mach mit

Nieder mit der Abgasnorm, Ökosteuer und Streit um Benzinpreise! Radfahren muss zur Norm werden, juhu. Mehr Zeit zum Radfahren - weniger fürs Büro, für das Recht auf einen Park in dem man sich so richtig schön verlaufen kann für jedes Wohngebiet und Ruhe, nur noch Blätterrauschen, das Taptaptap der Läufer, das Klickklickkick der Radler und das Wuff der Hunde und das Huhahihiih der Kinder, das Zirpen der Grillen, das Zwitscher der Vögel, das Quatschen der Rentner auf der Bank ...
Das muss das Paradies sein.

So, ich geh dann mal Laufen.

Amen!

(und das von mir als Nichtmehrraucher)
-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

dat darfste bestimmt...

nur ist das nicht ansatzweise so körperverletzend, als wenn der zugeschwallerte Dir dabei eine vorqualmt.

Von mir aus hätten sie das in den Kneipen von vornherein als "freiwillig" beschließen können. Als NR hat man ja die freie Wahl, ob man in ein Raucher- oder NichtraucherLokal geht.

Solange ich im Restaurant weiterhin mein Essen ohne Nikotinbelästigung geniessen kann...

(...und das auch meinem Munde...)
-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Passiv-Laufen

Hi MC
zeig mir bitte eine Statistik, die belegt, das "Passiv-Laufen" jemand krank macht und gar Krebs verursacht. Dann hör ich sofort auf, anderen Menschen etwas übers Laufen zu erzählen oder sie dazu zu überreden, es auch zu tun.
Ich war bisher eigentlich froh, das ich endlich wieder in Kneipen und Diskotheken sein konnte, ohne noch stundenlang nach Rauch zu riechen und mich noch nachts um 2 unter die Dusche stellen muß, um den ekligen Rauchgeruch wieder abzubekommen.
In Deiner Länderaufzählung fehlen noch Schweden, Irland , Italien... und alle bekommen ein astreines Rauchverbot hin, ohne das dagegen noch jahrelang prozessiert wird.
Muß ich jetzt etwa am Eingang einer Kneipe fragen, wie viel Quadratmeter sie hat und ob auch Speisen zubereitet werden, um zu entscheiden, ob ich hineingehe oder nicht?
Gruß, Marco
You´ll always smoke alone

Nur zur Erinnerung:

Nichtraucher leben auch nicht ewig! Siehe Adenokarzinom der Lunge: Killt bevorzugt weibliche NICHTraucher...

Bin allerdings auch kein Freund des Rauchens mehr und es gibt genug Gründe, die dagegen sprechen. Dennoch: Gähn!

Andere zum Laufen missionieren zu wollen ist übrigens sowas von öde. Entweder jemand spürt einen innerlichen Drang nach Bewegung oder nicht. Es muß nicht jeder laufen. Wer jedesmal wegen 3x5km die Woche mit irgendwelchen Schweinehunden ringen muss, solls doch lieber bleiben lassen und sich was anderes suchen. Gibt doch soviel Schönes: Segeln, Minigolf, Karnickelzucht...

Sommerliche Grüße

Ich wusste es vom Ersten Tag

Ich wusste es vom Ersten Tag an, als hier in BW das Rauchverbot beschlossen wurde, dass die Idee mit dem abgetrennten Raucherzimmer eine bescheuerte ist. Das hatte schon damals ein gewisses G'schmeckle. Ganz so als sollte das auf eben diese Entscheidung jetzt hinauslaufen.
Die einzige richtige Lösung wäre gewesen das Rauchen in Lokalitäten und Gaststätten ganz zu verbieten, ohne jede Ausnahme. So wäre kein Wirt benachteiligt worden.
Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass es doch noch so kommt; mal schauen wer zuletzt lacht ;-)

Zu Verbot von Verbrennungsmotoren: Nur weil es noch größere Übel gibt soll man die "kleineren" nicht angehen? Das Argument kommt so gut wie immer wenn man mit Rauchern diskutiert, scheint wohl in der Natur des Menschen zu liegen sich den nächst größeren Sündiger zu suchen um selbst wieder besser dazustehen.
OK, zugegeben. Bei Deiner Aussage kann man das auch noch anders verstehen ;-)

Zu Adenokarzinom: Was willst du damit sagen? Dass Du eine zufällige statistische Korrelation gefunden hast? Mit sowas kann man viel beweisen: http://de.wikipedia.org/wiki/Korrelation#Abgrenzung_Regression_.2F_Fehlinterpretation_Korrelation
Und ja, das Leben ist 100% tödlich ... aber ich muss nichts herausfordern.

Sei unbesorgt, ich denke,

Sei unbesorgt, ich denke, die RaucherInnen haben einen Phyrrussieg errungen. Das urteilt sagt nämlich zwei Dinge:

1.: Der Staat darf grundsätzlich überall das Rauchen verbieten, auch in Kneipen

2.: Dann muss aber muss das Verbot für alle gelten, also keine Ausnahmen.

Und nur dadurch, dass die sog. Einraum-Kneipen keine abgetrennten Bereiche schaffen können, dadurch benachteiligt sind, wurde das bestehende Gesetz gekippt.

Folge aus Punkt 1: Der Gesetzgeber wird das rauchen in den Kneipen komplett verbieten, auch die Raucherzimmer werden geschlossen, da dass Gesetz ja - siehe Punkt 2 - für alle Wirte gleich gelten muss....

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links