Benutzerbild von mchennsy

Hallo Lauffreunde,

ich trainiere zur Zeit vermehrt im GLA1 Bereich, da ich diesen oft vernachlässigt hatte. Aus irgendeinem Grund kämpfe ich, wenn ich in diesem Bereich unterwegs bin immer mit Seitenstechen. Kaum bin ich wieder schneller unterwegs sind die Seitenstechen auch wieder weg. Gibt es hier einen Grund? Falsche Atemtechnik?

Gruß
Michi

GA1

Hi Michi,
ja, das sieht ganz nach dem falschen Atmen aus...bist Du bisher nur GA2 gelaufen oder wie? Welche Distanzen hast Du denn da in welcher Zeit bei welcher HF gemacht?
Atmen will ja auch gelernt sein und vielleicht musst Du erst die richtige Atemtechnik für die langsamen Läufe finden. Ich atme bspw. auch sehr unterschiedlich bei langen zu schnellen Läufen, auf dem Rad wieder anders und beim Berggehen hechel ich eh wie ein Hund :-)

Also, mehr Infos bitte :-)

Gruss
Fex

Atemtechnik

Grundsätzlich braucht man als Otto-Normal-Freizeitläufer keine besondere Atemtechnik, schon gar nicht im GA1-Bereich. Die Atmung funktioniert ja eigentlich reflektorisch (also ohne bewusstes Steuern). Wird mehr Sauerstoff gebraucht atmet man automatisch tiefer und mit höherer Frequenz.

Im GA1-Bereich hat man noch soviel Sauerstoffüberschuss, dass die Atmung ruhig erfolgt. Eine besondere Atemtechnik ist hier überhaupt nicht erforderlich. Etwas anders kann das aussehen bei schnelleren Läufen (einschließlich Wettkämpfen) und besonders bei Läufern die letzte Optimierungspotentiale heben wollen (also hoher Leistungsanspruch). Sie mal hierzu http://www.greif.de/start/content.php?page=atemtechnik

Du sprichst von Atemtechnik. Hast Du Dir eine besondere Atemtechnik angewöhnt, die evtl. unnatürlich ist?

Grüße
Volker

Atmen wie von selbst?

Hi!

Ich habe bei mir festgestellt, dass ich nur dann Seitenstiche bekomme, wenn ich nicht "in den Bauch" atme.
Und das finde ich schwierig beim Laufen. Bauchmuskulatur anspannen, kein Hohkreuz, gerader Rücken und dann noch entspannt in den Bauch atmen.... Ich find´s schwierig, aber es hilft gegen Seitenstiche.
Ach ja, außerdem wirklich komplett die Luft ausatmen, die eingeatmet wurde. Tiefe, lange Atemzüge.

Viel Erfolg beim langsamen Laufen.................sausi

Ich glaube auch, dass ich in

Ich glaube auch, dass ich in diesem Bereich nicht vollständig ausatme.

GLA1: bis 70% (bis 139 bpm)
GLA2: 70% - 85% (139 bis 169 bpm)
GLA3: über 85% (über 169 bpm)

Bisher habe ich ausschließlich (ca. 70%) im GLA2 und den Rest (ca. 30%) im GLA3 Bereich trainiert. Beim Laktattest wurde dann meine Grundlagenausdauer bemängelt.
Im GLA2 und GLA3 Bereich habe ich Distanzen bis 20 km ohne Probleme abgespult.

Sicher die Atmung?

Ich habe manchmal im GA1 Bereich Beschwerden, die ich bei schnellerem Tempo nicht habe, da ich offenbar langsam anders laufe als schnell. Im GA1 Tempo bekomme ich häufiger Probleme mit der Hüfte/schrägen Bauchmuskeln, weil ich offenbar in den berühmten weiblichen Schlenkerschleppschritt falle.
Vielleicht läufst du langsam einfach anders, eventuell auch verkrampfter, weil es nicht dein gewohntes/geliebtes Tempo ist?

ungewöhnliche Definition der Trainingsbereiche

Das ist m.M.n eine ungewöhnliche Definition der Trainingsbereiche. Aber wenn Sie zu Deinem Trainingsplan passen, was soll´s. Ist letztlich egal, welchen Namen man dem "Kinde" gibt.

ich teile das wie folgt ein (nach vielen Recherchen)

Bezeichnung______max HR___HRR (Karvonen)

Regeneration______60 - 70___50 - 60
---------------------------------------------------
GLA1____________70 - 80___60 - 75
__GLA1 langsam___70 - 75___60 - 67
__GLA1 locker_____75 - 80___67 - 80
---------------------------------------------------
GLA2___________80 - 90____75 - 85
__GLA2 zügig_____80 - 85____75 - 82
__GLA2 schnell___85 - 90____82 - 85
---------------------------------------------------
WSA ___________ > 90 ____ > 85

(gar nicht so einfach hier Tabellen darzustellen)

Nach Deiner Definition ist GA1 <70%, da bist Du schnell im regenerativen Bereich, also in einem Bereich der nicht mehr trainingswirksam im Sinne einer Verbesserung der sportlichen Leistung ist. Vieleicht liegt da auch der Grund fürs Seitenstechen: Du läufst und bist ob des (zu) langsamen Tempos unzufrieden, es macht Dir keinen richtigen Spaß, Du verkrampfst, atmest auch entsprechend verkrampft und schon hast Du Seitenstechen ???

Grüße

Volker

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links