Benutzerbild von Janosik

Hallo Leute,

nun bin ich gerade wieder in den heimatlichen Gefilden gelandet. Gestern der Tag, auf den ich jetzt über ein 1/4 Jahr hintrainiert, hingefiebert und dem ich so Vieles untergeordnet hatte. Wieviele Eindrücke auf den Läufen davor ... Stuttgarter Zeitungslauf ... Coca Cola Lauf in Offenbach ... die Corrida de Lauterbourg und und und. Die Schinderei am Abend, an den Wochenenden. Ja, auch die Familie, die mich immer wieder unterstützte und ermunterte. Meine Frau, die mir den Rücken frei hielt. Alles das ... für diesen einen Moment nach 4 Stunden und 19 Minuten. Hier bei Jogmap lagen bis zu diesem Zeitpunkt 580 km hinter mir.
Es lief alles super gut. Von Anfang an gelang es mir, mein Tempo zu laufen. Am Abend vorher gab es noch schöne Schauer, in der Nacht kühlte es ganz gut ab. Für mich ideale Bedingungen. Nur konnte ich kaum noch schlafen und am Morgen ging auch kaum etwas zu Essen. Glücklicher Weise konnte ich bei der Pastaparty am Vorabend ordentlich Kohlehydrate bunkern.
Am Start eine gute Stimmung. Der Sprecher heizte mit seiner Kommentatorenstimme gut ein. Mit Van Halens "Jump" ging es in den Countdown. Dann der Startschuß ... .Jetzt galt es. Und es lief wie gesagt gut. Faszinierend auch die Dynamik des Laufes. Einige Kilometer ging man mit dem einen, dann löst man sich und fand nach einigen hundert Metern neue Laufpartner. Streckenweise aber lief ich ganz allein. Und war zuweilen überwältigt von dem großartigen Panorama der Berge und des Königswinkels. An der Strecke wurde aber auch alles geboten: Kuhglocken, Dunggeruch, zwiebelturmgekrönte Kirchtürme und natürlich die Königsschlösser. Am Schwansee dann die Krönung des Ganzen (Romantik? Oder Kitsch??) - der Blick auf Neuschwanstein vom Schwanensee aus mit Alphornklängen.
Dazu kamen die ungeheuer intensiven Eindrücke, die ich an der Strecke in Form von Farben, Düften und Geräuschen wahr nahm. Ich hätte nie gedacht, bei Kilometer 32 noch mit anderen Läufern, die ähnlich überwältigt und begeistert schienen, noch locker plaudern zu können. Dabei traf ich auf einen Läufer, der seinen 15X? Marathon an diesem Tage lief. Gigantisch.

Bei Kilometer 38 dann schwere Waden. Die Angst vor den Krämpfen (erwähnte ich schon, daß in den Tagen zuvor weder in Kempten noch in Füssen Magnesium zu kaufen war?)

Die letzten 3 Kilomter waren dann nochmal heftig, denn das Profil hielt dafür nochmal ein paar kleine giftige Anstiege bereit. Ein Dank an Samsam, der mir dort die nötige Kraft gab und einfach nur gut drauf war! Und ein Dank an meine Familie, die genau an der schlimmsten Ecke in Bad Faulenbach standen. Dann die lästige, endlos lange Schleife im Tal der Sinne. Die Wende. Die zweite Passage in Bad Faulenbach, der Felsdurchbruch nach Füssen. Das Schild mit der "42" rechts am Berg, der sanfte Hang hinunter zum Ziel und die letzte Kurve ... und dann der Himmel ... oder etwas, was dem sehr nahe kam. Meine Familie an der Bande und jede Menge Tränen, Tränen, Tränen.
Danke Samsam für das Kühle Blonde im Ziel! Vielleicht sehen wir uns ja wieder bei einem Lauf im Süden! Und Danke an alle, die an mich geglaubt haben!

Heute habe ich nur noch Schmerzen in den Knien. Sonst geht es mir einfach nur GUUUUUT!

Und was kommt jetzt? Nicht Lachen - der Führerschein mit 38!

Gruß an alle die dies Lesen!

Janosik
P.S. Danke Gerhard!

0

Gratuliere!

Schöne Kulisse für einen tollen, v.A. erfolgreichen Lauf. Was kann jetzt noch kommen? Du hast doch schon Alles erreicht. Genieße!!!!!!!!!!

LG

Lujza

sooo schön!

Glückwunsch zu deinem tollen Marathonerlebnis! Ich bin schwer beeindruckt...

Glückwunsch...

...zu diesem Superlauf.
Und nebenbei auch noch das Marathondebut auf einer nicht ganz leichten Strecke in einer sehr ansehnlichen Zeit - super gelaufen. Echt schön.

---
de nihilo nihil

Riesenkompliment

und Glückwunsch auch von mir.
Tolle Zeit für den ersten!!!
Und das war jetzt der dritte Bericht über den Füssen-Marathon es braucht mich niemand mehr davon zu überzeugen, das ich den auch mal irgendwann laufen werde.
Gruß, Marco
You´ll never habmit38nochkeinenführerschein alone

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links