Benutzerbild von Harzteufel

...während andere wahrscheinlich noch am See lagen oder es sich mit kühlen Getränken im Schatten bequem machten, musste ich eine Runde (11,2km) laufen. Um bei dem Wetter auch nicht völlig erschöpft anzukommen, nahm ich mir vor, die heutige Trainingseinheit ruhig anzugehen und einfach nur locker durchzulaufen. Dennoch merkte ich nach gut 6km, dass ich vielleicht doch etwas zu trinken hätte mitnehmen sollen... die Sonne brannte, obwohl es bereits nach 18 Uhr war, gnadenlos vom wolkenlosen Himmel und obwohl ich die meiste Zeit im Schatten durch den Wald lief, wurde mein Mund spürbar trockener und die Kehle brannte... Aber ich kämpfte mich durch, musste allerdings auf den letzten 2km das Tempo deutlich reduzieren, um das Ziel nicht völlig ausgepowert zu erreichen.

Völlig erschöpft genoss ich die lauwarme Dusche, um mich im Anschluss eine halbe Stunde zur Entspannung aufs Sofa zu legen... Danach war ein großer Teil der Qual wieder vergessen und ich habe bereits den nächsten Lauf vor Augen. Keep on running...

0

Moin moin,

so gings mir auch. Gestern war die Hoelle.

MfG
pu

Bei mir stand gestern meine

Bei mir stand gestern meine erste 23-km-Runde in der Marathon-Vorbereitung an - bin extra früh aufgestanden (freiwillig am Sonntag im Urlaub um 6.30, ich muss völlig bekloppt sein), habe den extra großen Trinkgürtel eingeweiht. Und es ging... Als ich wieder nach Hause kam, stand meine Frau gerade auf und ich durfte gleich für uns noch Frühstück machen.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links