Benutzerbild von Sani1976

Dieses Jahr stand für mich eigentlich nur fest, ich wollte die Zeit des letzten Jahres unterbieten.

Nur leider hatte ich nicht mit den Organisatoren gerechnet. Die hatten die Schwimmstrecke von 500m auf 700 m geändert und die Radstecke hatte 4 KM mehr mit saftigen Wiesen-Brech-Steigungen (sorry). Gott sei Dank, blieb zumindest die Laufstrecke gleich.

Der Start des ganzen war exakt um 11:30 Uhr. Man bruzelte schon vorher in der Hitze und ich- lest jetzt ganz genau- ich, hab mich aufs Schwimmen und das erfrischende Wasser gefreut.... OHNE SCHMARRN!

Der Startschuss fiel und wie immer bei nem Massenstart kriegt man die Füsse der andren erst mal ab und wie immer, hielt ich mich natürlich nicht am Rand sondern war mitten drin:-) Daran muss ich noch arbeiten :-)))

Ich fand gut rein und ich bewegte mich im breiten Mittelfeld, was mir vollkommen reichte. Nur leider merkte ich, dass ich abdriftete. Sprich ich kam zu weit von der eigentlichen Spur ab und hatte somit nen "kleinen" Umweg zu schwimmen. Wie das passieren konnte versteh ich bis jetzt noch nicht. Bin ja Brustschwimmer und seh eigentlich wo ich so rumschwimme.....

Total erleichtert torkelte ich dann aus dem Wasser und der Wechsel lief auch gut.

Auf der Radstrecke hat es einen aber erschlagen. Sie führte bergauf und bergab (Haßberge sei Dank) und zu 99 Prozent in der Sonne und das um die Mittagszeit. Die Streckenführung wurde im Vergleich zum Vorjahr geändert und wir hatten echt mit paar heftigen Anstiegen zu kämpfen. Dazu kam der Hammer-Wind. Im letzten Jahr spürten wir diesen von der Seite oder von hinten, aber dieses Jahr kam er voll ins Gesicht. War eh scho wurscht....merkte man wenigstens nicht so arg die Sonne runterknallen.....

Seit neuesten fange ich ja an auf der Radstrecke paar Leute einzusammeln. Auch diesmal ist mir das gelungen. Und komischerweise immer an den Anstiegen. Also Sani überholt nicht auf gerader Strecke, Sani überholt auch nicht bergab, nein Sani gibt es sich den Berg hoch.

Gut durchgegart kam ich dann in Hofheim an. Kurz vor der Wechselzone mussten wir nochmal scharf links abbiegen. Aber ich kam in einen Karacho angeschürt und hab die Kurve nicht gekriegt, dann gab es einen mords Schlag und die Sani fand sich im Absperrungsschild wieder..... Die Streckenposten haben zwar noch gewunken und gerufen und ich hab auch noch schön zurück gewunken aber dann war es schon zu spät. Ich schiebe es auf die Sonne und den Sauerstoffmangel und ich schwör ich bin nicht absichtlich ungebremst da reingerumst.

Als ich mich dann vom Schild gelöst habe und wieder auf die richtige Strecke geführt wurde war ich froh, dass mich dort keiner kennt. Wahrscheinlich bin ich in 19 Jahren (solang gibt es diesen Triathlon schon) die einzige die in die Absperrung schürt. *grusel*

Der Lauf lief schwer an. Ich konnte erst ab dem 3. KM zu meinem Schritt finden, was mir aber nicht viel gebracht hat, denn dann war ich ja schon fast "daheim".

Wenn ich jetzt so hier sitze und darüber nachdenke, war es von der Orga her doch sehr gelungen. Kein Vergleich zum Vorjahr.

Ich glaub ich bin irgendwann bei 1:34 ins Ziel gekommen. Gesamt bei den Frauen wurde ich 12. oder so. Letztendlich bin ich froh heil angekommen zu sein. Denn die Hitze in der Mittagszeit war schon eine gewaltige Herausforderung.

Heute wurden dort auch die Bayerischen Meisterschaften auf der Mitteldistanz ausgetragen und mein Respekt gilt den Jungs und Mädels die sich da durchgekämpft haben.

So, nun werde ich meine Hüfte mal ins Bett tragen und überlegen was ich als nächstes anstelle.

LG Sandra

P.S.

Zeitungsausschnitt:

Beim 19. Hofheimer Triathlon, erstmals in Kombination mit einer Bayerischen Meisterschaft, hatten die fast 300 Sportler vor allem mit Ostwind und Saharahitze zu kämpfen. Rund 30 Prozent aller Athleten erreichten das Ziel nicht und mussten vorher aufgeben.........

0

Auch...

...von mir Glückwunsch. Ja das Schwimmen ist immer eine Herausforderung und du solltest dich wirklich noch "hinten" einreihen.

Und sonst... tapfer, dass du trotz der Hitze durchgehalten hast und bergauf überholen, da könnte ich dabei sein, bin ja auch keine Bergziege *lol*

Aber Hauptsache es hat Spass gemacht.

Also weiterhin viel Spass und viel Erfolg =;o)

P.S. was macht das Knie / das Bein nach dem Lauf?

I'm not big boned, I'm fat

Wow!

Wat 'ne Leistung und das bei der Hitze! RESCHPEKT!

Und für nächstes Jahr einfach das Schild mit Schaumstoff dämpfen...

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Hoffentlich hast Du "nur"

Hoffentlich hast Du "nur" blaue Flecken davongetragen, und ansonsten geht es Dir gut. Super, Dein Hitze WK. Und bei Deinen Berichten habe ich immer das Gefühl, live dabei zu sein
Astrid

Garzeit

Also ich finde deine Garzeit bewundernswert!
Und dass du den Streckenposten nicht zurückwinken brauchst, weißt du dann ja fürs nächste Mal auch ;-)

@Meerunner

bis September bin ich fit wie ein Turnschuh....:-)

Knie/ Bein spür....

....ich nicht.
Aber mein Hüfte ist der Horror.

Frau kann natürlich auch nicht barfuß auf arbeit gehen und somit hatsche ich etwas schief durch die Gegend :-)

Nächste Woche hab ich Urlaub und in drei Wochen sollte ich das doch hinbekommen einen Arzt aufzusuchen.

LG Sandra

Bitte....

...nicht mehr drüber reden.

Werd schon wieder rot allein bei dem Gedanken :-)))
Und das liegt nicht am Sonnenbrand den ich mir gestern geholt habe.

Herzlichen Glückwunsch und absolute Hochachtung!

Dein hartes Training zahlt sich immer mehr aus - wenn du schon die Leute am Berg aufsammelst! Super!

Ich weiß schon, warum ich vor dem Triathlon einen mords Respekt habe! Außer dem Zeitproblem habe ich auch noch das Kraulproblem... ;-))

Gute Besserung, auf dass du bald wieder fit wirst!

LG

MC

laufend fit und gut drauf!

Gratulation

Meine Gratulation, dolle Leistung. Das bei der Hitze.

Starte auch in drei Wochen zu meinem ersten Triathlon, am Zülpicher See zum Zülpich Strong (1,5/40/10), bin schon mega aufgeregt.

Hoffentlich mache ich keinen Ausrutscher mit dem Rad, mich hat`s erst vor drei Wochen richtig gelegt...

LG,
Torsten

tolle Leistung-Gratulation

besonsders bei der Hitze und ich bin bei meinem Langen am Samstagmoregn schon eingegangen...

Schwimmen bei diesem Wetter lass ich mir ja noch gefallen, aber bei der Affenhitze um die Mittagszeit durch die Hassberge. Du hast meinen vollen RESPEKT

Viele Grüße und halt die Ohren steif und geh wegen der Hüfte bitte zum Medizinmann

Ulrike

carpe diem-Nutze den Tag

Triathlon

Hallo Sani1976,

Na das hört sich doch gut an. Es macht immer wieder Spaß deine Berichte zu lesen und von meiner Seite aus meine besten Glückwünsche zur herausragende Leistung. Habe gerade so n hängerchen und muß langsam balett machen . Aber wird schon.

Viele Grüße Loni

hört sich na ner heissen Sache an

das Schild, hat sicher erst jemand in der letzten Sekunde hingestellt:-)

aber anonsten scheint es ja ein schöner Wettkampf zu sein. Man merkt Du hast trotzdem einen gewissen Spass gehabt.

Was etwas unverständlich ist, dass die so spät starten. Bei mir war um 8:45 schon Start - und das war wirklich optimal. Der Wind frischt erst später auf, es ist noch nicht so heiss, und man hat trotzdem noch was vom Tag.

Die Startzeit ist

Die Startzeit ist tatsächlich der einzige Nachteil an der Sache gestern gewesen.

Naja, und das ich jetzt vielleicht einen Privathaftpflichtschaden meiner Versicherung melden muss wegen dem Schild :-)

Ebenfalls Glückwunsch !!!

Habe Deinen Triathlon-Blog leider viel zu spät entdeckt und reihe mich deswegen ganz unten in die Kommentar-Liste ein.
Ich kann nur meinen Vorschreibern zustimmen und Dir für den 10.August die Daumen wieder drücken.
Vielleicht stehe ich ja in Möhrendorf, wenn Du mit dem Rad von der Kanalbrücke kommst und dann rechts abbiegst (in die Erlanger Straße - in Richtung Erlangen), gleich auf der linken Seite beim "Cafe Luigi" und der "Fahrschule H.Nießer" und fotografiere Dich. Um wieviel Uhr könnte das denn ungefähr sein?

Sportliche Grüße
¤¤¤¤¤¤¤ H u B e L i X ¤¤¤¤¤¤¤

Hi

also um 9 Uhr ist Start, irgendwann zwischen halb und dreiviertel zehn werd ich auf dem Rad sitzen und da ca. 1,5 Std. bleiben. Leider kann ich nicht genau sagen wann ich am Wendepunkt in Möhrendorf aufschlage. Dann ist das immer so eine Sache bei mir das ich vor lauter Adrenalin kaum jemanden am Streckenrand wahr nehme. Du müsstest Dich quasi mir in den Weg stellen, damit ich ´Dich sehe, grins. Und wenn ich dann noch "abbiegen" muss, dann muss ich mich eh konzentrieren, denn ich sag nur "Absperrungsschild".....grins.

LG Sandra

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links