Benutzerbild von feldere

heute wollte ich mal testen wie es sich anfühlt den km in 5.40 zu laufen. schliesslich wäre das ja das tempo, welches ich anschlagen müsste um den HM unter zwei stunden zu laufen. also den virtualen partner auf dem forerunner auf diese zeit eingeschaltet und los gings. das tempo war verdammt schnell und ich muss zugeben, nach 3.5 km war ich am ende und der virtuale partner lief mir munter um die ohren. der spürte wohl auch diese unerträglich hitze und schwüle nicht so sehr wie ich und der hat auch keine verdauung...! na da muss frau aber noch ziemlich trainieren...habe dann das experiment abgebrochen und die pace auf 6.30 hochgefahren, das war ja viel erträglicher und es lief dann auch ziemlich gut. so gut dass ich noch locker 13 km anhängte und dann triefend nass daheim ankam. da stand mein virtueller partner wohl schon längst unter der dusche... ;((( aber eine gute nachricht hab ich noch zu vermelden. seit meinem ersten eintrag hier in jogmap hab ich nun 504 km hinter mich gebracht, huuurraaa.

0

Tempolauf mit Körperspannung

Ja, den Tempolauf mit Körperspannung, das kenne ich ;-) ...
Übe das HM-tempo lieber erst mal in 2 km-Abschnitten, 3x2000 m mit langsamen Trabpausen dazwischen, langsames Ein- und Auslaufen nicht vergessen. Im Wettkampf schaffst du das dann über die volle Distanz. Auch wenn du es erst mal nicht glauben kannst...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links