Benutzerbild von Chris aus WI

Mein erster "kleiner" Volkslauf stand heute an. Rieslinglauf in Oestrich-Winkel. Mein Ziel war es eigentlich, die 50min auf 10km zu knacken. Hat aber nicht hingehauen. 51:21 waren es am Ende - aber das ist schon OK.

Leider hatte ich die letzte Nacht nicht so super geschlafen. Lag wohl zum einen daran, dass ich gerade Urlaub habe und daher die letzten Tage später in's Bett und auch später wieder aus dem Bett gekommen bin als heute. Zum anderen hatte ich mir gestern noch kurz die Starterliste angeschaut und verwundert festgestellt, dass da ja "nur" ein paar hundert Leute laufen. War bislang ja Mainzer und Frankfurter Verhältnisse gewohnt, mit 10.000den von Läufern. Hab dann die ganze Nacht überlegt, was wohl wäre, wenn die paar hundert jetzt alle total die Cracks wären und ich hinter denen her durch die Weinberge hechle und am Ende noch letzter werde - also insgesamt, oder vielleicht auch in meiner Altersklasse. Bin sonst nicht so leistungsversessen, aber irgendwie hat mich das beschäftigt und mich nicht schlafen lassen.

Heute morgen dann also voll schlaftrunken raus und ab zum Wiesbadener Bahnhof. Am Gleis war sonst kein weiterer Läufer zu sehen - war schon irgendie komisch. In Oestrich-Winkel konnt ich dann auch nicht den Massen zum Sportplatz folgen, sondern musste meinen Weg alleine finden ;-)
Vor Ort war dann aber alles sehr nett und familiär ... und schon um 8 Uhr recht warm.

Um 9 ging es dann richtig los. Ab in die Weinberge. Eigentlich ne schöne Strecke. Die ersten 3km hatte ich auch noch meine 5er Pace. Dann wurde es etwas hügelig. Vor dem Start hatte einer erzählt, dass die Anstiege ab km 6 vorbei wären und es dann nur noch bergab in's Ziel ginge. Darauf hatte ich mich ein wenig verlassen und somit beim km 4-6 etwas Fahrt raus genommen, um dann noch Power für den Endspurt zu haben. Beim km 6 ging es dann auch schön um eine Ecke und ich war schon auf "rollen lassen" programmiert - aber - oh Wunder - da ging es hinter der Ecke wieder rauf und nicht runter. Die Berg-und-Tal-Fahrt war dann erst bei km 8 vorbei und ab da hab ich noch mal alles gegeben .. aber ... am Ende waren die 50min nicht mehr zu erreichen. Naja ... dann halt nächstes mal ... kenn ja jetzt die Strecke und weiß, wo ich Meter machen muss ;-)

Am Ende bin ich dann auch nicht letzter geworden ... und in meiner Altersklasse war ich 9ter von 14. Puh ... grade noch mal gut gegangen ;-)

Alles in allem war diese erste "kleinere" Veranstaltung wirklich sehr gelungen. Alles etwas persönlicher - mit Kaffee und Kuchen (eben auch zu "kleinen" Preisen :-) ) UND einer namentlichen Begrüßung beim Zieleinlauf. Hab ich schon häufig von gelesen - aber das mal zu erleben ist wirklich schön.

Mein Lob an alle HM-Läufer! Ich hätte die heute nicht gepackt. Es war einfach zu warm! Vielleicht im nächsten Jahr ;-)

0

Klasse!!!

hey, Glückwunsch zu deiner Zeit - ich finde die grandios! Durch die Weinberge ist halt kein Kurs für 10 k Bestzeiten, aber ein schöner, gell?!
Und das mit der Ansage hatten sie letztes Jahr auch schon, sogar für mich als eines der Schlusslichter - da fühlt man sich doch gleich wie ein Held! Der Rieslinglauf war letztes Jahr mein erster Volkslauf und ich wurde mit 1:08:xx glaube ich drittletzteund souverän Letzte meiner AK ;-) Und auch da war es um 9 Uhr schon knackig warm.

Herzlichen Glückwunsch!!!

Schon der Gedanke, in den Weinbergen zu laufen, bringt mich zum Schwitzen! Hut ab!

Diese kleinen familiären Läufe haben schon was! Dieses Jahr laufe ich bei der Laufserie in unserem Landkreis mit, wo man auch immer namentlich im Ziel begrüßt wird, bzw. der Sprecher - sofern es Situation gerade erlaubt - auch noch ein/zwei Sätzchen über die jeweiligen Läufer sagt.

laufend fit und gut drauf!

besten Dank

Danke für die Glückwünsche zum "nicht-letzten-Platz" ;-)
Hat echt Spaß gemacht und ich merk mir den Lauf schon mal für 2009 vor! Deine damalige Zeit klingt aber jetzt auch nicht so übel - da hättest Du heute sogar mehrere Kerle mit abgehängt ;-)

Jetzt aber genug zu guten/schlechten Platzierungen - ankommen und Spaß haben zählt ja ... und die gewonnenen Erfahrungen für die weiteren Läufe - und von allem gab es heute reichlich.

Das Wetter ist bei dem Lauf wohl traditionell in den letzten Jahren recht gut ... naja ... schon etwas zu gut gewesen.

Heute...

... wäre mein Ziel schon etwas ehrgeiziger ;-) Aber auf sub 50 hätte ich es da auch nicht versucht. Denn der Kuchen sollte danach schon noch schmecken können!

Hab irgendwo mal gelesen:

"Wer im Ziel nicht kotzt, hat nicht alles gegeben" ;-)
Aber sooooo versessen war ich dann doch nicht auf die sub50.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links