Benutzerbild von hanes

So es war 7 Uhr, als ich mich an einem Samstag morgen aus dem Bett gequält habe. Noch ein bisschen wach werden, nach draussen gucken, Wetter beobachten, und dann schnell die Laufschuhe schnüren.
Nein, es ist nicht Abends und es ist auch nicht in der Woche, es ist Samstag in der früh und ich will endlich wieder eine längere Strecke laufen.
Der dumme Nachbarsjunge macht immernoch Party. Ist wohl auch eine Art der Kondition.
Die ersten 2 km kam ich nur schwer in Gang und habe daher das Tempo auch schön ruhig gehalten. Mindestens 15km sollten es werden, je nachdem wie ich mich fühle auch mehr. Also los, um den schönen See, und da es mir gut ging, weiter zum Badesee (dort war tatsächlich jemand am schwimmen, respekt!), und weiter durch den Wald, Gefühl immernoch gut. Nach 14km entschließe ich mich dann die Strecke um den nächsten Wald zu verlängern. Und weiter weiter, die Beine fühlen sich zwar schwer an, aber es geht noch recht locker. Puls ist auch in Ordnung. Um 9 Uhr kommt dann die Sonne etwas raus, und lässt mich an ein kühles erfrischendes Weizen denken. Aber ich habe ja noch ein paar km vor mir. Also weiter, 19.5km vorbei, meine bislang längste am Stück gelaufene Strecke. Und schwups ist auch meine am längste gelaufene Zeit 1:57h vorbei. Und schwups bin ich auch schon wieder zuhause. 1:59h am Stück nicht schlecht denke ich, aber jetzt nochmal die Strecke für einen Marathon, werde ich wohl niemals machen, dass ist doch krank ;)
Ich habe wirklich tiefen Respekt vor jedem Marathonläufer!

Nach dem gewohnten Gang auf die Waage habe ich dann schnell noch zwei Gläser Wasser zusätzlich getrunken. Etwa 2kg Gewichtsverlust bzw. Wasserverlust will erstmal wieder aufgenommen werden. So wenig habe ich seit mindestens 5 Jahren nicht mehr gewogen.

Statistik über den Puls: 78% im Mittel, 90% max ich denke das ist in Ordnung.

So jetzt Beine hoch :)

0

Jap...Morgenstund hat Gold im Mund!

Glückwunsch zur längsten bisher gelaufenen Strecke!

Wenn man nicht grade Bestzeiten anstrebt, ist so'n frühes Läufchen im Sommer doch was feines. :)

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Respekt

Gut das ich heute morgen nicht mitgelaufen bin! Ich hätte die Strecke ja niemals mit dir zusammen geschafft. Habe immer noch den Muskelkater vom Donnerstag in den Beinen. Habe heute lieber mal länger ausgeschlafen (9.30 Uhr) und musste dann ja zur Schule.
Jetzt bin ich am Überlegen ob ich heute noch mal eine kleine Strecke laufen soll... oder es wegen dem Muskelkater doch lieber sein lassen soll.
Naja schauen wir mal.

Gruß,
Daniel

Also mit Muskelkater laufen

Also mit Muskelkater laufen geht zwar, aber wenn er zu stark ist machs lieber nicht. Du wirst es auf den ersten 1-2km bereuen. Danach läufts zwar, aber ob das so gesund ist?

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links