Benutzerbild von Dirk Stein

Hallo admin(s),

nachdem hier so oft Kritik geäußert wurde, muss is das jetzt auch mal loswerden:

Das neue Infofeld ("Neu bei jogmap") ist echt klasse! Nicht nur, dass es das jetzt überhaupt gibt, sondern auch, was da so kommuniziert wird - z.B. Strecken kopieren/duplizieren, Verbessrungen beim Editieren...

Gleich mehrere "Forderungen" der Community auf einen Schlag erfüllt. Danke hierfür!

Gruß
Dirk

Dem schließe ich mich...

...vorbehaltlos an. Wunderbar.

Die Streckenkopie ist natürlich ein Träumchen für mich Streckenvariierer.

Endlich kann ich meine Schuhe um die Informationen ergänzen bzw. ändern, die ich beim Eingeben vergessen hatte und muss sie dazu nicht neu anlegen: Toll.

Und die Eintrags-/Kommentarsortierung ist auch super - gerade bei vielen Kommentaren oder bei Threads, die über Wochen kommentiert werden...

Wirklich großartig!

Gruß,

---
de nihilo nihil

Super

Schön alles
Informationen zu Änderugen find ich sehr informativ

Aber wie schauts mit BMI Index aus ??

Taschenrechner reicht...

Gewicht in kg geteilt durch Größe in m, das Ganze nochmal durch Größe in m

Oder gib mal "BMI berechnen" in die Suchmaschine deiner Wahl ein, da gibt´s schon ´ne Ganze Menge.

z.B. hier: http://www.novafeel.de/bmi/bmi.htm
oder: http://www.bmi-rechner24.de/
oder: ...

Brauchen wir das wirklich auch noch hier?

BMI

Wie man den Index berechnet ist mir klar.
Nur schön wäre es wenn er in der Laufstatistik mit aufscheinen würde!
So würde man den Verlauf des Körpergewichtes sehen!

Der Kalorienrechner sollte auch mal verbessert werden,
da er unabhängig von der gelaufen Zeit ist !!!!

Aber Laufen sollte man doch noch selber !

Lange nicht mehr hier :)

oder auch nur sporadisch...
(Mein Schweinehund und Arbeitsprojekte haben sich verbündet und so kam es dann :$)

... und ich bin begeistert von der Info-Kaskade! Und natürlich den neuen Funktionen!

Schnüre ich gleich mal die Schuhe und werde mich bemühen in Zukunft wieder häufiger hier zu sein, mein privates Projekt "Volkslauf" habe ich ja noch auf der Liste ; )

Schönes Wochenende!

Kalorienrechner

Nicht nur der Kalorienrechner ist unabhängig von der Zeit, die verbrauchten Kalorien sind es auch... Da kommt es nur auf die Kraft und den Weg an. Genaue Kalorienverbrauchberechnung ist nicht möglich, weil die benötigte Kraft von vielen Bedingungen abhängt (Steigungen, Gegenwind, Bodenbeschaffenheit, ...). Zeitabhängig ist sie aber nicht.

Wenn der Gewichtsverlauf angezeigt werden sollte, müsste man das Gewicht bei jedem Lauf mit eingeben (können). Geschmackssache. Ich brauch so was nich.

Gruß
Dirk

@Dirk

So ist es nicht lieber Dirk

Leistung ist Weg durch Zeit!!
Die Zeit ist also sehr wichtig!!!!!!!
und nicht unabhängig von der gelaufene Zeit?

Energie ist, die für diese Leistung notwedigen kcal,die man für diese Leistug zur Verfügung stellen muß.
(Nehme an, dein Auto braucht auch mehr Kraftstoff je schneller du eine Strecke zurücklegst!!!!)

Höhenmeter sind bei Laufstrecken bekannt.
Bei Rundstrecken kürzen sich Höhenmeter und Gegenwind sowiso raus, sonst sind sie nur ein ein kleiner Faktor (bei ca 10km/h)
der Boden ist überhaupt nicht so wichtig außer man läuft im Moor!

Zitat:
Wenn der Gewichtsverlauf angezeigt werden sollte, müsste man das Gewicht bei jedem Lauf mit eingeben (können).

Kann man !!

man gibt auch eine Körpergröße ein (BMI?)

So isses eben doch, lieber eha...

Weg durch Zeit ist Geschwindigkeit (z.b.: km/h)
Leistung ist Kraft mal Weg pro Zeiteinheit (z.B. Nm/s oder auch W)
Energie ist Leistung mal Zeit (z.b.: kWh)
Energie ist also ((Kraft mal Weg)/Zeit)*Zeit
Hier kürzt sich die Zeit raus. Folglich ist die Zeit für deinen Kalorienverbrauch völlig unerheblich.

Wenn schon Lehrstunde in Physik, dann bitte richtig, Herr Lehrer ;-)

Wenn du z.B. 10km in 1h läufst verbrauchst du x kcal
Läufst du die 10km in einer halben Stunde, erbringst du die doppelte Leistung, benötigst aber nur die Hälfte der Zeit. Dein Energieaufwand (oder -verbrauch) ist wiederum x kcal.

Wieso sollten sich Höhenmeter und Gegenwind rauskürzen?
Der Wind ist nicht konstant stark und kommt auch nicht konstant aus der gleichen Richtung. Ich hatte schon auf Rundkursen ständig Gegenwind. Auch wenn die Höhenmeter sich ausgleichen, heißt das nicht, dass man bergab genau so viel Energie spart, wie man bergauf zusätzlich benötigt. Wir leben ja nicht als ideale Kugel in einem idealen geschlossenem physikalischen System.

Neben der Festigkeit des Bodens spielen auch viele andere Faktoren eine Rolle. Schon mal am Strand gelaufen? Oder auf Kies? Im Winter auf Schnee und Eis? Ich könnte noch viele Beispiele anführen.

Sicher kann man (wenn man denn will) vor jeden Lauf sein Profil ändern. Beim Eintragen eines neuen Laufes gibt es die Möglichkeit der Gewichtsangabe nicht. Und selbst wenn: Welches Gewicht willst du eingeben? Je nach Temperatur und Strecke verliert man unterwegs schon mal das ein oder andere Kilo...

Obertoll...

...ist auch, dass man fremde Strecken jetzt übernehmen UND DANN EDITIEREN kann - das ist ja obergeil!

Jungs, demnächst werden meine Wochenkilometer dreistellig, bei der Zeit, die ich künftig nicht verklicke.

Sehr, sehr schön!

---
de nihilo nihil

@Dirk

schau mal:
http://www.novafeel.de/fitness/kalorienverbrauch.htm

Physik und Mathe werden oft falsch verstanden!!!!
Darum haben viele Schüler bei Schularbeiten verschiedene Ergebnisse!

Leider kann, im Forum jeder schreiben was er will, ohne Bezug auf Richtigkeit!

Deine These? stimmt nicht!!!!!!!!

Glaub es mir
eha

Das ist keine These

... sondern einfach nur Physik. Was die Novafeel-Seite da zur Aufklärung beitragen soll, ist mir schleierhaft.

Vielleicht schaust du mal bei Wikipedia oder in einem Physikbuch nach.

Dass Weg durch Zeit Geschwindigkeit ist (und nicht Leistung) dürfte wohl außer Frage stehen. Die (bzw. eine) physikalische Einheit hierfür ist km/h. Das dürfte dir auch aus der Fahrschule bekannt sein.

Dass Leistung in Watt (oder Kilowatt) gemessen wird, dürfte auch allgemein bekannt sein. Nicht allgemein bekannt ist, dass 1W 1Nm/s ist. Das Newton (N) ist die einheit für die Kraft, der Meter (m) für den Weg, die Sekunde (s) für die Zeit.

Und was die Energie angeht, kannst du ja mal an deinem Stromzähler nachsehen. Der Stromverbrauch (die elektrische Energie, die du bzw. deine Familie verbrauch(s)t ) wird in Kilowattstunden (kWh) gemessen.

Wenn du mich da eines besseren (?) belehren möchtest, poste doch hier mal bitte die physikalischen Formeln, die meine "These(n)" widerlegen.

Die Berechnungen auf novafeel.de basieren auf Durchschnittswerten für die verschiedenen Tätigkeiten und bemühen lediglich den altbekannten Dreisatz. (Wenn du für 1 Stunde bügeln x Kalorien verbrauchst, wieviel Kalorien verbrauchst du dann bei soundsoviel Minuten bügeln)

Neben der novafeel-Seite gibt es noch EINIGE andere, die den Kalorienverbrauch beim Laufen/Sport berechnen. ALLE gehen bei der Berechnung nur vom Gewicht (als Äquivalent zur Kraft) und dem Weg aus. Das wird schon seine Gründe haben...

Zitat: Leider kann, im Forum jeder schreiben was er will, ohne Bezug auf Richtigkeit!

Dem stimme ich ausdrücklich zu!!! LEIDER ist das so...

Hier noch ein paar Links:
http://jumk.de/formeln/leistung.shtml
http://jumk.de/formeln/geschwindigkeit.shtml
http://jumk.de/formeln/arbeit.shtml

Gruß
Dirk

@Dirk

Zitat:
"Vielleicht schaust du mal bei Wikipedia oder in einem Physikbuch nach"

o.k. Wikipedia:

Die kinetische Energie (aus gr. kinetikos = die Bewegung betreffend) oder auch Bewegungsenergie ist die Energie, die in der bewegten Masse eines Körpers enthalten ist. Sie hängt von der Masse m und von der Geschwindigkeit v des bewegten Körpers ab.

@Dirk: Formel=Masse mal Geschwindigkeit (hoch 2) durch 2 !!!!!!
BEWEGUNGSENERGIE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

ODER:
(deine Anwendung!!)

Die potentielle Energie (oder Lageenergie) ist eine der Formen von Energie in der Physik. Es handelt sich dabei um diejenige Energie, welche ein Körper durch seine Position oder Lage in einem konservativen Kraftfeld (etwa einem Gravitationsfeld oder elektrischen Feld) enthält. Man spricht daher auch von Lageenergie. Ein bestimmter Ort in diesem Feld dient dabei als Bezugspunkt; beim Gravitationsfeld der Erde kann dies beispielsweise die Erdoberfläche sein. Als Formelzeichen für die potentielle Energie wird üblicherweise V oder Epot verwendet.

@Dirk: Formel = Masse mal Erdanziehung (9,81)
-----ohne Zeit!!!!!!

SO IST ES!!!!

potentielle Grüße von
eha

nächster Versuch...

Die Formel, die du für die potentielle Energie angibst ist zwar fast richtig (der Faktor "h" fehlt noch), spielt hier aber keine Rolle. Die Behauptung "ohne Zeit!!" ist jedoch völlig falsch. Der Faktor "g" steht für die Erdbeschleunigung (9,81m pro Sekundenquadrat). Also "MIT Zeit".

Auch die Formel für kinetische Energie ist richtig, aber die spielt nur bedingt eine Rolle. Aus delta E(kin) ergibt sich ein Maß für die Leistung, multipliziert mit der Zeit ergibt sich der Energieverbrauch (durch diese Multiplikation kürzt sich die Einheit Zeit raus).

Um einen Körper von einem Ort zum anderen zu bewegen ist mechanische Energie notwendig. Muskeln leisten mechanische Arbeit.

Da ich das Ganze hier jetzt nicht komplett physikalisch darlegen möchte (das würde den Rahmen sprengen) hier noch mal ein anderer Beweisansatz meiner "These" in Kürze:

Der Energieverbrauch wird (zumindest hier) in kcal angegeben. Physikalisch richtiger wäre die Verwendung der internationalen Einheit Joule (J) oder halt auch Kilojoule (kJ).
Ein Joule entspricht einem Newton-Meter (Nm)

1kcal=4,1876kJ=4187,6Nm

Du siehst: Schon allein aus der physikalischen Einheit für die verbrauchte Energie geht hervor, dass die Zeit keine Rolle spielt. Schließlich wird hier das Gewicht als Äquivalent für die Kraft benutzt, da die anderen, die aufzuwendende Kraft beeinflussenden Faktoren in Relation zum Gewicht eine vernachlässigbare Größenordnung besitzen.

Übrigens: Die Anzahl der Ausrufezeichen erhöht nicht die Richtigkeit der Aussage.

mechanische Grüße ;-)
Dirk

PS: Du behauptest fälschlicherweise, ich hätte mich auf die potentielle Energie bezogen (Zitat: deine Anwendung!!). Dass ich das NICHT getan habe, sollte doch wohl daraus hervorgehen, dass ich nirgends die Erdbeschleunigung g ins Spiel gebracht habe. Also bitte genauer lesen.

Nachtrag

Um das Ganze (hoffentlich) zum Abschluss zu bringen:

Im Grunde genommen streiten wir uns hier, ob die Nutzung des Gewichts als Äquivalent zur Kraft akzeptabel ist, oder nicht.

Wenn du diese Konvention akzeptierst, musst du auch akzeptieren, dass damit der Faktor Zeit aus der Berechnung "rausfällt".

Akzeptierst du das nicht, dann muss halt die Kraft berechnet werden, was wie eingangs gesagt, nur schwer möglich sein dürfte. Sobald du nur einen weiteren Faktor (neben dem Gewicht) in die Berechnung einfließen lässt, musst du auch alle anderen Faktoren berücksichtigen. Diese sind zwar in Relation zum Gewicht vernachlässigbar klein, nicht aber in Relation untereinander.

Interessant wäre, die Herzfrequenz als Indikator für die aufgewendete Kraft einfließen zu lassen (was den Faktor Zeit wieder ins Spiel bringen würde). Dies würde aber gleichzeitig bedeuten, dass alle Läufer, die ohne Pulsuhr unterwegs sind, von der Kalorienberechnung ausgeschlossen wären. Das wiederum ist für mich nicht akzeptabel.

Gruß
Dirk

eigentlich sollte es DANKE ! sein

Danke Admin für die tolle Seite !
weiter so !
@Dirk-PN!
haben diesen Thread sinnlos bespamt!

Dirk hat mit seiner Aussage recht,ich habe mich verkalkuliert! Sorry !!
eha

:))

soso
was lange währt wird endlich gut :))

hab zwar nix kapiert , aber DANKE trotzdem

unfachmännisch
c.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links