Hallo,
ich hab dieses Jahr schon 2 hm bestritten(hab letztes jahr im mai überhaupt mit dem laufen angefangen) und beide zeiten lagen eine bzw. drei minuten über 2h.
jetzt ist mir aber aufgefallen, dass ich(vorallem auf kürzeren strecken) im training von alleine langsamer werde und schnelleres tempo nciht lange halten kann.
ich möchte aber gerne im august ncoh einen hm laufen, möglcihst unter 2h, frag mcih jetzt aber, ob das sinnvoll ist bzw. möglich ist.
ich lauf jetzt 3-4 mal die woche(2mal ne stunde, 2mal bis 1 1/2hwas jetzt aber langsam erhöht wird).
was meint ihr???

Hi, da wird dir

Hi,
da wird dir wahrscheinlich nur ein wenig Intervalltraining helfen. Das bewirkt eine Steigerung der Tempohärte. So solltest du höhere Geschwindigkeiten besser halten können. Allerdings darf man auch hier keine Wunder erwarten, sondern muß diese Trainigsform konsequent in den eigenen Trainigsplan einarbeiten.
Viele Grüße
S.

Intervalle

Bau doch einmal die Woche Intervalltraining ein. z.B. 3-4x 1000 m im 10 km Wettkampftempo mit Trabpausen dazwischen oder mal 3-4x 2000 m im geplanten HM-Tempo (5'40/km) mit Trabpausen dazwischen. So gewöhnst du den Körper an die schnelleren Tempi. Versuche, das Tempo möglichst genau zu treffen und auch nicht schneller zu laufen.

auch gerne kürzere Intervalle

kann den obigen vorschlägen nur zustimmen.

als ergänzung: Ich habe mit Intervallen von 400m angefangen.
3km einlaufen (langsam)
6x 400m in 5:40 (oder 5:30) mit je 200m Trabpause
3km auslaufen

Wenn das dann läuft, kannst Du entweder mehr Einheiten abspulen (6-8) oder auf die 1000m wechseln (mit 400m Trabpause)

Mir half die kürzere Distanz, um überhaupt einmal ein Gefühl für das schnelle Tempo zu bekommen.

Viel Erfolg auf der Rennbahn

marcus
*********************************************
Winning is not enough – someone must lose.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links