Benutzerbild von hobswim

Hallo zusammen,

mal ne Frage zum Thema Verdauung:

Ich versuche eigentlich immer morgens vor der Arbeit meine Runde zu joggen. Dies kann ich aber erst tun, sobald ich den morgendlichen Toilettengang absolviert habe. In der Regel passiert das auch ziemlich schnell nach dem Aufstehen. Es gibt allerdings auch Tage, da passiert das nicht. Und wenn ich dann laufen gehe, habe ich oftmals das Problem, dass nach ner 1/4-Stunde das Gefühl aufkommt, dass ich schnellstmöglich ne Toilette bräuchte. Und immer in den Wald auszuweichen finde ich jetzt nicht so prickelnd :-(

Habt ihr auch schonmal so ein Problem? Wie geht ihr mit dem Thema Verdauung und Laufen um?

Ist schon oft diskutiert worden...

such mal unter alten Forums- und Blogeinträgen.

Leben ist Bewegung

trick

trink ne tasse kaffee (schwarz, kein milch) und ein glas wasser... ;-)

mir geht es zu 100% ebenso,

...habe für dieses `Problem` auch keine Lösung außer mich danach zu richten. Wenn ich am Nachmittag laufe ist alles o.k., aber früh fängt es bei mir ohne vorherigen Toilettengang auch an nach ein paar Minuten zu `rumoren`.

Ich leb damit, ist halt alles eine Gewöhnungssache...

Gruß Andy

Tempolauf mit Körperspannung

Ja, so ein drohender Toilettengang hat bei mir auch mal unfreiwillig zu einem Tempolauf mit erhöhter Körperspannung geführt (kein Busch weit und breit). A*backen zusammenkneifen hilft bei einer guten Rumpfaufrichtung und wenn man schnell läuft, läuft man auch meist technisch besser. Aber ich war schon froh, als ich zu Hause war und dass es kein Unglück gab :-)
Drum versuche ich es sonst auch vorher zu erledigen. Morgens Kaffee, schwarz, hilft meist.

Wie wärs wenn du an den

Wie wärs wenn du an den Tagen erstmals eine Aufwärmrunde in der Nähe deines oder eines öffentlichen Klos drehst, dann Dein Geschäft erledigst und danach noch richtig laufen gehst?

Unterbrechen musste ich bisher nicht, ab und zu krieg ich aber Magenkrämpfe oder lass bei jedem Schritt einen fahren. :-)
Naja, solange ich alleine unterwegs bin.

Ein Becher heisses Wasser!

Mein Tip für's morgendliche Geschäft: ein Becher heisses Wasser... noch vor dem Kaffee...auf nüchternen Magen...

Das regt sowohl Kreislauf als auch Stoffwechsel an...

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

um diese Jahreszeit gibt es

um diese Jahreszeit gibt es noch große Blätter...
ansonsten empfiehlt sich das Mitnehmen einer Toilettenpapierration...
Alternativen - länger warten - aber das ist blöd wegen Arbeit
- nicht mehr laufen - blöd eben wegen nicht mehr laufen
- nachmittags laufen - blöd weil man ja gerade morgens will
- sonstige widerliche Methoden schließe ich mal aus -
da muss man wohl durch...

Also peinlich muß Dir das

Also peinlich muß Dir das nicht sein denn ich denke jeder Ausdauersportler hat schon mal Erfahrung mit Toilettengänge gemacht.Voralldingen wenn man längere Strecken absolviert.

Also ich mache nur Sport nach der völligen totalen Entleerung und versuche kurz vorm Sport nicht allzu viel zu trinken sondern eher beim Sport,damit ich nicht gleich nach 20m in die Büsche muß.Laufen ist extremer als Radfahren und beim Laufen merkt man halt sehr schnell was und Blase und Darm können sich da schnell bemerkbar machen.
Man sollte möglichst vorher auf seine Ernährung achten und seinen Körper kennen.Ich z.B. esse erst nach dem Sport.Aber da ist ja jeder anders.

Weitere Nebenwirkung...

...sind die Muecken im Wald! Ich versuche immer die totale Entleerung vor dem langen Lauf, auch wenn's dazu eigentlich noch zu frueh ist... habe zur Sicherheit immer Klopapier dabei und brauche es ziemlich oft. Nach einigen hefigen Attacken von ausgehungerten Muecken im friedlichen Morgenwald reibe ich mir den Allerwertesten nun ab und zu auch mit Autan ein... man kann ja nie wissen!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links