Benutzerbild von struckymucky

Nun die Zeit läuft und mein Training auch.
So 17,5 Km Di eine schnelle Einheit über 12,5 mit 5 schnellen Kilometern. Morgen die schnellste Einheit und Son. wieder lang.
Bei meiner schnellen Einheit (meine erste überhaubt) bin ich bis zu einem Puls von 164 gegangen. Fand ich super Anstrengend. Mein MRT wird wohl bei einem Puls von 144 bis 154 liegen. Ich werde morgen lieber einige schnelle Intervalle einlegen.
Hoffentlich werde ich für Berlin mein Temo noch etwas steigern können? Hat jemand einen Tip wie ich meine Geschwindigkeit optimal verbessern kann?
Bahnentraining oder Laufband? Laufband ist vorhanden.
Intervall oder besser 2 x die Woche eine schnelle Einheit über 5 Km?
Habe mal ein Gelpad in meiner Wasserversorgung Aufgelößt, keine gute Idee.
Kommt bei schnellen Läufen auch gerne mal wieder hoch. Werde wohl bei dem Isostar bleiben.
Welches Getränk empfehlt Ihr fürs Laufen?

LG
Strucky-Mucky

0

fleißig fleißig...

Na dann kann ja der Marathon kommen ;-) Ich trainiere auch schon darauf hin. Habe zwar keinen festen Plan, aber ich versuche mind. meine 35 km/ Woche zu reißen (mind. 1 x unter der Woche und 1 - 2 x am WE - davon eine längere Stecke mind. 21 km). 2 Mal lege ich unter der Woche ein Krafttraining ein - ist denke ich ganz sinnvoll, damit die Muskeln bei längeren Läufen nicht schlapp machen...

Während der Trainingsläufe trinke ich meistens nichts; eher danach - beim Marathon werde ich wohl eher zu Apfelsaft mit stillem Wasser verdünnt greifen.

Viele Grüße aus Berlin

enidaNadine

Marathon

Apfelschorle wird schwierig, besser Isostar!
Noch besser Gelpads 1 Stück pro Stunde.
LG
Strucky-Mucky

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links