Hallo,

mein Name ist Thorsten. Im Januar 2008 habe ich (mal wieder) mit dem Laufen begonnen. Wenn es meine Arbeit zuläßt trainiere ich einmal die Woche mit einer Laufgruppe.
Ansonsten gehe ich noch 2x in der Woche für mich laufen, ingesamt also 3x die Woche , meist eine Stunde.

Mein Problem sind die Schuhe. Habe seit Januar die ASICS Fortitude 2E, also "normale" Schuhe die weit geschnitten sind. Nach etwa einer Stunde schläft der rechte Fuß (und nur der!) ein. Also stehenbleiben, kurz gehen, dann ist wieder alles gut. Weiterlaufen. Ein paar Minuten später dasselbe.

Irgendwie machte mir das keinen Spaß. Habe mir dann heute neue Schuhe (ASICS GEL Foundation 8 (2E) geholt. Also mit Pronationsstütze. Heute wieder ein Stunde gelaufen. Im rechten Fuß alles gut. Das Kribbeln ist kaum da. Jetzt druck im linken Schuh hinten . Die Pronationsstütze (im linken Schuh)rechts innen reibt an der Seite nahe der Ferse.

Hoffe ich kann die Schuhe morgen noch umtauschen. Irgendwie bringt das alles nichts.

Hat jemand noch eine Idee?

Laufbandanalyse

Hi Thorsten,
wenn Du es nicht schon gemacht hast, geh mal in einen richtig guten Laufsportladen und mach mal eine Laufbandanalyse. Die Asics sind sehr gute Schuhe, aber eben nicht für jeden Läufer geeignet, auch wenn Sie sich zunächst sehr gut anfühlen. Manchmal müssen sich Schuh und Fuß aber erst aneinander gewöhnen. Da kann es schon vorher mal ein bisschen drücken und weh tun ...
jog on ra1

Habe bereits 2x eine

Habe bereits 2x eine Laufbandanalyse machen lassen. Einmal mit Scannen und Video (beim K*ufh*f) und nochmal auf dem Laufband und 1-stündiger Beratung bei r*nners p*int. Herausgekommen ist bei beiden: Schuhe mit Pronation.

Naja, werde morgen nochmal zu dem Laden fahren und nachfragen....

Meine Idee

... manchmal hilft es, die Schnürung etwas zu verändern, loser, fester, je nachdem.

Leben ist Bewegung

Laufausrüstung

Hi Leidensgenosse,
oftmals ist es besser einen neutralen Laufschuh zu nehmen und von einem erfahrenen Orthopäden angefertigte Einlagen zu tragen. Bei mir hat der Wechsel vom AS...-Schuh zu einem neutralen M.....-Schuh schon geholfen und ich brauchte gar keine Einlagen.
Weniger ist manchmal mehr.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links