Hallo zusammen,

ich bin relativ neu beim Laufen dabei und gewöhne mir gerade an, morgens zu laufen. Meist ist es so, dass ich mich anfangs richtig überwinden muss. Ich habe das Gefühl, dass meine Muskeln im Oberschenkel richtig richtig schwer sind. Sport habe ich tags zuvor meist keine gemacht. Hat jemand eine Idee, womit ich das verhindern kann? Eigentlich wollte ich nächstes Jahr im Herbst einen HM laufen, aber wenn das Training so beginnt, ist das eher aussichtslos.
Bin für jede Idee dankbar (solang sie umsetzbar ist ;) )
Grüße, sam

Hallo, wenn du erst erst

Hallo,

wenn du erst erst seit kurzem läufst ist das ganz normal, denke ich. Mit der Zeit legt sich das.

Lass es ganz langsam angehen bei deinen Trainingsläufen.
Steigere das Tempo nur allmählich.

Je nach Umfang deines Trainings empfehle ich dir ein Training zur Stärkung der Beinmuskulatur mit Gewichten (z.B. in der "Muckibude").

Wie gesagt, mit der Zeit läßt das nach. Aber auch als alter Hase wirst du nach einer intensiven Einheit, z.B. bei einem Volkslauf, schwere Beine haben.

Grüsse
Stefan

Aufwärmen

Auf jeden Fall solltest du dir genug Zeit fürs Aufwärmen nehmen. Auch wenn du nur eine kleine Runde läufst. Dann ist die Muskulatur schon ein bisschen warm und man läuft einfach lockerer los. Ich laufe bei mir im Haus bis ins oberste Geschoss (4 Stockwerke hoch) und mache dabei ein paar lockere Dehnübungen. Dann noch ein paar Stufen mit schön hochgezogenen Knien, locker mit Trippelschritten wieder runter und dann gehts los. Im Treppenhaus guckt auch keiner zu ;-)

hatte ich auch schon

Hallo Sam,

ich hatte das auch schon und irgendwie ging da bei mir auch nichts und dies nach mehreren Versuchen zu den unterschiedlichsten Tageszeiten und auch Tagen. Änderungen im Aufwärmen brachten mir überhaupt nichts...
Ich habe da eine "Regenarationswoche" eingelegt und bin überhaupt nicht gelaufen. Da es mich in dieser Zeit dennoch juckte und ich wenigstens etwas tun wollte, hatte ich ein wenig den Fokus auf "Ausgleichssport" gelegt aber dies auch nur in Maßen. Wenn ich mich recht entsinne, dann machte ich in der Woche eine kleinere Radtour (< 10km) und ein wenig Aquajogging/Wassergymnastik. Scheinbar tat es mir ganz gut, denn danach konnte ich wieder an der Woche davor direkt anknüpfen...

MFG

schwere beine

Bei mir ist das eigentlich am Anfang jeden Laufes so. Es wird dann mit jedem Kilometer besser. Lass Dir die Zeit, Dich wirklich ganz langsam einzulaufen: den ersten Kilometer nur langsam traben. Dann bist Du irgendwann warm und wirst wie von selbst schneller. Gerade wenn Du noch am Anfang bist, musst Du Dich erst kennenlernen. Jeder tickt da ein bißchen anders. Und es ist auch viel Kopf dabei. Wenn ich alleine laufe, finde ich die Beine immer viel schwerer, als wenn ich mit einem Partner laufe.

Danke für die vielen

Danke für die vielen Vorschläge, ich versuchs gleich morgen früh aufs Neue...

noch ein Gedanke

Hallo Sam,

mich hat es jetzt auch mal wieder erwischt und deshalb möchte ich Dein Thema etwas auffrischen. Mich selber haben die "schweren Beine" knapp 1 1/2 Wochen zu einer Pause gezwunden und dies mitten in einer Wettkampfvorbereitung.
Ich habe mal mit meinem Trainer aus meinem Sportverein darüber gesprochen, der ja Diplom-Sportlehrer ist und seit Jahren als Sporttherapeut in einer Rehe-Klinik arbeitet.
Dabei hat er mir folgende Sachen genannt:
Generell muss davon ausgegangen werden, dass es sich hier um eine ganz klare Erschöpfungs- und Überlastungssymptomatik handelt. Über ein leichteres Training sollte hier unbedingt nachgedacht werden.
Dann sprach er auch bei mir über trainingsfreie Tage, Regeneation und so weiter. Dabei sind wir ziemlich schnell auf folgende Erklärung für die "schweren Beine" gekommen:
Mein Körper hat total viele Schwierikeiten sich zu erholen. Bei mir selber liegt es höchst wahrscheinlich unter anderem an zu wenig Flüssigkeitsaufname selbst an den trainingsfreien Tagen. - Ich bin locker unter 1 Liter / Tag...

@ Hias Bei mir ist es

@ Hias

Bei mir ist es inzwischen auch wieder besser, nachdem wir in die Vorbereitung zur neuen Fussballsaison eingestiegen sind. Scheinbar macht es hier wirklich die Abwechslung.
Inzwischen laufe ich wieder mehr und habe kein Problem mehr mit den schweren Beinen.

Über deine Flüssigkeitsaufnahme solltest du unbedingt nachdenken. Ich kannte das Problem früher auch. Du bist auch geistig um einiges leistungsfähiger mit viel viel Wasser im Hirn :)

Aber danke für deine Hilfe!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links