Benutzerbild von Tanne

Hallo!

Ich hab ein ganz großes Problem:

Gestern auf einer Feier habe ich mich zu einer Wette überreden lassen.

Ich hatte mal urspürnglich geplant am 15.8. meinen 1. HM zulaufen.

Am 14.6 hab ich nach langer Zeit mal wieder einen 10 km Lauf mitgemacht, der zwar sehr anstrengend war, aber mit einer Zeit von 1:01,13 eigentlich schon ganz passabel war. Zu dem Zeitpunkt war ich auch noch voll in meinem Plan.
Anschließend hab ich die Sommergrippe und direkt im Anschluss noch eine MEGA-Erkältung gehabt, so dass ich 4 Wochen gar nichts machen konnte.

Letzte Woche bin ich um langsam wieder reinzukommen 2 mal 7 km im gemütlichem Tempo gelaufen. Wollte es ja auch nicht gleich übertreiben.

So jetzt zur Wette:

Irgendwie, ich weiß selbst nicht genau, wie es dazu kam meinte der Fußballtrainer von meinen Freundinnen (der mich auch gestern versucht hatte abzuwerben, da ich in einer anderen Mannschaft spiele), er würde, wenn ich tatsächlich in deren Ort am 15.8. den HM laufen würde, dann würde er mitmachen.
Auf einmal stand die ganze Mannschaft von ihm um mich, meinten, dass sie das sehen wollten, wie er da mitläuft. Promt wurde ich deshalb von allen Seiten bequtscht, dass doch zu machen. Und wenn da 20 Leute auf einen einreden, da ist es sehr schwer nicht nachzugeben.

Also hab ich mich dazu überreden lassen.

Da ich aber auch schon in der Vorbereitung vom Fußball stecke (auch seit letzter Woche) habe ich versucht einen 4 Wochen-Extrem-Plan zu entwerfen.

Als Grundlage habe ich den Steffny-Plan genommen und alle kürzeren Läufe durch mein Fußballtraining ersetzt. (6/7 km in 50-60 Min). Das fand ich min. gleichwertig.
Alle anderen Läufe (der letzen 4 Wochen vom ursprünglichen 12-Wochen-Plan)hab ich
dann auf die Trainings-/Spielfreien Tage gelegt. Problem ist, dass ich dadurch kaum einen Tag Pause habe.

Jetzt meine Bitte an euch:

Sagt mir ehrlich, ob ihr meint, dass ich das schaffen kann!

Zur Einschätzung meiner derzeitigen körperlichen Verfassung:
Nach den 7 km hab ich bisher keine Probleme gehabt, kein Muskelkater, gar nichts.
Ich hätte auch kein Problem gehabt, da schon wieder 10 km zu laufen.
(hab ich halt nur nicht, weil ich langsam anfangen wollte und den HM ja auch schon gestrichen hatte)

Für Tipps und Tricks wär ich natürlich auch dankbar.

Ich will´s auf jeden Fall versuchen!
In 3 Wochen muss ich mich anmelden und bis dahin sehe ich ja, wie es klappt.
Wenn ich die langen Läufe bis 18 km steigere und erst beim Wettkampf die volle Distanz laufe, ist das doch OK, oder?
Ich werde ca. jeden 4./5. Tag eine längere Strecke laufen müssen um dahin zu kommen. Ist das zuviel?

Bitte helft mir!!!

Versuche es!

Aber gerade bei einem Extremplan solltest Du die Lauscher extrem aufstellen und hinhorchen, was Dir Dein Körper zu sagen hat.

Es geht bei dieser Wette um Deine reine Teilnahme, keine Zielzeit, oder?! Deswegen denke ich, dass Du das Ankommen in dieser kurzen Zeit trainieren kannst. Ich selbst habe ohne Vorerfahrung mit lediglich 120 Trainingskilometern in 8 Wochen Vorbereitung (mit krank zwischendrin) meinen ersten Wettkampf, den Berlin HM, in unter zwei Stunden geschafft.

Deine 10km Zeit zeigt mir auch, dass Du schon fit warst/bist. Der Körper vergisst das auch so schnell nicht. Es würde nicht wirklich lange dauern, diesen Stand wieder zu erreichen.

Nur das ohne Pause geht GAR NICHT klar. NEVER!

1) der Reiz
2) die Erholung (vor allem Schlaf)
3) die Ernäherung

Diese drei Faktoren sind in ihrer Bedeutung m.E. nahezu gleichwertig.

Du wirst mehr Efolg haben, wenn Du mit weniger Umfang trainierst und Dich ordentlich regenerierst, als wenn Du zu viel machst und Dich zu wenig oder gar nicht erholst. (Stichwort: Superkompensation)

Da Du jetzt eine ganze Weile pausiert hast, solltest Du vielleicht schon darauf achten zwei Ruhetage, wenigstens aber zu nehmen oder beschränke Dich an diesen Tagen auf Radeln oder Schwimmen einfach um "Puste" zu trainieren aber den Bewegungsapparat zu schonen.

Viel Erfolg bei Deinem Vorhaben! Da gehört eine ganze Portion Ergeiz und Überwindung dazu. Vergiss während des Trainings jedoch nicht, dass Du nur diesen einen Körper hast. - Mach ihn Dir nicht wegen einer Wette kaputt.

Wie würde denn Deine Woche planmäßig aussehen? Wie oft hast Du denn Fussball?

Liebe Grüße

SZ

Training

FUßBALL:
--------
2-3 mal die Woche Trining
und
1-2 Testspiele / Turniere

Insgesamt also 4-5 mal pro Woche!
-------------------------------------

Wenn ich den Bewegungsapparat an 2 Tagen schonen soll, hätte ich jetzt gedacht, dass schwimmen oder radfahren auch nicht reinpassen. Oder ist das jetzt was anderes, weil es einfach eine ganz andere Bewegung ist.

Dann könnte ich auch jede Woche eine Ausdauer-Einheit im Wasser machen, da ich eine (relativ) gute Schwimmerin bin.
(Im Alter von 6-12 Jahren war ich im Schwimmverein + so was verlernt man ja Gott sei Dank nicht komplett)

...ansonsten wären die 4 Wochen voll!

Danke schon mal für deine Hilfe!

Und auf deine Frage:
Von einer Zeit war keine Rede, auch nicht irgendwie wer schneller ist, sondern es geht "nur" ums ankommen!

Also meinst du ich sollte mir jede Woche lieber 1 Tag komplett Ruhe gönnen und dann für mich quasi zusätzlich zum Fußball (wo jetzt in der Vorbereitung bestimmt viel auf Ausdauer gemacht wird - das verrät unser Trianer uns ja leider nicht vorher genau, wär aber logisch) nur 1-2 mal laufen gehen.

Oder wär schwimmen an diesen "Ruhetag" OK?

Da ich noch keine richtigen Lauf-Wettkampf-Erfahrungen habe, bin ich mir ziemlich unsicher!

Aber ich werde es auf jeden Fall beherzigen, wenn mien Körper nicht so will, wie ich das geplant habe, werde ich zurückschrauben.

Ich hab grade nachgesehen, der Anmeldeschluss ist der 13.8. und ich kann ja schauen, was mein Training bis dahin sagt!
(Ohne es zu übertreiben)

Dann noch eine Frage, ich im Netz ein paar Krasch-Pläne gefunden, teilweise laufen die aber die HM-Strecke auch schon einmal im Training komplett. Sollte ich das 1 Woche vorm Lauf mal testen, oder lieber erst an dem Tag die volle Belastung auf mich zukommen lassen?

(Wenn´s nur ums ankommen geht, kann man bei dem Wettkampf für die letzten 3 km bestimmt noch Kraftreserven freisetzen, daher wär ich 18 km maximal gelaufen)

Bitte hier noch eine Einschätzung zu, dann bin ich schon einmal etwas sicherer wegen meinem Training!

Vielen, vielen, vielen DANK!

(Ich werde hier auf jeden Fall mal Zwischenberichte abliefern und hoffe steht´s auf ehrliche Beiträge, ob ich das richtig angehe)

Danke dafür schon einmal an alle, die mir dabei helfen wollen!

Das positive an der Wette ist, dass die meinen Ehrgeiz geweckt hat, es doch zu schaffen!
(Nachdem ich da letzte Woche eigentlich schonmit abgeschlossen hatte)
BIN JETZT SUPER MOTIVIERT!

Deine Woche ist ja schon gut vollgepackt...

Sehr schön, dann vergiss das Radfahren und konzentriere Dich auf einen Tag Schwimmen (möglichst lange)in der Woche. Leg aber trotzdem einen Tag die Füße komplett hoch. Du machst schon recht viel Sport, er wird es Dir danken. Deinen Ruhe- und Schwimmtag solltest Du am Folgetag einer sehr intensiven oder sehr langen Trainingseinheit einplanen.

Ist es Dir möglich nach dem Tennis noch Laufen zu trainieren? Solltest Du tun. Für die Ausdauer möglichst viele lange und lockere(!) Läufe einbauen.

Die Wettkampfdistanz musst würde ich in Deinem Fall nicht laufen, ansonsten schon. Es hat den Vorteil, dass Du genau weißt was auf Dich zukommt. So wird es eine kleine Überaschung ;-)
Außerdem hast Du nicht die Zeit Dich nach so einem Lauf hinreichend zu regenerieren.

Aber ein, zwei 17er oder 18er sollten drin sein.

Mir ist jetzt immer noch nicht klar, wie viele Tage Du nun (exklusive Fußball)für das Laufen übrig hast. Zwei bis drei, oder?

So würde ich vermutlich handeln:

Schwimmtag an einem Tennistag.
Fussballtage sind Training genug.
An zwei Tagen mittlere Strecke laufen.
An einem Tag einen längeren Lauf machen (Jede Woche steigern)
Am Folgetag den Ruhetag nehmen.

Bei einem Wettkampf ist man in der Regel leistungsfähiger als im Training, weil man durch die Atmosphäre angetrieben wird.

Auf Zwischenberichte bin ich gespannt.

Gruß SZ

Erklärung

2-3 Tage pro Woche habe ich kein Fußball!
(weiß nicht, wo du Tennis her hast, spiele ich gar nicht)

1 Tag würde ich dann Schwimmen und 1 Tag den langen Lauf einplanen.(leider liegen die freien Tage nicht nacheinander)

Wenn ich zusätzlich zum Training noch laufen will, müsste ich das vorher machen. Muss mal meinen Traniner fragen, was er lauftechnisch in seinem Training hat, ob das u. U. schon umfangreich genung ist!

Wenn ich diese beiden Trainingseinheiten pro Woche einplane, hab ich 3 freie Tage, wenn sich nichts ändert!

Das sollte denke ich ausreichen.

Sorry

Hab anstatt "Testspiele" Tennis / Turniere gelesen. Bin noch nicht wieder ganz klar. Hatte heute Morgen einen harten Lauf.

Wenn Du im Fussballtraining schon Ausdauer trainierst, macht es wenig Sinn davor noch laufen zu gehen.

Probiere ein bisschen rum, Du merkst recht schnell, mit was Dein Körper klar kommt und mit was nicht.

Nochmal viel Erfolg bei Deinem Plan.

SZ

nimm es locker

jr ein Testlauf über die Halbmarathondistanz ist nicht angebracht,es reichen durchaus Läufe bis 15km.Die Halbmarathonzeit kann man grob aus der 10km-Zeit errechnen:10km-Zeit in Min x2,21.Treibe nicht zuviel Aufwand,der Körper braucht auch Erholung ,insbesondere in der Woche vor dem Wettkampf.Ich selbst habe auch eine Wette mit einem Vereinskollegen laufen: Wenn ich 2008 noch einmal die 10km unter 45min laufe erhalte ich 10 Euro,andernfalls muss ich zahlen.Zuletzt hatte ich diese Zeit 2005 erreicht,die aktuelle Zeit 2008 wie 2007 liegt um 46:30min.Ich hatte zuletzt innerhalb von 14 Tagen an 3Tagen einen Testlauf über eine Waldrunde von 3989m gemacht und erzielte keine Verbesserung:immer knapp unter 18:30 bei warmen wie bei kühlen Wetter(Schnitt 4:37/km).Das Ergebnis ist ernüchternd,die Rundenzeit hätte unter 18 min betragen müssen.Ich lasse mich aber nicht aus der Ruhe bringen,wenn ich die Wette verliere ist das auch kein Beinbruch,um so grösser ist die Freude,wen das Unmögliche dch noch erreicht wird.Ich lasse die Testläufe jetzt weg und mache wieder zweimal die Woche Intervalltraining(zb.4-6x1000m flott).So konnte ich die Tausender im Schnitt schon wieder auf 4:25/km steigern.Es geht also doch noch aufwärts,grosse Verbesserungen sind allerdings mit 55 Jahren und 35 Laufjahren nicht mehr drin.

Danke!

Sollte ich denn auch ERnährungstechnisch was besonderes baeachten?

Ich versuche nich so schon relativ gesund zu ernähren, da ich mir vorgenommen hatte in der Vorbereitung auch etwas abzuspecken!

(was ich während der 4 Wochen ohne Bewegung zugelegt hab)

Heute

Direkt nach so einer Party ist man nicht wirklich fit.

Ich merke dann auch immer, dass ich was getrunken hab daran, dass meine Muskeln so schnell schlapp machen.

Hab nur ein kleine 4 km Runde gemacht.

...aber beim nächsten mal wird´s eine lange Strecke!

Hauptsache ein bißchen was getan. Oder?

@ Rejokaa

Sorry, deinen Beitrag hab ich gestern glatt überlesen!

Du meinst es reicht, wenn ich "nur" bis 15 km laufe?

Nach dem relativ schlechten 1. Training von gestern ist die Motivation doch etwas gedrückt.

Nur es hätte nichts gebracht mich da noch weiter zu quälen,
wenn man mal nicht so fit ist.

Heute und morgen soll sehr viel für die Kondition beim Fußball gemacht werden. Da kann ich heute mich dann voll drauf konzentrieren und da werde ich mich auch durchbeißen, auch wenn ich mich da etwas quälen muss. (Müssen die anderen ja auch!)

Mittwoch werde ich dann mal schauen, was mein Körper sagt. Ich hatte meiner Mutter versprochen mit ihr zu laufen, wenn sie möchte. Das wären ca.8 km in sehr ruhigem Tempo mit 3 kleinen Pausen. Und wenn ich dann noch Kraft habe, kann ich ja noch etwas hinterher machen!

Donnerstag ist wieder Training, das wird wohl nicht ganz so heftig, denke ich, weil wir am Freitag auch noch ein kleines Turnier spielen. Karftaufwand dafür vom Prinzp her, wie ein ganz normales Spiel, 3 Mannschaften jeder gegen jeden 45 Min. also 90 Min., aber mit fliegendem Wechsel!

Am WE liegt nichts spezielles an. Wenn´s geht will ich SA einen langen Lauf machen, da nachmittags/abends Stadionfest ist und den Sonntag würd ich dann erholen.
(oder so eine ganz entspannte kleine Einheit wie gestern, oder eine Runde Radfahren - zum auslockern)

Was meint ihr zu dieser Woche?

Hallo Tanne! Wenn ich nicht

Hallo Tanne!
Wenn ich nicht falsch gelesen habe, ist heute Anmeldeschluss. Da würde es mich natürlich brennend interessieren, ob du es soweit gebracht hast, das du dir die Distanz zutraust.

Schreib mal, ob du es tatsächlich machst.

der Hemeraner

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links