frage:
was würden jeweils 2 kg gewichte an den füßen bringen??
schleht für den körper? sinnvoll bei intervallen, kurze strecke oder langen läufen oder gar net??
würde mich über tips freuen
vielen dank

0

Wurde schon mal diskutiert im Forum

...musst du leider suchen

Meiner Meinung nach: an den Beinen eine ganz sichere Methode, um sich Verletzungen einzuhandeln. Wenn du 30 oder mehr Km (was für mich lange Läufe sind) mit zusätzlichem Gewicht an den Beinen läufst - prost Mahlzeit. Lass uns raten, wie viele Wochen du danach NICHT läufst?! Lange langsame Läufe sollen den Fettstoffwechsel trainieren, nicht die Beinmuskulatur. Und Intervalle mit Gewichten ist meiner Meinung nach biomechanisches Harakiri.

Die Muskulatur, die bei vielen Läufern zu schwach ist, ist eher die Rumpfmuskulatur, also Rücken und Bauch; das trainierst du mit Beingewichten gar nicht.
Allenfalls würde ich kurze Läufe mit Armgewichten machen.

Gruß
dadarun

Leben ist Bewegung

Nix, außer

kaputte Gelenke auf Dauer...
Nein im Ernst, was soll das im Training bringen?

ich glaube, da gabs schon mal einen Blog drüber...

ich hab´s gefunden...
http://www.jogmap.de/civic4/?q=node/9662

vielen dank für die

vielen dank für die antworten...meine tendenz wurde bestätigt..denke ich werde es sein lassen...

ich habe vor einigen Jahren

ich habe vor einigen Jahren Karate gemacht. Da ich in einer etwas wärmeren Gegend wohnte, bin ich barfuß am Strand, mit Gewichten an den Knöcheln gelaufen. Aber immer nur kurze Srecken- mehr Sprints, um die Gelenke nicht zu schädigen. Bei Karate braucht man viel Fußarbeit, damit schulten wir die Schnellkraft. Allerdings führten wir die spezifischen Bewegungen , also die Tritte, ohne Gewichte aus.
Astrid

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links