Also ich lauf jetzt seit ca. 6 Wochen ca. 3-4 mal die Woche. Eigentlich lauf ich immer dieselbe Strecke (8.2 Km in 50 Minuten). Davor bin ich manchmal 6 Km und 8 Km und das 2 x die Woche gelaufen (ca. 1 Jahr). Da ich jetzt wieder mehr Zeit habe lauf ich halt mehr. Am Anfang war’s logischerweise schwieriger sich an die neue Länge der Strecke zu gewöhnen aber die letzten 3 Wochen als ich fertig war ging’s mir richtig gut und ich war zwar erschöpft aber nicht so, dass ich kurz vorm Herzinfarkt stand.

Die letzten 2 x 8.2 Km war’s aber anders.... Schon nach den ersten 200 Metern dachte ich mir „Ohje, dass wird nie was“ Ab da war der Lauf eigentlich schon gegessen... Auf einmal war mir sogar die geringste Steigerung zuviel. Ich hab’s zwar durchgezogen, aber komischerweise hat’s mir nicht annähernd so viel Spaß gemacht wie die anderen male. Kurzzeitig dachte ich, dass ich mich jetzt einfach in die nächste Wiese lege und ne Pause mache und dann gemütlich heim spaziere.. Das nächste ist, dass ich aber egal wies mir geht immer die gleiche Zeit für meine Strecke brauche.....

Ich hoffe dieser Tiefpunkt geht wieder vorbei..... Ich hoffe ich bin nicht der einzige, dem es so geht.

Grüße

Rainer

0

mehr abwechslung,

Sali Rainer,
ich würde nicht immer die gleiche Strecke laufen. Such dir doch hier noch ein, zwei Strecken aus und du wirst sehen, die Abwechslung wird dich wieder voll motivieren beim laufen ! Viele Grüsse von mir. Beat

Wenn Du immer gleich schnell

Wenn Du immer gleich schnell läufst dann brauchst Du für die gleiche Strecke immer die gleiche Zeit, ist doch klar...
Was Du demnach ändern mußt,kannst Du Dir selbst beantworten.
Viel Spaß beim schnelleren Laufen

Hans-Uwe

Abwechslung

ist beim Lauftraining die halbe Miete.
Mir ging es ähnlich wie Dir. Monatelang die selbe Strecke, mal ne Runde mehr, mal weniger.

Manchmal ist es ja ok, wenn die Strecke bekannt ist, dann kann man sich auf andere Dinge, wie Technik oder höhere Geschwindigkeit konzentrieren.

Zur Geschwindigkeit:
Es gibt ja die verschiedensten Trainingspläne. Eine Idee wäre z.B., einmal die Woche ein Intervalltraining einzubauen. Damit trainierst Du höhere Geschwindigkeiten.

Sinnvollerweise bist Du dafür ausgeruht, also kein langer Lauf am Tag vorher usw. Nimm Dir am Einfachsten die Tempointervalle von Chris (Podcast) , obwohl die schon ziemlich heftig sind für den Anfang. Besser vielleicht mit 3x5 min im höheren Tempo beginnen, dazwischen je 5 min Trabpause. Wenn du das schaffst, steigerst Du dann alle 2 Wochen. Auf 2x 10 min, dann vielleicht 3x10, 2x15 usw.

Und lauf doch einfach mal woanders hin. Ich lerne so meine Stadt erstmal richtig kennen, nachdem ich hier nicht aufgewachsen bin. Netter Nebeneffekt :-)

Und am Wichtigsten: 2-3 mal die Woche Rumpf-Rücken-Bauchtraining und Dehnung!!! Wenn der Rumpf zu schwach ist, bekommen viele Läufer mit stärker werdenden Beinmuskeln zunehmend Probleme: Rücken, Achilles, Schienbein etc. pp. Die Foren sind hier voll damit.

Buchtip: Die Laufbibel

Beste Grüße

Lutz

Wer im Wald sitzt, sollte nicht so laut rufen!

Was ist jetzt schon wieder los...

Moin Rainer,

du sprichst mir aus der Seele.
Mir ging es vor ca 2 Monaten genauso.
Ich laufe regelmäßig ca. 3-4x die Woche und habe strecken zwischen 6 und 10 km.
Ich lief los und, genau wie bei dir, merkte ich das ich nicht bzw. sehr schlcht Spaß an diesem Lauf finde. So war es dann auch, nur mit dem Unterschied, das ich tatsächlich die restliche Strecke gegangen bin, weil ich es nicht geschafft habe ( Waden zwicken, Atmung zu schnell etc.)
Habe dann mal ca. 3 Tage Pause eingelegt und versucht Eiweißreich zu essen, was zum Erfolg geführt hat. :-)

Jetzt läuft alles wieder bestens und ich habe sogar an Kondition dazugewonnen.

Also lieber Rainer, kein Angst, das geht jedem mal so und gönn dir und deinem Körper einfach mal ne kleine Ruhepause...

PS: Laß es mich wissen ob es bei dir genutzt hat.

mit sportlichen Grüßen

Dominik

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links