Hallo Läufer,

laufe die Polaruhr 800 SD und bin mit meinem FootPod eigentlich sehr zufrieden. Nur bei neuen Strecken durch den Wald schau ich etwas neidisch auf den Forerunner meines Buddys freue mich jedoch immer auf die nachträgliche Streckenauswertung via EMail. Da die Polar Uhr nicht Pod und GPS gleichzeitig verarbeiten kann, bietet sich das Wintec WPL 1000 auch aufgrund seiner Größe nahezu an. Hat jemand Erfahrung mit dem Wintec was den Empfang der Satelliten beim Joggen im Wald betrifft und die Empfindlichkeit des Gerätes auf äußere Einflüsse (Schweiß, Regen, Schmutz...)

LG
Deep Blue

WBT-100

Ich hab den WBT-100 - einerseits sehr praktisch, einfaches Tracking, Software und damit Export der tracks einfach - aber die Genauigkeit eher mangelhaft - bei guten Bedingungen sehr gut, im Wald eher mangelhaft...

Mein WBT-100 entspricht was das Tracking angeht also etwa dem hier.

Der Empfang ist übrigens am besten, wenn du das Teil in eine Armtasche steckst, die Wasserfestigkeit des WBT-100 ist kein Problem - zur Not passen die Dinger aber ja auch in einen kleinen Zip-Loc-Beutel.

Matthias
(Der sich hinterher immer wundert wo er gewesen sein soll)

Auch wenn Du schon einen

Auch wenn Du schon einen sündhaft teuren Polar hast, würde ich dir trotzdem einen Forerunner empfehlen.
Der Empfang ist sehr gut und im Gegensatz zu einem Tracker wie dem WPL1000 ist das Ding auch für die Bedürfnisse eines Läufers zugeschnitten.
Er kann Dir alle relevanten Daten während des Laufes anzeigen, glättet die Strecke um einzelne Fehlmessungen auszugleichen, ist Wasserdicht(zumindest gegen Regen und Schweiss), und ist auch dafür gemacht während des Laufens am Arm getragen zu werden.
Und selbst vom Preis her ist ein 205er kaum teurer als ein GPS Tracker

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links