Benutzerbild von rasendemama

Hallo,

ich hab da mal ne Frage:

Eigentlich laufe ich schon seit ca. 3 Jahren. Allerdings zu Anfang nicht so regelmäßig - vielleicht 2 x die Woche so um die 5 km. Seit dem letzten Jahr laufe ich allerdings regelmäßiger, wenn die Zeit es mir erlaubt, jeden 2. Tag. Meine normale Distanz ist so um die 8 - 10 km. Die Zeit die ich dafür brauchte hat mich zu Anfang weniger interessiert. Mittlerweile guck ich schon mal auf die Uhr. Für 10 Kilometer brauche ich ca. 1 Stunde.

Da ich in der Nähe von Köln wohne, reizt mich schon seit letztem Jahr der dortige Halbmarathon. Also dachte ich mir, daß ich vielleicht zuerst einmal den Kerpener Stadtlauf am Ostermontag angehe. Leider habe ich mir eine Woche vorher eine Dehnung am Sprunggelenk zugezogen, was ca. 4 Wochen zur Zwangspause bedeutete. Danach fing ich wieder langsam mit dem Laufen an. Ich steigerte meine Distanz auf 12 - 13 Kilometer und habe es am vergangenen Sonntag geschafft die 17-Kilometer-Marke zu knacken. Auch die Zeit mit 1 Std. 45 min find ich o.k..

Schon spukt in meinem Kopf wieder der Halbmarathon.

Aber ist es zu empfehlen, diesen ohne Wettkampferfahrung anzugehen? Oder sollte ich vielleicht noch ein Jahr warten und den einen oder anderen Stadtlauf mitmachen.

Zu meiner Person: Ich bin 45 Jahre jung, 1,73 m groß und wiege so um die 56 kg.

Sagt mir Eure Meinung.

Liebe Grüße
rasendemama

Lauf los!

Ich würde loslaufen! Auch ein 5km oder 10km Lauf sagt nichts darüber aus, ob du einen HM laufen kannst, sondern nur, ob du die 5km oder 10km schaffst ;-) Und was heißt Wettkampferfahrung? Jeder HM war bei mir bislang anders als seine Vorgänger!
Und Köln ist doch ein Superpflaster, ich bin da im Oktober meinen ersten Marathon gelaufen. Irgendwann ist immer das erste Mal!
Ich drücke dir ganz fest die Daumen!!!

Gute Grundlage

Hallo,

sieht doch gut aus. Wenn Du die 17 Km schon mal schaffst, dann
sind die restlichen 4 Km auch keine Hürde mehr. Wenn der HM im Herbst ist, würde ich vorher noch veruchen, ca. 2-3 Läufe an die 18,5 Km ran zu absolvieren. Wenn Du am nächsten Tag, nach Deinem 17 Km Lauf, noch einigermaßen gehen und laufen konntest, bist auch in der Lage den HM zu bestehen. Dieses Jahr einfach mal auf ankommen laufen, egal ob über oder unter 2 h, wenn knapp drüber hast Du ein Ziel für den nächsten HM.

Gruß

Nidda

Ja warum denn nicht?

Hallo rasendemama,

Du bist doch in meinen Augen nun nicht völlig untrainiert. Also, warum solltest Du es dann nicht wagen? Ich hab es beim ersten mal auch einfach gemacht. Und da war ich sogar vollkommen untrainiert! Also, ich denke wenn es Dein inneres Gefühl zulässt (die Stimme Deines Körpers) und Du nicht gleich auf Bestzeiten per kilometer aus bist dann nur zu! Und dann schreib mir mal wie es war :)!

Gruß Janosik
Zum Laufen gehört mehr als schnell sein!

Ich steh etwa vor der

Ich steh etwa vor der gleichen Situation. Da bei mir in der Gegend in nächster Zeit kein Lauf auf kürzerer Strecke stattfindet hab ich mich jetzt auch entschlossen mich direkt an einem Halbmarathon anzumelden.

Da inzwischen auch meine langen Trainingsläufe bei ca. 20 Km in 2 Stunden angelangt sind, macht mir der HM keine grosse Angst mehr.

Ein Zeitziel werde ich mir allerdings keines setzen oder wenn dann nur ein recht grosszügiges denn schliesslich ist es doch immer noch mein erster Wettkampf, ich hab keine Ahnung wie das da abläuft und vermutlich muss ich auch ganz hinten starten und mich durch Scharen von Läufern durchschlängeln die noch langsamer sind als ich.

alles klar

Hallo,
alles klar würde ich da sagen, wieso sollst Du keinen HM laufen? Das Schlimmste was einem passieren kann ist, das man "eingeht", aber das ist ja auch halb so wild und wenn DU 17km laufen kannst, dann schaffst Du auch 21km lockerst!
Viel Spass,
Fex

Danke für Eure Antworten

Hallo,

Danke für Eure Antworten. Ihr macht mir ja alle richtig Mut und ich denke, vielleicht sollte ich es tatsächlich wagen. In Kürze fahr ich in Urlaub und zwar in den Norden Deutschlands, wo's schön flach ist. Da werde ich auf jeden Fall weiter trainieren, auch weil's mir Spaß macht.

...Und zu Deiner Frage Nidda; Außer einem leichten Zwicken in den Oberschenkeln gings mir prima. Heute bin ich dann auch schon wieder meine knapp 9 km gelaufen.

Wenn ich es dann in Köln gewagt habe, werde ich mich auf jeden Fall nochmal melden und Euch meine Erfahrungen mitteilen.

Bis dahin
rasendemama

Hallo, klar kann man als 1.

Hallo,

klar kann man als 1. WK 'nen HM laufen, warum nicht, irgendeine Veranstaltung muss ja schließlich die 1. sein. ;)

Aber wenn du gerne vorher schon mal einen WK gelaufen sein möchtest, gibt es da bistimmt die Möglichkeit.
Guck doch mal unter www.laufe-in-köln.de, da gibt es z.B. einen Laufkalender, der alle möglichen Läufe überall aufzeigt. Da könntest du dir bestimmt einen 10km oder 15km oder was auch immer WK zum "ausprobieren" heraussuchen.

Richtig ungewohnt ist, dass, bei einem so "großen" Lauf wie dem HM in Köln, soooo viele Menschen gleichzeitig mit einem unterwegs sind.

Viel Spaß und schöne Grüße

FrauHolle
---------------------
Der Weg ist das Ziel

HM

Hallo rasendemama.

So wie du geschrieben hast, bist du mehr als fit für einen HM. Glaube mir, die restlichen km trägt dich das Publikum in`s Ziel.
Also gehe es an!!

Viel Spaß.

Das Laufferchen :-)

keine Frage, loslaufen ...

Köln ist klasse. War zwar etwas kalt morgens am Start, aber das legt sich wenn Du auf der Strecke bist.

Suche Dir vielleicht jemand, der auch mitläuft und trainiert vorher ein oder zweimal zusammen. Lasst Euch am Beginn nicht zu schnell mitreisen. Und wenn doch: auch egal, dann geht Ihr zwischendurch ein paar Schritte.

Die letzten 3 Kilometer werdet Ihr sowieso vom Publikum geschoben. Und zwischendurch die Familie an die Strecke stellen, das wirkt Wunder. (Das sollte einer rasendenMama doch gelingen, oder?)

Also, keine Angst davor haben. Wie Strider geschrieben hat:
Irgendwann gibt es für alles das erste Mal.

Gruß,
c.garfield

Aber aufpassen:
die stolzgeschwellte-breite Brust nachher ist unerträglich,
das komisch-stolze-nicht-wegehende Grinsen im Gesicht auch.

Halbmarathon Köln

Hallo c.garfield,

das mit dem "jemanden suchen der vielleicht mitläuft" ist ja das Problem. In meinem ganzen Bekanntenkreis ist kein Einziger der meine Laufbegeisterung teilt.

Meine Familie findet meine Überlegung zwar toll und würde mich auch unterstützen - aber LAUFEN 'ne Danke, laß das mal die Mama machen.

Vieleicht finde ich ja noch jemanden, ansonsten werde ich das wohl alleine durchziehen müssen. Ich denke ich werde mich morgen anmelden.

Viele Grüße
rasendemama

No Problem

Bei dem fantastischen Body Mass Index hast du alle Möglichkeiten Geschichte zu schreiben.

Guter Tipp

Hallo Frau Holle,

das ist ein guter Ratschlag. Schaue gleich morgen mal nach, vielleicht finde ich ja was.

Viele Grüße
rasendemama

Danke :-)

Danke - da kann ich nicht's dafür, den hat der liebe Gott mir so geschenkt. Aber traurig bin ich darüber nicht.

Nun

sag aber nicht, dass du die einzige Kölnerin bist, die zum HM antritt. ;-)
Schreibe doch mal hier im Forum (Sportpartner, Trainingspartner...)rein, dass du Laufbegleitung suchst. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das nicht funktioniert. Vielleicht wartet ja auch schon jemand auf dich.
Ansonsten wünsche ich dir viel Erfolg bei deinem HM.

LG Inumi
Wenn nicht jetzt, wann dann?

Halbmarathon als 1. Wettkampf !!!

Nur Mut. Das klappt schon, hab ich selbst so gemacht.

Ich war etwas jünger, etwas größer und viel, viel schwerer. Mein erster Wettkampf war ein HM. Und seit dem bin ich diesen Lauf jedes Jahr gelaufen.

Wie schon geschrieben: Du hast die besten Voraussetzungen.

Viel Erfolg

Sven

Hallo rasendemama, Inumi hat

Hallo rasendemama,

Inumi hat Recht, such' einfach mal im Forum, es muss ja nicht beim ersten Mal klappen.

Ich hatte auch nur Bekannte, die mit so Sätzen kamen wie "Lauf Du mal# Ich aber nicht". Die Familie konnte ich auch nicht begeistern.

Und dann stand eines Tages im Forum die Frage von jemandem, der bei mir "um die Ecke" wohnt. Die gemeinsame Vorbereitung auf den ersten Marathon (MEIN erster) war klasse. Wir laufen zwar nicht im Wettkampf zusammen (dafür bin ich zu langsam) es spornt aber absolut an, wenn man nicht alleine trainieren muss. Mittlerweile sind wir zu dritt'.

Also, nur Mut, da gibt es noch mehr Menschen mit dem gleichen Wunsch ...

Viel Erfolg, schreib' einfach mal wie's weitergeht,
C.Garfield

HM

Unbedingt anmelden. Mit Deinem Lauf über 17 km bist Du ja schon bei der längsten TE, die man vor einem HM machen sollte. Es spricht nichts gegen den 1. HM für Dich.
Wolfgang
www.laufpark-stechlin.de

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links