Benutzerbild von MagnumClassic

Theoretisch hätte ich mich heute nochmals regenerieren müssen, doch das saftige Waldesgrün mit dem klaren blauen Himmel wirkten zu verlockend. Als Kompromiss gab's also ein Genussläufchen im Invalidentempo auf meiner Lieblingsstrecke. Bei solch klarem Wetter einfach ein Muss! Leider beginnt der erste Abschnitt erst mal mit einer fiesen Steigung, doch oben auf der Höhe hat man dann erst mal 'ne Weile Ruhe und kann dabei den Blick über den nördlichen Schwarzwald genießen. Ich genoss das Idyll in vollen Zügen und kam in ein Wäldchen, wo man nichts als ein leichtes Blätterrauschen hörte. Plötzlich drang ein aufdringliches Schrabben durch das Wäldchen und vorbei war's mit der Idylle. Selbst die Blätter schienen den Atem anzuhalten. Bezeichnend war, dass keine einzige Nacktschnecke zu sehen war, was war denn da los?!?!

Vier Nordic Walker - kamen energischen Schrittes aus der entgegen gesetzten Richtung. Darunter war ein sehr sportlich-trendy gekleidetes Moppel-Ich - bauchfrei! Das Fett quoll unerbittlich zwischen Hüfthose und Top hervor. Dieses Waldstückchen konnte ich nun abschreiben und freute mich stattdessen auf den Streckenabschnitt mit dem Weitblick zur Schwäbischen Alb rüber. Doch vorher musste ich noch an Hitchcock's Vögel vorbei. Auf einer ebenen Fläche mit Kornfeldern scharen sich nämlich hier immer die Raben. Heute waren es noch nicht so viele, aber so im Spätsommer/Herbst geht das Geratsche so richtig los! Zwar gab's mit denen noch nie Probleme, doch man muss immer an den Film denken!

Bei diesem Läufchen konnte ich herrlich meine Seele baumeln lassen und über unseren Sponsorenlauf am vergangenen Sonntag nachdenken. Gerdi und ich müssen noch etwas an unserem Motivationssong ("Wenn du duuuurchhängst...." von Udo Lindenberg) arbeiten. Zum einen hatten wir uns beim Refrain vertan und zum anderen wirkten wir wie Cindy und Bert der Laufszene, d.h. man hörte nur die Cindy und nicht den Bert! Die älteren von uns mögen sich vielleicht noch an die 70er Jahre erinnern, als der Schlager so angesagt war. Mein Großvater hatte von den beiden eine Schallplatte, die rauf und runter lief, wenn wir ihn besuchten! Tja... Kindheitserinnerungen! Schwelg! ;-)

Zu Hause angekommen wurde ich sofort wieder in die reale Welt zurückgeholt - die Nacktschnecken hatten sich vor meiner Haustüre versammelt! Tuffi.... ?!?!?

0

Hier kommen sie auch an ganz...

...ungewöhnlichen Stellen zum Vorschein, aber zum Glück nur die Schnecken und keine moppeligen Stöckchenzieher. Ich fürchte, da wir Marcos Sammlung (immerhin 62 Eimer) nicht fachgerecht in Ekelsdorf entsorgt haben, hat sie sich inzwischen selbständig gemacht und taucht nun an allen ehemals schneckenfreien Orten auf...

Dafür hatte ich heute zwei Nordic Walker (ein Paar), denen ich mit Vergnügen zugeschaut habe: Kein Geschrappe, sondern sanftes, aber kraftvolles, dunkles Vorwärtsgeklicke. Haben auch ein ordentliches Tempo vorgelegt und hätten sich beide bauchfrei leisten können.

---
de nihilo nihil

Jaja...

...die Stöckchenzieher... Gestern haben auch zwei ältere Herren meinen Weg gekreuzt, die mir dann noch "hopp, hopp" zuriefen. So Kaliber trifft man sonst eigentlich nur Sonntags morgens Biertrinkend vor Kiosken. Nur fehlte mir für eine blöde Antwort gerade die Puste (GA2 eben...)

Ja und mit dem Motivationssong ... hmmm ... vielleicht lieber was frischeres als Udo?! Auf Jeden Fall könnte das die Geheimwaffe gegen die Vögel sein - im Fall der Fälle.

Wunderwalker...

ich hatte meine begegnung der dritten art vor ein paar wochen in der hitzeperiode.
dieses mal ein männliches wesen, übergewichtig und walkend... mit freiem oberkörper und trekkingsandalen. als ich ihm ein zweites mal begegnete, war ich froh, bald aus dem wald rauszusein.
ich freue mich ja über jeden, der sich freiwillig mehr als nötig zu bewegen, aber solch beleidigungen für die augen sind ein grauen!

Wat? Wer? ICH?

Ich kann nix dafür, dass sich die Biester bei Dir vor der Haustür versammelt haben...ehrlisch...

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Hi,hi...

...Samstag ist mir auch so ein Walker-Wunder am Kanal begegnet. Ganz in weiß, geschminkt wie ein Profi, Gürteltasche und ....Achtung......TRINKGÜRTEL !

Da hab ich dann wirklich das erste mal grinsen und kopfschütteln müssen.

Wahrscheinlich hat sich die Dame auch gedacht, um Gottes Willen wo ist denn die entflohen, aber ich hatte halt nix zu trinken dabei :-))))

In diesem Sinne, eine superschöne Restwoche
Sandra

Ich auch nicht

Ich hab die 62 Eimer gesammelte Nacktschnecken auch schon längst wieder in heimischen norddeutschen Gefilden freigelassen.
Gruß, Marco
You´ll never have alibi alone
P.S:. Wer von euch beiden war den Cindy und wer Bert?:-)

Ich fürchte,

... ich war die Cindy und Gerdi der Bert! ;-))

Grüßle

MC

laufend fit und gut drauf!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links