Benutzerbild von crema-catalana

Da ich mich die ganze Zeit vor den GA2-Läufen gedrückt hatte - mal hatte ich einen Wettkampf, dann den Laktatstufentest, dann war das Gruppentraining so anstrengend und alleine quälen ist sowieso doof, ... - bin ich heute mal raus und wollte 8 km Tempolauf machen. Naja, erst mal 1km locker einlaufen. Dann Tempo auf 85% Hf Max. Nach 2 km hatte ich keine Lust mehr. Ätzend. Und so ein Tempo bin ich schon 2x über 21 km gelaufen??? ICH??? Das muss in einem früheren Leben gewesen sein. Und beim 10 km Wettkampf noch schneller? Neee... Ich habe das Tempo 6 km einigermaßen gehalten (ok, es fiel von 5'20 auf 5'40...) und dann noch 1 km locker auslaufen. In welcher geistigen Umnachtung habe ich mich eigentlich für einen Marathon angemeldet???

0

Sinn der GA-Läufe

Ich bilde mir auch ein, durch die laaaangsamen Läufe viel träääääääääger geworden zu sein. Alles was schneller wird kostet viel mehr Überwindung.

Seit meinem 10km-Debakel verzichte ich auf echte GA-Läufe.

Für Deinen Marathon können sie aber nur sinnvoll sein. Ich glaube, Du bist auf dem richtigen Weg.

Noch eine

da bin ich ja glatt getröstet! Ich laufe gerne langsam und lange ODER ich laufe Intervalle; G2-Läufe hasse ich wie die Pest. Vermutlich bringen sie eine Menge, aber ich fühle mich regelmäßig wie die letzte (Nackt?)Schnecke und bin trotzdem völlig platt. Kann mir auch nicht vorstellen, dass ich mein HM-Tempo jemals wirklich gelaufen sein soll.
Also: Mut für den Marathon!! Denk dran, es muss im Training schief gehen, nicht im Wettkampf!

Tröste Dich, das Tempo

Tröste Dich, das Tempo schaffe ich im Training, vor Allem, wenn ichs allein laufen soll, nicht. Ich mache als Tempodauerläufe gerne kürzere Wettkämpfe, zwar nicht jede Woche, aber, gestaffelt vor dem eigentlichen Wettkampf.
Im Moment habe ich sogar die kurzen Intervalle gestrichen, ich spürs zu sehr an der Hüfte, meine HF geht bis an die K...grenze, und brauchen tue ich es momentan nicht, da ich in 2 Monaten ( so bald schon?!?) 67km laufen will.
Auch nen M läufst Du - ich nehme es mal an- nicht mit nem 5`20er Schnitt.
LG Astrid

Naja...

Hmm... Halbmarathon bin ich bisher mit 5'35 und 5'28 im Schnitt gelaufen, hoffe mal stark, dass ich mich inzwischen verbessern konnte. Den letzten 10er mit 5'01 im Schnitt. Um so mehr ätzt es mich an, dass ich im Training mit 5'20-5'40 auf gerade mal 6 km Schweinehunddiskussionen vom Feinsten führe...

bin ich verdreht?

Also ich geh lieber im GA2-Temopo 8km volle Kanone drauf los als dieses 1 Km langsam 1 Km schnell. Ist mir irgendwie zu anstrengend dieser Tempowechsel, dann lieber Bremse lösen und stetig Gas geben. Daher kommt bei mir das Intervalltraining eher etwas zu kurz. Aber vielleicht können wir ja tauschen...? Beim "normalen" GA bin ich dann aber im Kriechtempo auch wieder voll mit dabei beim Schnecken zählen...

Gewöhnungsbedürftig

Hi crema, also ich finde, daß gerade Tempodauerläufe und auch Intervalltraining stark von den vorherigen Gewohnheiten abhängen.
Ich hab z.B früher sehr viel häufiger als jetzt (allerhöchstens 1xWoche, eher noch weniger) im GA2-Bereich trainiert (und es eigentlich immer gemocht)und wie Du an meinen letzten Ergebnissen siehst, hat das nicht wirklich geschadet, dafür hab ich mich lange Jahre regelrecht vorm Intervalltraining gedrückt, zu dem ich mich doch momentan mit etwas Eigenüberredung mindestens alle 2 Wochen hinquäle.
Dafür mag ich das Fahrtspiel sehr.
Aber schlau bin ich aus diesen persönlichen Zu- und Abneigungen auch noch nicht geworden.
Die Hauptsache ist doch, daß Du ab und zu das Lauftempo etwas variierst, und mit der Zeit gewöhnst Du Dich auch an die GA2-Läufe
Gruß, Marco
You´ll never variier alone

Tröste dich, mir macht die Quälerei alleine auch keinen Spaß!

Mittlerweile bereiten wir uns auf Karlsruhe vor und bisher hatte ich mich noch kein einziges Mal auf der Bahn blicken lassen, bzw. hatte einen Tempolauf auf meinen Laufstrecken. Stattdessen laufe ich z.Zt. ja die vielen 10er-Wettkämpfe - eine gesellige Alternative zum einsamen Abhetzen! Guck' doch mal, wo in deiner Nähe die nächsten 10er stattfinden! Am Schönsten ist die Dusche danach und das anschließende Zusammensitzen und - je nach Tageszeit - der Kaffee und Kuchen danach! ;-))

Lass' den Kopf nicht hängen, mit deinem Ehrgeiz knackst du im Bottwartal die 4 Stunden! Ich sehe dich schon bei deinem verdienten Wein! ;-)

laufend fit und gut drauf!

Das lese ich ja eher ungerne...

...und hoffe inständig, dass es nur aktuell eine Nichtgewöhnungssache ist.

Vielleicht kann ich Dir ja ein bisschen von meiner Tempolust übertragen, die fällt's dann leichter und mir auch, wenn ich in ruhigen Bereichen unterwegs sein sollte.

*übertrag* *übertrag* *übertrag*

Und, wirkt's schon?

Vielleicht sind längere GA2-Intervalle gut zu Eingewöhnung? 3x2000m nicht im Wettkampftempo, sondern etwas darunter?

Oder Du läufst Deinen ersten als GA1-Marathon... ;)

---
de nihilo nihil

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links